Audioaussetzer Cubase 8.5 unter Windows

Hallo Cubase-Gemeinde,

ich habe schon vor Monaten einen Post zum Thema Audioaussetzer und Windows gemacht, aber mittlerweile ist der Thread schon etwas ausgeufert und somit wird wohl kaum jemand den alten Kram lesen wollen, wenn doch packe ich den Link unten rein.

Nun aber zu meinem Problem, ich habe im Sommer auf Windows 10 geupadtet und blöderweise ist meine SSD-Festplatte klein, also hab ich in einem Anflug von Leichtsinn die alten Windowsdaten gelöscht, ein Downgrade kam ab da nicht mehr in Frage…

Und seitdem habe ich MASSIVE AUDIOAUSSETZER, es ist unmöglich ein Projekt nur anzuhören, selbst das Demo-Projekt mit nur wenigen Spuren, das man auf der Steinberg-Webseite bekommt, ist unabspielbar.
Teilweise stockt der Abspielzeiger, das Programm stockt und freezt, manchmal hab ich nur leichte Knackser - aber dann ständig, manchmal so dubstep-ähnliche Sounds :slight_smile: kurzum ein Sammelsurium an Scheiss-Fehler-Sounds, gemeinhin wohl auch Dropouts genannt… :slight_smile:

Mein System:

Dell Precision T3610
Intel Xeon Prozessor
Nvidia K4000 Graka
32 GB RAM
256 SSD Lite on für System und Cubase und Music Maker, sonst nix drauf!!!
Hier sieht man das System, auch:
http://kunden.whykiki.rocks/LatencyMon-1a.png

Also hab ich das System mehrmals hintereinander komplett plattgemacht und ein frisches Windows installiert. Auf der Dell-Webseite habe ich die allerneusten Treiber heruntergeladen und installiert, ich habe auf Cubase 8.5 geupgradet und auch die neusten Treiber für meine Soundkarte(n) --> mittlerweile habe ich hier DREI USB Soundkarten rumstehen (Steinberg Yamaha CI2, Audio Kontrol 1 und das TASCAM US-1800).

Heisst also: Ich hab jeweils für alles die neusten Treiber installiert, mein System ist mit aller Software auf dem neusten Stand. Alles entspricht bei weitem den Vorgaben laut dieses Artikels:

http://www.steinberg.de/de/support/steinberg_support_daw.html

Zudem habe ich alle Hinweise aus folgenden Posts akribisch durchgearbeitet:
https://www.steinberg.net/nc/de/support/knowledgebase_new/show_details/kb_show/troubleshooting-instructions-for-cubase-nuendo-and-sequel-on-windows.html

Vor allem die Hinweise hier habe ich alle mehrfach getestet und in diversen Kombinationen:
https://www.steinberg.net/nc/de/support/knowledgebase_new/show_details/kb_show/optimizing-windows-for-daws.html

Soll heissen:

  • Alle Energiesparoptionen sind aus, meine Workstation ballert IMMER unter Volllast
  • die C States wurden im BIOS sowohl deaktiviert, als auch aktiviert
  • HyperThreading wurde im BIOS sowohl deaktiviert, als auch aktiviert
  • der INtelBosst wurde ebenfalls abgeschaltet, sowie alle weiteren Energiesparfeatures, die man im Workstation-BIOS einstellen kann

Nichts!!! Egal was ich da einstelle, keinerlei Änderungen!!!

Natürlich habe ich dann auch den LatencyMonitor runtergeladen und davon mal Screenshots gemacht, die ich weiter unten anhänge. Komischerweise zeigt der LatMon keinerlei Probleme an, auch wenn Aussetzer auftreten. Das ist extrem komisch.
Zuletzt zeigte er Fehler an: Den Netzwerktreiber, mal den USB-Treiber und einmal die Energiesparoptionen, aber das habe ich ja eigentlich gefied. Seitdem zeigt das Tool keine Probleme an.
Aber sie sind noch da!!!

Um zu testen, ob es vllt an der Software liegt habe ich mir MusicMaker gekauft, der läuft komischerweise stabil.

Ab und zu läuft das System auch rund, wenn ich den AsioGuard einschalte (auch da habe ich echt alle Einstellungen durch), aber dann ist die Latenz unspielbar (obwohl ich auf nur 64 Samples bin).
Ich dreh mittlerweile an der Uhr, ich hänge an dem Problem seit Monaten…
Am schlimmsten ist es, wenn ich ein Audioinstrument aufnehmen möchte, aber auch die MIDI-Latenz ist ne totale Qual.

Übrigens: Ich habe zwei Workstations, exakt gleich, auch T3610 -> auf dem anderen Rechner habe ich die gleichen Probleme!!! Ich kann somit also Hardwaredefekte zu 99,99% ausschliessen, denn der Zufall, dass an beiden das gleiche kaputt ist…

Und: Unter Windows 7 auf den gleichen Workstations lief alles sauber. Ich hatte zig Spuren, hab geast mit VSTs und NIE Probleme.

Heisst: Hardwaretechnisch können beide Workstations ihre Aufgabe locker erfüllen. Der Konflikt wird also durch irgendwas anderes ausgelöst.
Es kann nicht an einer Soundkarte liegen, denn alle drei produzieren den gleichen Fehler…

Aber: Es gibt ja eine offizielle Freigabe seitens Steinberg…

Nur am Rande:
Nun war ich soweit - heute einfach echt Tabula Rasa und zurück auf Windows 7, aber weil ich die Dell RecoveryPartition gelöscht habe, krieg ich nun kein Windows 7 mehr installiert, weil nun angeblich irgendwelche Treiber fehlen, die ich zur Installation von Win 7 brauche. Whut???
Ich könnte echt heulen.

Ich bin mir sicher, dass das Problem irgendwie mit Cubase zusammenhängt und vermutlich mit irgendeinem USB-Geschiss, aber ich habe einfach keine Lösungsidee mehr. Da Win 7 nun nicht mehr so einfach geht, will ich das Problem mit Cubase 8.5 und Windows 10 irgendwie beheben.

Anbei mal die Screens, einmal der Latency Mon OHNE Cubase, dann einmal MIT Cubase an und zudem meine Einstellungen für Cubase: (ich stell mal die Links ein, der lasst mir das Verlinken der Bilder nicht zu)

http://kunden.whykiki.rocks/CubaseScreen.png
http://kunden.whykiki.rocks/CubaseScreen1.png
http://kunden.whykiki.rocks/LatencyMon-1.png
http://kunden.whykiki.rocks/LatencyMon-1a.png
http://kunden.whykiki.rocks/LatencyMon-1b.png
http://kunden.whykiki.rocks/LatencyMon-1c.png
http://kunden.whykiki.rocks/LatencyMon-1d.png

Mit Cubase an:
http://kunden.whykiki.rocks/LatencyMon-2.png
http://kunden.whykiki.rocks/LatencyMon-2a.png
http://kunden.whykiki.rocks/LatencyMon-2b.png
http://kunden.whykiki.rocks/LatencyMon-2c.png
http://kunden.whykiki.rocks/LatencyMon-2d.png

UNd hier mein alter Post:

https://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=234&t=84587

Ich danke euch allen für das aufmerksame Lsen und hoffentlich den ein oder anderen Tipp.
Der Kiki

Möglicherweise ist das jetzt für dich ne saublöde Antwort aber warum bleibste den nicht bei Win7 wenn da alles wunderbar funktioniert hat? Man muss nicht das neueste Windows haben um ne Aktuelle prima funktonierende DAW zu bedienen.

Gut, ich verstehe natürlich auch das dass dein Problem jetzt nicht wirklich hilft ;-/ Woanderes läufts ja auch!

Da hast eh die Lösung. Geh zurück auf Win 7 und fertig.

Bei mir läuft Win 8 super stabil und egal wie oft das Windows 10 Fensterl noch eingeblendet wird und wie viele Millionen User angeblich schon upgedatet haben…ich tu mir den Stress nicht an.

Never change a running System - wird meiner Meinung nach immer gelten.

Siehe mein erster Post:

“Nur am Rande:
Nun war ich soweit - heute einfach echt Tabula Rasa und zurück auf Windows 7, aber weil ich die Dell RecoveryPartition gelöscht habe, krieg ich nun kein Windows 7 mehr installiert, weil nun angeblich irgendwelche Treiber fehlen, die ich zur Installation von Win 7 brauche. Whut???
Ich könnte echt heulen.”

Ich hatte sogar noch eine andere Original Windows CD, die ich mal für einen Laptop gekauft habe, aber KEINE der beiden Windows 7 lässt sich installieren. Bios hab ich wieder auf Default gesetzt, also so wie es immer war (und wo mal Windows 7 drauf lief). Fragt mich nicht warum der plötzlich bei der Installation wegen irgendwelcher fu**-Treiber fragt, aber er tut es.

Daher hab ich versucht das Problem mit Cubase 8.5 und Windows 10 noch einmal erneut anzugehen. Das MUSS doch irgendwie zum Laufen zu kriegen sein.
Hoffe ich jedenfalls :slight_smile:

Hi,

@Blechklotz
Er würde ja gerne wieder zurück zum Win7…man sollte vieleicht zuerst
die posts genau durchlesen, bevor man “kluge” Antworten schreibt.

@Whykiki
Bevor ich mich weiter mit Win10 verückt machen würde, würde ich mir
das Win7 nochmals kaufen…kriegst du für unter 20 Euro. Einen besseren
Rat, kann ich dir leider nicht geben, da ich zum Glück, bis jetzt, von solchen
Problemen verschont wurde.

Grüße

Der Lateny mon zeigt lange Pagefaults an. Ansonsten scheint alles in Ordnung zu sein.
Warum die Pagefaults so lange bei einer SSD dauern ist die Frage.
Laut Latency Mon 1.3 Sekunden. Das ist heftig. Sicher gibt das aussetzer.
Treiber für Windows 10 geeignet?

Ich hab ja sogar ZWEI Windows Versionen :slight_smile:

Eine Windowsversion 7 Pro von Dell (angeblich geht die Installation nicht laut Dell-Support, weil ich die Recoverypartition gelöscht habe)
Und eine weitere Windows 7 Home, auch auf DVD, eine ganz normale Version, die ich mir damals für nen Laptop gekauft habe.

Heisst: Ich habe eigentlich alles was ich brauche, aber irgendwelche Treiber fehlen (sowass hatte ich noch nie bei ner Windows-INstallation).
Es ist nicht so, dass ich hier planlos rumeier, ich hab mich schon durchaus vorbereitet, aber ich hatte die Hoffnung, dass vllt jemand von den “Cracks” die Probleme genauer lokalisieren kann.

Laut Latency Mon scheinen es ja mal

ndsis.sys, dann mal usbport.sys oder so sein…ganz ganz krude Geschichte :slight_smile:

Im Moment komm ich also auch mit einer dritten Windows Version wohl nicht zurück, sondern muss den Käse hier irgendwie mit Windows 10 ans Laufen bringen…
Ich hab den Spruch “never change a running…” leider nicht beherzigt und ärgere mich jetzt dumm :slight_smile:

LG KIki

Habe heute auf der Dell-Seite alle aktuellsten Treiber für mein System heruntergeladen.

Ich kann Cubase auch auf die andere Platte installieren, es muss ja nicht die SSD sein.
Ich dachte nur, dass System und Cubase am besten auf einer PLatte sein solten…

Ich hab grad Win10 wieder mal neu drauf und installiere Cubase nun mal auf die andere Festplatte. Wie gesagt keine SSD, aber auch das teste ich nun mal. Hab ja auch alles andere zu Genüge getestet.

Blöde Frage, aber hast Du NUR mit 64 Samples getestet?

Hast Du bei der Windows 7 Installation die komplette Festplatte gelöscht (nicht nur formatiert) inkl. aller Partitionen und wurde sie im GTP Format formatiert?

Wo genau gibt es die Fehlermeldung mit den Treibern?

Man kann sich bei Microsoft umsonst ein Image von Win7 SP1 runterladen, installieren und mit der eigenen Seriennummer aktivieren, bzw. das erstmal überspringen und später eine kaufen.

Hast Du mal eine andere (richtige) DAW testweise installiert (als Demo) und ist es dann genau so?

Sind wirklich alle Treiber (besonders Chipsatz) installiert?

Cubase macht schon Sinn auf der SSD. Ich glaube nicht, dass es daran liegt. Für Win10 kann ich nicht helfen, aber es MUSS ja möglich sein 7 wieder zu installieren, wenns schon mal lief.

Ach H.L Ich habe sein Post ganz gelesen, aber lass mich doch meine “klugen” Antworten so schreiben wie ich es für richtig halte, ist das möglich? DANKE :wink:

Hoppla, das hatte ich auch irgendwie überlesen.

Leider bin ich zu wenig PC Experte um noch einen Tipp zu haben - wünsch Dir starke Nerven.

Dass du auf zwei exact selben rechnern diese proleme hasst, schliesst doch Hardware (-kompatibilitäts) -probleme nicht aus? Eher das Gegenteil, wenns kein “allgemein” bekanntes Problem ist!
Meine Techniker a.D. - intuition sagt mir, dass du dich mal mit den CHipsätzen (Treiber) auseinander setzen solltest. Vielleicht sind deine Boards einfach nicht mit win10 kompatibel. Und vielleicht hast dir die Win10-installation auf beiden boards was “zerschosssen”, so dass du win7 nicht mehr drauf kriegst.
Ah…da fällt mir ein Win10>SSD. Hast du in beiden Systemen vor der Installation die Partitionen der ssd`s gecheckt und gegebenfalls angepasst? Schau mal im Internet wegen Bootpartition Win10! Vielleicht kommt deswegen auch win7 nicht mehr drauf.

Ich komme noch mal auf die 1.3 Sekunden im Latency Mon unter Pagefaults zurück. Die SSD oder HDD können in verschiedenen Modies betrieben werden. IDE, AHCI etc. das kann man im Bios einstellen. Wenn ich mich recht erinnere gibt es oftmals sowas wie einen Kompatibilitäts modus. Der ist sehr langsam. Da mal nachsehen.

Edit: dieser hohe wert erzeugt auf jeden fall knackser. Ansonsten sieht alles ok im latency mon ok aus.

Ich habe nun alles auf die andere Festplatte installiert und auch Windoiws neu gemacht. Das Problem bleibt bestehen.

IM Bios habe ich das auf “Rai” stehen (nicht AHCI oder so).

Ich werde um 14h nochmal den Support kontakten und dann mal sehen was die so sagen.

Ahhhhhhhhh

Hmm, Könnte das “RAI” RAID heissen?.
Und wenn jaa, welcher Level?
https://de.wikipedia.org/wiki/RAID

Laut Handbuch deines PCs ist AHCI als default eingestellt. Hast du daran was geändert? Ist das am zweiten PC auch so?

Hallo,

auch ich habe zwei DELL-Rechner einen unter Win 7 und einen unter Win 10. Als ich den zweiten Rechner mit Win 10 (neu kein UpDate) aufsetzte, hatte ich lange dasselbe Problem.

Bei mir funktionierte die Kombination:
a) Netzwerktreiber DIREKT VON DER HERSTELLERSEITE UpDaten.
b) Unter “Programme und Funktionen” die DELL-Überprüfungsprogramme für Driver und Hardware unbedingt deinstallieren. Das ist wirklich wichtig. Die verursachen durch ihren ständigen Zugriff auf den internen BUS des Rechners immer wieder Audioaussetzer.

Nach unzähligen anderen versuchen alles zu deaktivieren und aktivieren (im Gerätemanager), viele einzelne Dienste zu beenden und wieder zu starten, war das dann die Lösung (a+b in Kombination).

Bitte probiere es aus, es wird helfen.

Punkt b: hatte ich auch schon vermutet, ich muss mal schauen, obg es da was zu deinstallieren gibt.

Zu Punkt a:
Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich aktuell nicht wüsste, wo ich die entsprechenden Treiber laden kann, da ja alles irgendwie auf dem Board ist.
Ich dachte die Chipsatz- und Netzwerktreiber von DELL sind die richtigen.

Kannst du mir nen Tipp geben, wie ich da am besten eine Suche anstelle??

LG Kiki

Fals du das noch nicht kennst ! Könnte auch helfen http://homelineracing.npage.de/windows-optimieren-fuer-daws.html

Naja, wennde nicht die richtigen Treiber installiert hast, wie ich schon vermutet habe, dann ist es ja kein Wunder das der Rechner nicht läuft…

Geh mal auf die Dell Homepage und gib unter Support/Treiber & Downloas Deine Service Tag Nummer ein, oder such nach Deinem Produkt. Dann lädst Du mal alle wichtigen Treiber für Dein Betriebssystem runter (vor allem Chipsatz).

Dann Windows nochmal auf die SSD installieren und VORHER im Bios auf AHCI umstellen (wenn Du kein Raid benutzt).