Artist 10 - Mackie Control - Channel/Pages Select

Beim Testen meines neu erstandenen Behringer X-Touch habe ich in Cubase Artist 10 wohl irgendwas verstellt. Die Tasten für Cannel und Fader-Bank funktionieren nicht mehr wie üblich. Bei den Fader-Bank Tasten passiert gar nichts mehr und bei den Tasten Channels werden nur noch die Pages des aktuell angewählten Encoder-Assigns durchgeblättert (zum Beispiel bei Pan die Umschaltung LeftRight bzw. FrontRear).
Das interessante ist, das ist jetzt auch auf meinem Behringer X32 so. Folglich sollte es eine globale Controller - Einstellung sein.
Ich suche schon 2 das Internet durchsucht, endlose Texte gelesen und alles mögliche ausprobiert, ich finde es nicht.
Hat jemand einen Tipp für mich? (Wahrscheinlich ist es was ganz simples, wenn man es weiß…)

Schau mal in die Anleitung vom X-Toauch oder auf YouTube. Wahrscheinlich hast Du im X-Touch das Protokoll umgestellt.
Sollte auf Mackie stehen.

Lol,
so was einfaches ist es nicht.

Zwischenzeitlich hab ich den Controller an mein altes System mit Cubase 6 Elements / Win7 angeschlossen: hier funktioniert alles Perfekt.

Das Problem bleibt: beim neuen System Cubase Artist 10.0.60 geht nach wie vor nicht. Es liegt eindeutig an Cubase. Wahrscheinlich hab ich da irgendwas verstellt. Auch beim Projekt-Wechsel bleibt das Problem.

Jemand einen besseren Tipp?

EDIT: Cubase-Version korrigiert

Dann schreib doch mal, was Du schon alles ausprobiert hast und mach mal einen Screenshot von den Einstellungen in Cubase.

Hallo,

alles zu notieren was ich schon probiert habe, wird hier zu lang. Ich habe das Problem jetzt eingrenzen können und kann es reproduzieren:

  1. Alle MC löschen und Studio-Einstellungen schließen!!! (Ohne Schließen bleibt das Problem)
  2. Studio-Einstellungen erneut öffnen und neuen MC erstellen:
    Gerät funktioniert bis auf die Channel+/- Tasten, diese werden wohl immer als Page+/- verwendet?

Fehler kommt beim Verwenden von SHIFT + Faderbank-Zahl (1-8 egal). Danach funktioniert Bank+/- nicht mehr, die Channel+/- bleiben Page+/+
Siehe Seite 10 unten von http://download.steinberg.net/downloads_software/documentation/Remote_Control_Devices.pdf
Wobei Die Tasten Faderbank1 und Faderbank8 anders als beschrieben nicht die gleiche Funktion haben.

Zum Beheben wieder oben bei 1. beginnen :wink:

Grüße
Hardy

Reiche ich jetzt unter
https://www.steinberg.net/index.php?id=9075&L=0
ein Ticket ein, oder gibt es eine andere Lösung?

Was meinst Du mit Faderbank-Zahl ? Mir nicht ganz klar, wo ich auf dem X-Touch eine Zahl eingebe.

Ansonsten ist es bei mir auch so, dass Channel +/- nicht durch die Kanäle blättert. Weiß aber nicht, ob das mal anders war. Habe das X-Touch noch nicht lange.
Durch die Kanäle Blättern geht bei mir mit den Up/Down Tasten unten neben dem Jog-Wheel

Mich stört aber auch sehr, dass das Mackie Protkoll anscheinend nicht so richtig dokumentiert und damit standardisiert ist. Wenn ich mir bei Behringer Tutorials ansehe, wird mal mit Logic vorgeführt, mal mit Cubase oder anderen. Was in einer DAW funktioniert, funktioniert in einer anderen nicht.

Dadurch machen Tasten nicht, was draufsteht (Channel), gar nichts (Click), oder die Funktion liegt auf anderen Tasten.

Und das ist super schade, denn die Hardware finde ich absolut o.k. Bei Behringer habe ich dazu schon Tickets aufgemacht, aber da wird die Schuld auf die DAW geschoben. Einen Editor wir bei den kleineren Geräten der X-Touch Reihe gibt es gerade für das große Gerät nicht.

Jetzt wäre es hilfreich, wenn man in Cubase die eingehenden Codes im Mackie Protokoll auf die von Cubase erwarteten Codes transformieren könnte, ohne einen kompletten generischen Controller anzulernen ( falls das mit dem Funktionsumfang überhaupt ginge).

Faderbank-Zahlen 1-8 sind auf dem X-Touch anders beschriftet. Es sind die 8 Testen oberhalb der F1-F8.
Und ja es liegt definitiv an der DAW. Bzw. deren Umsetzung des MackieControl-Protokolls.

WICHTIG:
Behringer nutzt nur das Mackie Control (MC) Protocol, das Original ist das Mackie MCU Pro (Mackie MackieControlUnit Pro).
Das X-Control ist auch ein Remote-Control für die X32-Mischpulte, das funktioniert auch, aber auch dafür passen die Beschriftungen nicht genau. Für welche DAW die Beschriftungen passen ist mir noch nicht klar.
Ich will mir Overlays basteln und bin gerade dabei die MC-Belegung für Cubase10 zu recherchieren, für Cubase6 bin ich schon fertig, das kommt dem originalen MC-Protokol für das MCU am nähesten.

Die Sammlung veröffentliche ich für andere DIY Nutzer auf GitHub:
https://github.com/hfuerst/X-Touch-Collection
Einfach in Originale “Tatsächliche Größe” ausdrucken (wichtig bei PDF, NICHT die Voreinstellung “Anpassen” verwenden), Laminieren, Ausschneiden, Löcher der Knöpfe ausschneiden. Fertig.
Viel Spass