Aero-Zwang ?

Hallo, alle zusammen
Um das neue Cubase 8 in Augenschein nehmen zu können, bin ich nach der entsprechenden Fehlermeldung nun offenbar quasi gezwungen, die Aero-Oberfläche von Windows zu benutzen. Mein Problem: Das will ich nicht und fühle mich von Steinberg ehrlich gesagt erpresst, wenn Cubase 8 nicht auch mit der von mir seit Jahren benutzten und ressourcenschonenden Windows-Klassik-Oberfläche läuft. So ist die allererste Begegnung mit der neuen Version für mich gleich mit einer Enttäuschung verbunden, die ich nur schwer verkraften kann. Ich möchte weiter mit meiner alten Oberfläche arbeiten. Gibt es eine Chance, dies über irgendwelche versteckten Einstellungen zu erreichen?

Nein gibt es wohl nicht und das ist auch nicht notwendig. Aero ist nicht ressourcenhungriger als das Klassikdesign, da es weitestgehend den Grafikprohzessor statt der CPU benutzt. Außerdem kann es auch im Design an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Aero ist ein komplettes Windows Fenstermanagement-System und nicht nur ein Design. Dieses wird für das neue Fensterhandling in Cubase 8 benötigt.

Ja, mag alles sein. In einigen Punkten lag ich wohl auch falsch. Aber ich finde trotzdem, daß ein Programm nicht so geschaffen sein darf, daß frei wählbare Grundeinstellungen des Betriebssystems zwingend geändert werden müssen. Entweder sollte Steinberg sein Fenstermanagement so programmieren, daß es mit allen Designs läuft oder diese Funktion bei Nutzung des Klassik-Designs nicht funktioniert und explizit darauf hinweisen (Ersteres wäre natürlich so optimal wie selbstverständlich). Ich habe das Aero-Design nicht grundlos abgeschaltet. Jetzt habe ich die Wahl: Entweder, es vor jedem Cubase-Start ein- und danach wieder auszuschalten oder wegen einem einzigen Programm für immer nur noch Aero-Fenster zu ertragen, die ich eben nicht will. Dritte Möglichkeit: Auf Cubase 8 zu verzichten - und genau das ist für mich eben Erpressung. Und daß ich mit dieser Meinung nicht alleine dastehe, ist hier im Forum ja schon mehrfach zu lesen. Der kleinste gemeinsame Nenner muß das komplett und frei nutzbare Betriebssystem bleiben.

Was stört dich denn genau an Aero? Du kannst die Transparenz abschalten und dir die Rahmenfarbe einstellen wie du möchtest. Damit ist es vom aussehen kein graoßer Unterschied zum Klassik-Design. Und wie schon gesagt, geht es für Cubase bei der Nutzung von Aero nicht um das Design, sondern um Funktionen (einrasten der Fenster am Monitor etc.)! Diese Funktionen nachzuprogrammieren damit einige User ihr altes Klassik-Design behalten können, wäre Wahnsinn und hätte keinen Sinn.
Software-Hersteller müssen, sollen und dürfen auf vorhandene Betriebssystemfunktionen zurückgreifen. Software-Hersteller haben schon immer bestimmte Vorraussetzungen für den Betrieb Ihrer Software verlangt. Das sehe ich als völlig normal an. Wie schon gesagt, mit ein wenig mühe kannst du dir das Aero-Design auch an deine Vorlieben anpassen.

Kann dieses ganze Genöle auch nicht nachvollziehen. Wie schon erwähnt kann man das so umgestallten wie man es gerne möchte. Ja sogar die Größe der Leiste incl. der Buttons (Schließen, vergrößern usw) ist veränderbar.

Hab es hier sogar auf die Spitze getrieben und vor ca. einem halben Jahr auf einem Rechner dieses Design hier aufgespielt und läuft wirklich super.
http://www.chip.de/downloads/OS-X-Mavericks-Transformation-Pack-fuer-Windows_64160208.html

Mavericks lässt grüßen.

So als Alternative! :wink:

Wie gesagt Aero ist kein Design sondern eine Grafikerweiterung. Und ja, Cubase läuft dadurch ein bisschen Performanter.

Und ja, das hässliche Win95/XP Design gibt es auch für Aero…

Hab die Veränderungen schon längst versucht, bin aber damit nicht zufrieden. Meine Idealvorstellung (schwarzer eckiger Fensterrahmen mit gelber Schrift hab ich nicht hinbekommen, schwarz wird nicht angeboten, die Marmorierung gefällt mir auch nicht, die abschaltbare Transparenz ist da nur ein kleiner Trost. Außerdem fehlen nun die jeweiligen Ordnernamen in der Titelleiste der Fenster (wobei ich mir nicht sicher bin, ob man das nicht doch hinbekommt und ich es nur nicht gefunden habe - vielleicht weißt Du es ja). In der Summe bin ich bis jetzt so nicht recht glücklich damit, auf seit Jahren liebgewonnene persönliche Einstellung wegen eines einzigen Programms zu verzichten, auch wenn das für Einige hier nur Genöle ist. Ich habe geschrieben, was mir nicht gefällt und stehe auch dazu. Wenn es für mein Problem keine Lösung gibt, muß ich eben damit leben, letztendlich ist mir Cubase zu wichtig.

Design hin oder her, Aero hin oder her, darum geht’s im Prinzip doch nicht!
Neues Fenstermanagement ankündigen, als DIE Workflow Verbesserung und dann gibts immernoch den Bug beim wechseln von Arbeitsbereichen, dass sich im Mixer die Kanalbreite verstellt, das cubase Hauptfenster lässt sich nicht über zwei Monitore aufziehen, keine Vollbild Ansicht der Mixconsole mehr vorhanden!?
Wo ist da bitte ein Fortschritt zur 7.5’er Version ? Ui ui ui, die PlugIns verschwinden nicht mehr hinter der Mixconsole und ich kann Fenster überall hin schieben!
Für meinen Geschmack muss Steinberg da noch mal ran beim Fenstermanagement, besonders im zwei (oder mehr) monitor Betrieb, wenn Fenster über die Grenzen eines Monitors hinaus gehen!
Das hab ich mir anders vorgestellt!
Davon mal abgesehen gefällt mir die 8’er Version sehr gut!

“keine Vollbild Ansicht der Mixconsole mehr vorhanden!?” :astonished:

-Echt jetzt?
Dann sind meine schlimmsten Befürchtungen wahr geworden. Im Teaservideo auf Youtube war keines der Fenster auf seinen Monitor maximiert. Ich dachte mir schon, dass etwas nicht stimmt. Also ist die gegypte Verbesserung des Fenstermanagements nur eine Mogelpackung? :confused:

Dabei wird der full-screen mode bei den Features unter “Mixing” angegeben…

https://www.steinberg.net/en/products/cubase/line_up.html

ROFL, die kanalbreite ändert sich immer noch. 2 Jahre gibt es diesen Bug schon.
:laughing: :laughing: :laughing: :laughing: :laughing: :laughing: :laughing:

Der Mixer ist ja immer noch Fullscreen. Nur halt jetzt durch das neue Window-System mit Titelleiste. Aber warum die Hauptmenüleiste keinen Minimize-Button hat ist mir schleierhaft. Jetzt hab ich wenn ich C8 nebenbei offen habe oben immer die Menüleiste.

“fullscreen” und “maximiert” sind zwei verschiedene Dinge. Solange man die Titelzeile sieht, ist es kein fullscreen.
Selbst bei Wavelab verschwinden beim Umschalten auf “Vollbild” Rahmen und Titelzeile. Wird schwierig, sich als Steinberg da rauszureden, wenn man in die Features “Full-Screen-Mode” reinschreibt und am Ende nur “maximiert” möglich ist.

Der Mixer ist ja immer noch Fullscreen. Nur halt jetzt durch das neue Window-System mit Titelleiste. Aber warum die Hauptmenüleiste keinen Minimize-Button hat ist mir schleierhaft. Jetzt hab ich wenn ich C8 nebenbei offen habe oben immer die Menüleiste.

Ich hoffe mal das ist mehr ein bug oder ein unausgereiftes Feature. Das kann ja wohl kaum der beabsichtigte Endzustand sein?? Jedenfalls ist es potthässlich gelöst

Ich kann dieses “mimim, Aero, mimimi” absolut nicht nachvollziehen.

Die “cargo cult” (kann man googeln, viel Spaß!) - artige Vorstellung, daß ei heutiger PC ohne Aero schneller läuft entbehrt jeglicher Grundlage.

Die Nullerjahre sind vorbei, willkommen in 2014!

“…daß ei heutiger PC ohne Aero schneller läuft entbehrt jeglicher Grundlage.”

-Mir selbst geht es zwar nicht um “Aero an / Aero aus”, aber so kann man diese aussage auch nicht stehen lassen. Zwar merkt man das bei einem heutigen i7-xyz nicht mehr, aber wenn man z.B. auf einem Laptop mit onboard-Grafik ohne dedizierten Grafikspeicher unterwegs ist, kann das unter entsprechender Last durchaus einen Unterschied machen.


“Die Nullerjahre sind vorbei, willkommen in 2014!”

-Als ob heute alles super wäre! Man kann sich ja nicht mal ruhigen Gewissens für USB 3.0 mit Inteltreiber entscheiden.

Also wenn man aktuelle Software kauft dann muss man damit rechnen dass diese in aktuellen Betriebssystemen aktuelle Hindergrundprozesse verwendet.
Ich hatte Aero auch immer aus, aber wenn Cubase offen ist denk ich doch nicht an Aero…

Jedenfalls ein Plus Punkt bei der Geschichte: Man kann jetzt Cubase Fenster per shortcut auf einen anderen Bildschirm schieben! (Windows Taste + Pfeil). Das ist praktisch wenn man im Studio einen Bildschirm bespielen will auf den man nicht sieht (Timecode Fenster, Video, etc…)…

Aero habe ich eh immer an!
Verbraucht ja nichts.
Der Windows XP Look ist eh hässlich.

Absolut nicht relevant sich an so etwas zu stören.
Totaler Quatsch!!!

Wer Angst um seine Performance hat soll sich lieber einen gescheiten PC zusammen nageln anstatt auf so einem Quatsch rumzureiten!!!

So - und nicht anders - ist es.

Bei solchen “mimimi”-Threads, wie dem hier, scheint mir oft, daß es dabei rein um die Lust am Herumjammern und Meckern geht.

Du bist mir ja ein feiner Fiffie!
Wenn ich mir deine Beiträge hier im Forum mal so anschaue, bist du bei “mimimimimimimimi” aber ganz weit vorne dabei!
Aber jetzt mal zu dem eigentlichen Problem!
Aero ist nicht das Problem, sondern das Fenster Handling unter cubase!
Das geht BESSER, verdammt noch eins!
Vollbild ist Vollbild und nicht maximiert!
Bei der Ankündigung “Verbessertes Fenstermanagement” hätte ich z.b erwartet die MixConsole auf zwei Monitoren im Volbild anzeigen zu können, ohne Rahmen, Menüleiste oder sonstwas!
UND das der BUG (wechseln der Arbeitsbereiche, Kanalbreite im Mixer änder sich), endlich mal gefixt wird, ist doch nicht zu viel verlangt!

Aber ist ja alles nur mimimimimimi, wenn’s nach deiner Navigation geht! :mrgreen:

Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun?

Ich habe ausschließlich die sinn- und inhaltslose Meckerei von wegen “ich bin so arm, ich muß das bibaböse Aero einschalten :frowning:(((” als “mimimi” bezeichnet, alles andere habe ich bislang noch nicht bewertet.

Was MICH stört ist dieses seltsame Gehabe von wegen “alles, was neu ist und modern aussieht, ist zuerst mal schlecht”, das da dahintersteckt. Ich mochte das schon zu DOS-Zeiten nicht, als gemeckert wurde, wenn dann Programme auf einmal nur noch unter Windows liefen (“mimimi, Windows ist so Klickibunti” - ein Brechmittel), ich mochte das nicht, als die Meckerei losging, als Windows dann Multimediafunktionen bekam - und ich mag es auch heute nicht, wenn herumgesudert wird, wenn Steinberg endlich den richtigen Schritt tut und auf eine massiv hardwarebeschleunigte GUI wechselt.

Ja, den grauslich-veralteten XP-Look, den muß man halt aufgeben. Wie schlimm - sieht das Windows jetzt auf einmal zeitgemäß aus, es ist unerträglich…

Ernsthaft jetzt.

Und wennst mir EINEN (!) “mimimi”-Thread von mir, der den von mir genannten Kriterien für “mimimi” entspricht präsentierst, dann bekommst ein Sternchen ins Mitteilungsheft.

Mimimimimimi liegt im Auge des Betrachters, gell?
Der Thread Ersteller mag Aero nicht, ist sein gutes Recht!
Du magst andere Dinge nicht, ist dein gutes Recht!
Nur, lass doch jedem seine Meinung/Geschmack, niemand will dir dein Aero wegnehmen!
Und zu mimimimimimi in deinen Theeads oder Beiträgen, nach deiner Definition ist mimimimimimi wenn sich jemand über etwas beklagt was dir gefällt! Da findet sich genug in deinen Beiträge was du bemängelst aber mir gefällt, mimimimimimi! Und jetzt trink dir ein Bier oder nen Fencheltee und lass die Leute ihre Meinung sagen!