A/B Vergleich mit und ohne Control-Room

Hallo,
sicher eine banale Frage.
Man sollte ja immer einen A/B Vergleich machen.

Ohne Control-Room könnte man die Vergleichsspur einfach auf Solo schalten.
Problem: Diese Vergleichsspur läuft so wie alles andere über den Stereo-out, was bedeutet, dass man dann auch die Effekte hört, die man im Stereo-out untergebracht hat.

Über den Control-Room könnte man das mit dem L_Button bewerkstelligen, dann läuft die Vergleichsspur nicht über den Stereo-out.

Ungünsig: man muss die Spur auf Mute stellen. Für das Abhören das Mute entfernen und den L-Button drücken.
Anschließend muss man den L-button wieder deaktivieren und und den Mute-Button betätigen.
Das erscheint mir doch sehr umständlich.
IS der L-Button aktiviert und man schlaten den LE-Button am Control-Room aus und ein, erreicht man leider auch nicht das gewünschte Ergebnis, weil beim Ausschalten alles zu hören ist.

Wie realisiert Ihr den dieses Problem?
Mit und ohne Controlroom? Aber ohne Tastaturmacrokürzel und ohne spezielle Profi-Hardware.

Gruß
Gerd

was willst du denn a/b vergleichen? hat nicht jedes plugin einen a/b knopf?

ansonsten kann man noch vor und nach der masteringkette das plugin mcompare hängen. hat den vorteil, dass es lautstärkenunterschiede kompensiert. https://www.meldaproduction.com/plugins/product.php?id=MCompare

legt dir einfach mehrere out kanäle an. mit dem direct out kannst du dann umschalten.
siehe auch hier: http://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=234&p=481738 im weiteren verlauf: https://youtu.be/mdNkKznLDHU

hallo,

ich ralisiere das mit dem controlroom (cr).

  • der referenzspur weise ich keinen ausgang zu, deshalb brauche ich sie nicht muten

  • im cr richte ich einen cue-kanal ein und nenne ihn “referenz”

  • die referenzspur schicke ich per cue-send auf diesen kanal

  • jetzt kann ich im cr zwischen mix und referenz hin und her schalten

mw

Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Du könntest Gruppenspuren mit und ohne Effrekte vor den Stereo-Out (diesen dann ohne Effekt-Plugins) vorschalten. Du könntest dir auf einfache weise ein Macro erstellen, welches deine Vergleichsspur in den “Listen”-Modus schaltet. Oder du benutzt spezielle Plugins für’s Vergleichs-Hören wie z.B. Melda MCompare: https://www.meldaproduction.com/plugins/product.php?id=MCompare.

ups. das ging ja schnell.

Muss mir alles erst mal durchlesen.
Aber die Frage, was ich vergleichen will, muss ich verfollständigen.
Ich habe einen Mix mit vielen Spuren. Die summe dieser Spuren, will ich vergleichen mit einem fertigen Musikstück.
(Also das, was man auch im Mastering macht, aber eben schon beim MIx.)

Gruß
Gerd

Hallo,
ich merke schon, meine Beschreibung war nicht vollständig.

Mein Audiointerface besitzt nur zwei Ausgänge, einschließlich des Kopfhörers. Ich kann also nicht einmal zwischen Boxen und Kopföhrer hin und herschalten. Das muss ich sicher ändern. (Ich suche auch schon nach einem Audiointerface, das das machen kann, Aber ohne gleich 10 Ausgänge für Boxen mitzubringen. Evtl hat da jemand einen Vorschlag. Aus Platzgründen sollen die Bedienungen des Aduiointerfaces vorne sein. Das ganze Gerät sollte nicht breiter als 23 cm sein).

Nun zu den Vorschlägen:
Ich will das ganze ausschließlich mit Cubase realisieren, daher kommt ein PlugIn (schon gar nicht von Drittanbietern) nicht in Frage. Das muss ja auch ausschließlich mit Cubase möglich sein.

Bei dem Youtube video blicke ich nicht ganz durch.
Fehlt da der Ton? Auf jedenfall scheint der Ersteller ein Audiointerface mit mehreren Ausgängen zu haben. Dürfte also bei mir nicht funktionieren. (Directrouting müsste ich mir aber mal genauer ansehen.)

Die Idee von Maschinenwart, die Referenzspur ins leere zu routen, scheint noch die einfachste zu sein.
Die geht dann tatsächlich noch über den Control-Room. Und wenn ich die auf L-Schalte dann höre ich auch nur die.
Wenn ich den Listenbutton wieder ausschalte höre ich alles andere.
Bin mal gespannt, ob das beim nächsten Laden von Cubase wieder klappt.

Cues kann ich leider nicht einrichten. Liegt vermutlich auch and den nur zwei vorhandenen Ausgänge der Audiointerfaces. Wenn ich einen Cue einrichte, kann ich keine Monitore einrichten.
Ich kann immer nur entweder vier Monitore, oder vier Kopfhörer, oder vier Cues einrichten.

Danke für die Tipps.
Evtl gibt es noch eine Lösung ohne Contol-room?

Gruß
Gerd

…du kannst ja trotzdem ein cue-kanal einrichten ohne einen ausgang zuzuweisen. aber bitte nicht mit dem l-button umschalten sondern direkt am cr-mixer zwischen dem mix-button und dem c1…c4-button wechseln…

Danke, ich habe das gerade mal ausprobiert.
Wollte zuerst nicht funktionieren. Hat dann aber doch geklappt.
Genial. Zumal man auch mehrere Cues installieren kann. (Mehrere Referenzen)
Wusste gar nicht, dass das funktioniert, wenn man bei Geräten nichts zuordnet.
Bin gestpannt, ob auch das funktioniert, wenn ich wieder neu starte. :laughing:

Gruß
Gerd

Das mit dem Cue ist gar nicht schlecht!

Einfach den Referenztrack auf einer Spur ohne Ausgang ist mitunter aber ausreichend/einfacher. Ich pinn’ mir den rechts im Mixer an, dann is das Ding immer zur Hand. Mit CR und L-Button natürlich.

ich machs ohne control room. einfach n 2ten master mit den gleichen ausgängen wie der erste erstellen.

Genau! Benutze aber auch den Kontr. Room und hab dann alles Cue´s noch frei…

LG
HBB

Hierfür nutze ich auch den CR.
Andererseits gelingt dies auch mit Gruppenspuren (so machte ich es früher und in anderen DAWs)
und/oder mit Nutzung des Direct Routings (Letzteres sehr praktisch, da einfacher Switch)
Wie auch immer. Gibt ja viele Optionen in Cubase. Geschmackssache.
Schönen Tag noch.

Hm,
das Problem ist für mich zwar gelöst. Cues und Contol-Room.

Aber mich würde schon interessieren:
Wie erstellt man einen “zweiten” Master. Der ja nicht über den vorhandenen Stereo-out laufen darf?

Wie stellt man Directrouting ein?
Wenn ich eine Spur z.B. in eine Gruppe route, dann steht dieses Routing auch im direktrouting im Mixer.

Gruß
Gerd

du legst in den vst verbindungen einfach einen neuen ausgangsbus an, dem du den selben stereo out zuweist wie dem ersten master. sollte cubase meckern, musst du das in den cubase einstellungen zulassen.

Danke,
Ich nehme an, im Ausgangsreiter. Funktioniert. Jetzt wird ein zweiter Stereo-out angelegt.
Allerdings hat es mir jetzt meine Cue-und Monitor-Einstellungen im CR zerrissen.
Dort kann ich jetzt nicht mehr das gleiche Audiointerface für alle einstellen.

Vermutlich muss ich jetzt erst den PC wieder neu starten.
Das erscheint mir alles stark instabil zu sein

Gruß
Gerd