Apple stellt ab 2021 auf ARM-Prozessoren um!

Hallo,

heute habe ich mit großer besorgnis diesen Artikel gelesen.
https://t3n.de/news/abkehr-intel-apples-erstes-2021-1266579/

Als gerade vor nicht langer Zeit den guten alten 32 bit Erweiterungen eine Abfuhr erteilt wurde, droht nun eventuell wieder ein großer Einschnitt in Sachen Hard und Software?

Ich zitiere: Für Apple und auch Mac-Nutzer wie -Entwickler wird der Übergang zu ARM im kommenden Jahr eine große Änderung darstellen. Bei Plattform-Änderungen dieses Ausmaßes müsste Apple den App-Entwicklern viel Vorlauf geben, damit sie ihre Anwendungen entsprechend anpassen können.

Bedeutet das etwa, dass dann ab 2021 Mac’s mit Intel-Prozessoren Softwaretechnich nicht mehr unterstützt werden, und zukünftige Steinbergprodukte auf diesen nicht mehr Lauffähig sein werden, sowie Updates nicht mehr erhalten werden können?

Gerade vor wenigen Tagen haben wir nicht wenige Euronen für die komplette Hardwareumstellung für Apple Intel Produkte ausgegeben. Das wäre dann sehr, sehr Ärgerlich.

Gruß Tommy

denke nur die “consumer” 13er werden auf arm gehen

Angekündigt ist der Umstieg ab 2021, wenn man von einer Roadmap ähnlich zur Intel Transition ausgeht, dürfte es bis 2023 oder 2024 dauern, bis alle neuen Rechner mit ARMs ausgeliefert werden. Bis dahin müssen neue macOS Versionen die Intels noch unterstützen. Wenn man dann davon ausgeht, dass die übliche Software bis zwei OS-Versionen zurück kompatibel ist, sollten die nächsten 5 Jahre kein Problem sein.

Ist natürlich Spekulation und Apple ist nicht für übertriebene Rückwärtskompatibilität bekannt, aber “dass dann ab 2021 Mac’s mit Intel-Prozessoren Softwaretechnich nicht mehr unterstützt werden” wäre ein Jahr nach der Präsentation des neuen Mac Pro Image-technisch ein ziemliches Fiasko :slight_smile: Außerdem muss sich noch zeigen, wie die Performance der neuen Architektur in den Pro Geräten ist, da spielen Stromverbrauch und Kühlung eine untergeordnete Rolle. Bei Laptops, grade bei den kleinen, dürfte der Switch recht schnell passieren.

Viele Grüße,
Wolfgang

Hallo Wolfgang,

danke für deine erklärenden Worte. Genau deine Betrachtungsweise was den Mac Pro betrifft, ging auch mir, besonders was seinen Preis betrifft, durch den Kopf. Natürlich ebenso bei Produkten um die 3-4 Tausend Euronen.

Naja, dann schaun wir mal.

Beste Grüße
Thomas Selendt