Asio Überlastung > Knacksgewitter mit Win7 64 M-Audio FW410

Hallo Cubase User,
ich bin ein wenig verzweifelt, aber vielleicht hat jemand hier die Lösung.
Ich habe in der letzten Zeit Cubase 6 wunderbar auf meiner XP Maschine genutzt, habe aber jetzt eine zweite Systemplatte mit Win 7 64 installiert, sollte ja die angesagte Steinberg Variante sein.
Installiert ist ebenfalls Battery 3. Den Inhalt des VST Plugin Ordners habe ich kurzerhand aus der alten Installation in die neue 64er kopiert, sollte ja gehen.
Nur wenn ich jetzt ein altes Projekt öffne, ertönt ein vollkommen überlastetes Asio- Überlastungsgewitter.

Ich habe ein wunderbares M-Audio 410 mit aktuellen Win7 64 Treibern installiert, auch wenn nach der Installation der Treiber im Gerätemanager der angezeigte Treiber eine 32 in der Infozeile enthält, es sind auf jeden Fall die aktuellen Treiber von M-Audio für dieses Gerät unter WIN 7 64 geladen.
Ich hoffe mal die haben da keinen Mist auf ihrer Page.

Wie auch immer, anstatt das System mit Dual Core 4400 und 4Gb Ram noch einen Zahn zulegt (war mit XP 32 schon genial), geht es einen Elefantenschritt zurück, beim anstarten des Tracks erscheint links die fiese Anzege ASIO-Überlastung.

Hat jeman einen Rat, ich bin mit meinem Latein momentan am Ende. :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :question: :question: :question: :question:

Gruß,
schrubbi

Waren da evt. Plugins dabei, die man installieren muß??? oder waren alle nur als .dll zum einfügen geeignet.

Klingt irgendwie so, als ob im System etwas fehlt, daher Überlastung.

Gruß

KaTho

Hey, danke fürs schnelle Feedback.
Die Plugins waren alle Dll´s, sollten im Prinzip nicht den Ärger machen, auch wenn ich ein neues Projekt nur mit einer Battery Midispur erzeuge, geht der Ärger los, ich vermute wirklich den treiber des 410, auch wenn das irgendwie komisch ist. Aber Asio- Überlastung bezieht sich doch auch auf den Asio- Treiber, oder nicht?

Im Prinzip reicht es schon ein Projekt zu öffnen, wenn du dann mit dem Mauszeiger ein wenig heftig über den Schirm flitzt, gehen schon die Asio Überlastungen los.

Hm
:question: :question:

Ist in dem Projekt bereits Battery als VSTi? Andere NI-Instrumente?
Stell mal die Audiopriorität in “Geräte konfigurieren” auf “Boost”

Ich installier gerade aus Verzweiflung mal C.5.5 64Bit.
Ich habe das alte Projekt, was ich zuletzt in der C.6 32er Version bearbeitet habe einfach jetzt unter dem C.6 64 geladen.
Battery habe ich neu installiert und die DLL in VSTPlugins geschoben, ich schau gleich mal nach.

Ansonsten ist Halion und Enbracer aktiviert.
Einstellung und auch sonst habe ich nichts geändert.
Ausser M-Audio 410 als Audiointerface ausgewählt.

Grüssle

Ich habe mal auf Boost gestellt, hat schon einmal nichts gebracht.
Die Battery- Geschichte.
Wie gesagt, ich habe die Battery DLL in Plugins VST- geschoben.

Ja, jetzt mal frisch installiertes 5er mit altem Projekt gestartet, noch nichts anderes gemacht, keine plugins aufgefüttert, battery Plugin noch nicht rein, also nur alte Audiospuren, und der gleiche Mist!!

Zum verzweifeln, vielleicht mach ich mal aus nochmehr Verzweifelung ein Biosupdate, des MSI Boards.

Oder pack mal den älteren XP 64 M-Audio treiber drauf. :cry: :cry: :cry: :cry:

Grüssle

Hi ich denke …
deine M-Audio wird das problem sein
hatte ich damals mit meiner M-Audio auch
treiber etc alles aktuell
und Asio vollekanne ausgelastet und knackser etc.

Ich hab mir dann ne Hammerfall HDSP9236 geholt gleiche system und rennt wie wutz keine knackser mehr :wink:

LG

Tja, hatte auch mal mit einem USB interface so ein Mist, allerdings mit verbesserten treibern war es dann gut.

Ich habe das FW 410 im Prinzip sehr gerne, da die Analogeingänge wirklich sauber sind, und für mikroaufnahmen wirklich gut sind.

Und das stärkste argument, langsam ist mein Buget überreizt.
Und M-Audio sollte doch unter Cubase 6 64 Bit rennen, können die sich doch nicht leisten.

Wenn man zum Test Asio Full Duplex Driver auswählt scheint alles zu laufen, nur leider kann ich dann auch nicht hören und aufnehmen. :confused: :confused: :confused: :confused: :confused: :confused:

Also irgendwie deudet es wirklich auf die m-Audio- Treiber hin, hat denn keiner ein FW 410 unter Win7 64 laufen???

Treiber 6.0.1 (x64) ist installiert Hm, wenn man den treiber entpackt findet sich eine ASIO32 DLL, irgendwie seltsam.
Installiert wirds dann auch unter windows ins system32.
Der ältere XP Treiber 64 hat eine 64DLL. Nur nimmt sich Win 7 immer wieder den neueren Treiber. Muß ich später mal irgendwie mit basteln.

Es gibt unter W7 64 2 Firewire treiber, nimm den mit (legacy) am Ende
gruss Mink

Hallo Leutz,

ich habe mittlerweile den Firewire Treiber unter Win7 geändert, auf den alten, auch auf andere Typen, nichts gebracht. :confused:

Dann habe ich den neusten BETA-Treiber von M-Audio für das 410 geladen, hat auch nichts gebracht.
Wenn ich bedenke das ich extra für cubase 6 mir Win 7 64Bit angeschafft habe, es aber auf diesem Rechner unter XP absolut stabil und ohne Probleme nutzen kann, ich könnte wirklich … der richtige Smily fehlt gerade.

Irgendwie seltsam, ich komm einfach nicht weiter. :frowning:

Für Leute die noch XP haben und Cubase 6 installiert haben, dann beim starten von Cubase eine Fehlermeldung haben.
Man sollte dann den Windows.Installer installieren, dann sollte es funzen.

Ich wäre froh wenn mir einer mit dem FW 410 helfen könnte, denn das Budget ist nach Update C6, RAM, und Win7 erschöpft, ein neues Audiointerface ist momentan nicht drin, und irgendwie sollte es ja auch laufen.
Gibt es Leute bei denen es unter Win7 64 einwandfrei läuft???

Gruß,
schrubbi

Nur mal eine Idee!?

Minimiere einmal das Windowsfenster von Cubase und höre einmal, ob dann das Knacksgewitter weniger wird.
Wenn ja, liegt es wohl an der Grafikkarte, so, wie bei mir vermutlich.
Ich weiß ja nicht, aber teste es einfach mal, ob du einen Unterschied bemerkst.

Hi,
im Prinzip ist die Win7 Installation so reibungslos über die Bühne gegangen wie man es sich kaum wünschen könnte.
Der Rechner ist zwar nicht mehr der Jüngste, aber mit einer AMD 64 X2 4400, 4GB RAM hat er unter WIN XP überhaupt keine Probleme mit C6 und M-Audio FW 410 gemacht.

Die Treiber für die Grafikkarte wurden von Win 7 erkannt und sauber installiert, aber ich kann das noch einmal durchführen.

Vor lauter Verzweifelung könnte ich die Platte in einen Dell Optiplex bauen, der ist quasi erst ein paar Monate alt, Ram auf 4-8GB hochziehen, vielleicht ist es ein Problem mit dem etwas älteren MSI- Board unter Win 7.
In das blöde Ding passen nur nicht so viele Platten, die ich gerne als Backup nutze.

Ich werde die Platte mal dort einpflanzen, hoffe das Win 7 die Treiber ohne Komplettneuinstallation installiert.
Mehr fällt mir momentan nicht mehr ein, wenn Leute das FW 410 unter Win 7 64 und Cubase laufen haben.
Denn ich hätte schon gerne Support bei den Steinbergern, mehr muß ich nicht sagen.

Grüssle,
schrubbi

Ja, was soll ich sagen, ich habe heute einen neuen Rechner auf 8Gb RAM aufgerüstet, INTEL Dual Core 7500 und Habe Win 7 64, Cubase 6, Battery und den Treiber für das M-Audio FW 410 installiert. ich musste noch eine Fire Wire Karte einsetzen da der Dell Optiplex keine hat, habe den Treiber für den Chipsatz der Karte ausgewählt.

Jetzt kommts, wenn man das FW 410 mit irgend einer Anwendung startet, BLUE SREEN, Da kann man wirklich nur noch gegen die Tonne treten.

Support bei M-Audio gab es mal prima, aber hat man in Germany wohl als Sparmaßnahme abgeschafft.
Im alten Rechner lief es immerhin, auch wenn unbrauchbar, aber besser al BLUE SCREEN.

Gibt es denn keinen der das FW 410 unter Win 7 64 rennen hat.

Ich bin mittlerweile, nach größeren Ausgaben, etlichen Stunden Rechnerbasteln, einfach nur angefressen.

Achso, die fehlermeldung ist die übliche wenn etwas gesucht, aber nicht richtig gefunden wird.

NMI: Parity check / Memory Parity Error

“The system halted”
hat aber nichts mit dem Speicher zu tun, kommt allgemein wenn etwas nicht passt.

Frustrierend!!!

Hey Mann!

Hab das gleiche/ähnliche Problem wie du, gibt relativ viele Leute mit diesem Mist… Bei mir ist das Problem auch so entstanden mit W7 64Bit installieren und neuem Computer mit 16GB Ram Quad Core , RME Fireface 400 etc.

In diesem Thread sind “zahllose” Tips wie es einigen Leuten geholfen hat… Mir und so einigen anderen leider nicht… Alles hat bei mir noch gut funktioniert auf meinem alten System… Ich denke du wirst dir in diesem Thread einiges ersparen da so gut wie 90% der Möglichkeiten was es sein kann durchgekaut worden sind… Viel Glück :frowning:

Link: http://www.steinberg.net/forum/viewtopic.php?f=19&t=9423


lg

Hi Xenu,
ich sag mal so, jetzt hab ich den Dell als neuen Studiorechner umgebaut, wieder einmal richtig investiert, aber jetzt macht der Probleme mit dem M-Audio FW 410 sobald eine Anwendung darauf zugreift.

Blue Screen

Ich habe den Rechner heute komplett neu installiert mit Win 7 64, und sonst nur das M-Audio FW 410.

Sobald ich dem Interface eine Anwendung verpasse, z.b. als Standardkarte festlege, gibt es kurze Zeit später den BLUE SCREEN. Jetzt gibt es zur Abwechselung also anscheinend ein Hardware- treiberproblem mit DELL Optiplex 380 > WINTECH 3+1 Fire Wire > M-Audio FW 410.

Es ist unglaublich, wieviele Stunden ich jetzt mit diesem Mist verbracht habe, ohne Erfolg. Das ist in allen Jahren wirklich BEISPIELLOS.

Und der ganze Mist weil XP nur maximal 3 GB RAM supportet, denn unter XP hatte ich keine Probleme mit Cubase 6, aber mit WIN 7 64 etliche Probleme mit der restlichen Audiohardware.

FRUSTRIEREND :cry: :confused: :blush: :smiling_imp:

Momentan kann ich nur mit dem alten XP Rechner arbeiten, aber immerhin der läuft mit XP un Cubase 6.

Nur verschwende ich die ganze Zeit mit diesem Wahnsinn, festhalten, ganze 5 Tage!!!

Grüssle aus dem Westen,
schrubbi

Update:

Kurzfassung:

Microsoft Win 7 (64Bit) gegen die restliche Hardware und Treiberwelt.

Heute DeLock Firewire Karte mit NEC Chipsatz in den neuen Dell Optiplex eingepflanzt.
Logische Verzweifelungstat, reine Theorie.
Die Wintech Firewire in den Blumentopf.

Boot-------FW 410 läuft einwandfrei unter Windows 7 64!

Cubase 6 und alle anderen Tools installiert-----Time goes by------

Erster Start-----läuft-----ohne Probleme.

Ich sag mal so, wenn die Hardwarewelt mit Win 7 seine Probleme hat, dann kann es nicht an den Usern liegen für viel Geld Hard- und Softwaretests durchzuführen.

Jetzt sollte man das “Running Team” nicht mehr anfassen, und so etwas habe ich wirklich noch nie erlebt.

Ich kann den Schritt Cubase 6 unter Win 7- Umgebung zu setzen mehr als nachvollziehen.
Es läuft einwandfrei unter XP und auch Win 7.
Aber…der Rest ist noch nicht soweit, das kann nur Ärger geben, Installation = Glücksache.

Grüssle,
schrubbi