Audio-Aufnahme von Intrument-Kanal

Bin mal wieder nach stundenlangen Herumprobieren und im-Handbuch-suchen am Ende meiner Ideen angelangt, wie dies in Cubase zu loesen ist:
Ich moechte gans einfach nur als Audio aufnehmen was als Audio-Output von einem Intrumentkanal an den Masteroutput gesendet wird (nicht bouncen).

Das Erzeugen von Eingangs- und Ausgangsbus bringt nichts, auch nicht das Erzeugen von Gruppen, da diese alle immer nur an den Master senden koennen.

In Logic oder Ableton braucht man nicht einmal ein Handbuch um dieses “Problem” innerhalb von 30 Sekunden zu loesen, in Cubase dagegen?
Danke fuer einen Hinweis in welche Richtung ich suchen muss.

(PS: das Festlegen von Eingangs-MIDI-Kanaelen funktioniert bis jetzt auch nur theoretisch, bei mehr als 2 Kanaelen versagt das Ganze klaeglich durch Cross-Talk. Aber ich finde Cubase immernoch ganz prima)

instrumentenspur in eine gruppe routen. neue audiospur erzeugen. als eingang der audiospur die entsprechende gruppe auswählen. audiospur scharfschalten, aufnehmen. oder render in place benutzen. so geht das bei cubase. oder sprechen wir hier von cubase artist? welche einschränkungen es da gibt, weiß ich nicht.

Das kommt ja nun immer darauf an wie sehr man sich auskennt. Ein Cubase Profi richtet dir das Routing dafür bestimmt in weniger als 30 Sekunden ein. :wink:

Und warum nicht bouncen/ Render in Place? Dort hast du doch alle Möglichkeiten die Signalwege einzubeziehen. Das Ergenis wird also das gleiche sein, nur dass es so noch einfacher geht.

Wenn du Cubase 8 Pro hast kannst sogar ein Direct Routing Kanal machen dann brauchst du nicht mal über die Gruppe gehen.


Video Link:

https://www.youtube.com/watch?v=5vokUlaWZus&feature=youtu.be

cool, hatte ich bislang nicht hinbekommen, jetzt klappts. man kann übrignes beliebige ausgänge wählen für den direct routing kanal. das ist dann wichtig, wenn man den control room aktiviert hat und die option in den einstellungen unter vst control room für die exklusive geräte-ports für die monitoring-kanäle angehakt lassen möchte.

https://youtu.be/iL5STP_M3Fg

…oder so…aber Cubase macht irgendwie alles, sehr umständlich:-(

Naja einmal eingerichtet ist es nicht mehr Umständlich :slight_smile: Zu dem ist es fast das selbe Verfahren wie in deinem Video :slight_smile:

Würde mich aber nicht beschweren, wenn das in Cubase auch so gelöst wäre…

Jop ich mich auch nicht :slight_smile:

+1

Geht doch mittlerweile mit RIP noch viel einfacher und schneller in C8…

dann rip-e mal ein 16-spuriges schlagzeug. da kannst du gleich mal doppelt mittagspause machen… mit der routing-methode würde das vielleicht 2, 3 minuten länger als der song dauern… :open_mouth:

Danke fuer alle Hinweise, aber es geht nicht.

Einen Gruppe ist nicht als Eingang fuer einen Audiokanal waehlbar und ein Bus kan immer nuer die integrierten Hardware-Geraete verwenden.
Moeglicherweise ist das so in der Artist-version/ auf dem Mac/ hier bei mir; die Elements-version hat ja enorme Begrenzungen von denen kein Handbuch oder Sales-Text etwas erwaehnt.
Ich gebs erstmal auf.

(Das mit midi geht jetzt in der Artist-version, cross-talk war ein user-error, aber audio-routing gebe ich auf. da muss halt ein anderer DAW herhalten).

Das mit bouncen geht nicht, da ich das Intrument “live” bediene.

Falls du noch 2 Eingänge und 2 Ausgänge an deiner Soundkarte frei hast dann mache es mit einem loopback. Ausgeben und wieder auf den Eingang. Daran eine Audio Spur zum aufnehmen.

Hab einen iMac ohne sound-interface, aber halt mit Soundflower muesste theoretisch gehen oder mit Audiomux in den iPad, das geht …

Aber ich habe gerade dieses (kostenlose) Melda-Plugin MRecorder ausprobiert und es funktioniert!
Man haengt MRecorder einfach in die entsprechende Instrument-Spur als Audioeffekt. Pfad setzen, Aufnahme im plugin starten, Instrument bedienen, Aufnahme im plugin stoppen und fertig. Super.

Super dass du mit dem Melda Plugin eine Lösung gefunden hast. Aber es geht auch so wie primelinus es beschrieben hat, man kann in Cubase auch eine Gruppe als Eingang auf einer Audio-Spur zuweisen. Aber logischerweise immer nur eine Stereo-Gruppe auf einer Stereo-Audiospur oder eine Mono-Gruppe auf einer Mono-Audiospur.
Um das Standardrouting des Projekts nicht durcheinander zubringen, kann man das Signal der Instrumentenspur auch über einen Sendkanal an die Recording-Gruppe leiten.
Wenn es bei dir nicht geht, kann es sonst eigentlich nur an Limitierungen in der Artist-Version liegen.