7.5 Fragen zur Notation

Wie kann die automatische Notenbildoptimierung von einer bestimmten Position an wirken? Sie verändert immer das ganze Stück. Das war früher anders.
Normalerweise klicke ich erst auf die Optimierung. Dann ist es ganz ok, aber die Zeilenumbrüche stimmen z.B. nicht immer. Nun schneide ich irgendwo eine unsymmetrische Stelle zurecht und möchte danach wieder automatisch optimieren. Ein Click darauf verwirft aber alle bereits händisch erledigten Schnitte und Optimierungen.

Wie kann man “bei Markerspur als Formvorlage” die fortlaufende Buchstabierung unterdrücken? Wer braucht schon A-Z wenn die angezeigte Markerspur viel aussagekräftigere Namen hat? Man muss die dann immer alle von Hand löschen.


3.
Die Lyrics sind fertig eingefügt, aber etwas mickrig. Nun möchte ich sie alle ändern.

a)
Noteneinstellungen -> Projekt -> Schriftart … auf den Tab “Projekt Text”. Dort findet man viele Optionen zur Schriftänderung, aber nicht die Lyrics.

b)
An der anderen Stelle: Notationseinstellungen -> Text kann man viel klicken, es ändert sich nichts.
Wenn Du eine einzelne Silbe im Notenbild markierst, erschein sie im “Auswahl” Tab. Dort kann man endlich die Schriftart ändern, aber im Notenbild verschwindet dann die Silbe - einfach weg. Gott sei dank gibt es Strg Z. Bei bestimmten Schriftarten habe ich eine Hieroglyphe. Mehrere Worte werden im “Auswahl” Tab nicht angezeigt (nicht erkannt), wohl aber behandelt, allerdings mit dem selben Resultat - der Text ist dann einfach weg.

Es kann doch nicht sein, dass man einen fertigen Text weder vernünftig auswählen, noch verändern kann? Was mach ich denn jetzt? So wie es jetzt ist kann man das nicht lesen.

Wenn man in einer Stimme “Systemnamen anzeigen” einschaltet, erscheinen sie gleich an jeder Zeile. Als ob man jede Zeile wieder vergisst, welche Stimme man spielt.
Neben den Systemen ist zu wenig Platz, es passt nicht aufs Blatt. Über den Systemen deckt es meist andere Informationen zu. Warum nicht ein Systemname oben auf jedem Blatt oder neben der Seitenzahl?

Dann fand ich die Funktion “Seitenzahl mit Variable einblenden” … das geht sogar, aber “Systemname mit Variable einblenden” ergibt keine Anzeige - egal auf welcher Notationsebene.

Ist es wirklich so gedacht, dass man bei Export einer Partitur von 120 Seiten als jpg, Seite für Seite einzeln anzeigen und die umständliche Prozedur immer und immer wieder von Hand erledigen. Hier die Schritte PRO SEITE!:

  • Menü
  • Exportieren
  • Dropdown -> Notation auswählen (dabei muss das Notationsfenster vorher ausgewählt sein, sonst ist die Exportfunktion ausgegraut und muss diesen “Fehler” erst beheben)
  • dann Größe und Format “jpg” auswählen (zumindest Format JEDES MAL neu!!!),
  • Namen vergeben und endlich
  • ok drücken… boah!
    Das Ausdrucken funktioniert ja als Ganzes, warum also nicht für den Bild Export? Das nervt schon jahrelang, aber meistens sind die Arrangements kurz, man verdrängt es schnell wieder. Aber jetzt muss ich das hundertfach tun!
    Ein Befehl: alle Stimmen exportieren sollte in 10 Sekunden 100 jpgs erzeugen. Aber auf die Weise bin ich damit mindestens eine Stunde beschäftigt und mache sicher viele Fehler!

Der Soloschalter im Noteneditor funktioniert auch nicht (korrekt heißt es "nur Daten des Editors wiedergeben).
Der “S” Schalter muss mit der Maus geklickt werden. Das Tastaturkommando S funktioniert nicht. In allen anderen Editoren funktioniert er.

Kann man im Notationsfenster nicht mehrere Seiten auf drei Monitoren abbilden, um ein längeres Werk komplett oder zumindest längere Strecken auf dem Bildschirm abzubilden?

Man kann das Notenbild zwar groß und klein zoomen, aber wenn man es kleiner macht, erwarte ich die Darstellung mehrerer Seiten auf dem Fenster. Das passiert aber nicht, es bleibt grau.
https://dl.dropboxusercontent.com/u/13754833/errors/Notation_nur_eine_seite_sichtbar.JPG
https://dl.dropboxusercontent.com/u/13754833/errors/Notation_nur_eine_seite_sichtbar2.JPG
https://dl.dropboxusercontent.com/u/13754833/errors/Notation_nur_eine_seite_sichtbar3.JPG

Hat denn keiner irgendeine Antwort?
Wenigstens auf Punkt 1?

Es gibt fast nie vollkommene Symmetrie… (Auftakte etc.)
Jedes mal muss man das ganze Stück zerschneiden, weil z.B. ein einzelner Auftakt nicht ins 4-Takt Schema passt.