Aussetzer bei Aufnahme und Wiedergabe (Einsteiger)

Kannst Du ein Screenshot von der Benutzeroberfläche machen, nach 3 Minuten Laufzeit?
So etwa wie jene die ich gemacht habe:
http://www.steinberg.net/forums/download/file.php?id=12895

Dort werden 5 Balken angezeigt, es steht darunter jeweils welche Ursache die grösste Latenz auslöst. Interessant ist vor allem was bei ISR und DPC Latency angegeben ist.

hier ist der Screenshot:

http://img4web.com/view/PL9Z6F

Die Meldung von Cubase: “Fehler bei der Aufnahme: Audioaussetzer ermittelt” kam gerade zum ersten mal, aber ab jetzt permanent.

DPC Latency issues scheint ein Grafikkarten Problem zu sein. Gemeldet wird eine sehr hohe Latenz beim dxgkrnl.sys ( DirectX Grafik -Kernel). Welche Grafikkarte hast Du genau und sind die neusten Treiber dieser Grafikkarte installiert?

Meine Grafikkarte hat folgende Bezeichnung:

NVIDIA Geforce GTX 750 2048MB DDR5, DirectX® 11, VGA, DVI, HDMI

Ich habe noch nie nen Grafikkarten-Treiber installiert, es hieß, die wären alle schon drauf und ich müsste nichts mehr installieren. Ob die nun auf dem aktuellsten Stand sind weiß ich dann natürlich nicht. Wie kann ich das prüfen? Oder wo kriege ich einen guten, aktuellen Treiber her?

Also vermutest du quasi, dass die Audioaussetzer mit der Grafikkarte bzw. ihren Treibern zusammenhängen?

Die Grafik- Schnittstelle von Windows “dxgkrnl.sys” meldet bei Dir hohe Latenzzeiten, das hängt mit hoher Wahrscheinlichkeit mit der Ansteuerung der Grafik Hardware zusammen, wobei über die HDMI-Schnittstelle auch der Sound betroffen sein kann.
Es gibt aber leider einige Möglichkeiten warum das so ist. Es kann am Treiber liegen, theoretisch aber auch an Einstellungen in der Software, in den Bios -Einstellungen und sogar das Netzgerät des Computers, falls dieses keine genügend hohe Leistung zu erbringen vermag.

Eine gute Anweisung um eine Nvidia Grafikkarte latenzfrei hinzukriegen ist auf dem Internet zu finden (leider english, hoffe Du kannst es entziffern?).
http://www.overclock.net/t/1433882/gaming-and-mouse-response-bios-optimization-guide-for-modern-pc-hardware

Etwas runter scrollen, dort steht wie man die NVIDIA am besten latenzfrei optimiert.
Es gibt einen Text zu “Nvidia issues that cause lag” und “Nvidia specific software”
Es scheint bekannt zu sein das bestimmte Treiber hohe Latenzen verursachen können.

Aber bevor Du beginnst irgendwo rumzuschrauben an den Einstellungen, würde ich versuchen herauszufinden ob es wirklich an der Grafikkarte und dessen Treiber liegt. Das könntest Du machen, indem Du den Grafikkarten Treiber vollständig deinstallierst. Dann starte das Latenz Testprogramm und schaue nach ob das Programm noch immer hohe Werte bei dxgkrnl.sys vermeldet.

Aber zuallererst kannst Du einfach mal versuchen den aktuellsten Treiber vom 7. Oktober zu installieren: http://www.geforce.com/drivers

In Deinem Screeshot sehe ich, dass Du Audio mit StereoIN aufgenommen hast. Hast Du mal versucht, mit Mono 1 ( dort liegt der Mic Eingang am UR12) aufzunehmen ?

Habe mal versucht, bei mir den Eingang auf Stereo zu stellen. Geht überhaupt nicht.

Audioaussetzer hatte ich auch mal. Aber da waren schon 30 Spuren im Projekt. Asioguard abgeschaltet und dann ging es wieder.

VG
Stefan

Das ist nicht der Grafik treiber in der zweiten Reihe. Die beschreibung ist oberhalb der Anzeige.
Die Anzeige für DirectX ist in der dritten Reihe.

Als tip einfach mal die Trieber kurz deaktivieren die nicht unbedingt benötigt werden. Auch die Netzwerkkarte mal testen. Gerne macht wireless lan und Bluetooth ärger.

Das stimmt schon, aber die einzigen Treiber welche Interrupt to process latency beinflussen seien Kernel Treiber gemäss der Onlinehilfe des Latency- Testprogramms. Der Kernel Treiber mit der höchsten Latenz ist in diesem Fall directx.sys . Es gibt auf dem Netz einige Diskussionen über ähnliche Fälle, zum Beispiel hier, wo der User “OB-Mann” zum Schluss trotzdem überzeugt war das seine Probleme vom NVIDIA Treiber ausgehen. Danach endet die Diskussion, ohne das wir erfahren ob das Problem von “OB-Mann” nun behoben werden konnte :unamused:
http://www.techsupportforum.com/forums/f15/what-causes-high-interrupt-to-process-latency-778786.html

Da die NVIDIA Treiber immer wieder für Gespräche wegen der Audio-Latenzen auf dem Internet sorgen, so macht es sicher Sinn dessen Treiber zuerst zu aktualisieren und wenn das nichts bringt zumindest mal zu versuchen ob ohne NVIDIA Treiber Cubase normal funktioniert oder nicht. Bei mir war tatsächlich eine Netzwerkkarte an Latenzen schuld, aber in meinem Fall wurde auch dessen Treiber als höchste Latenz eines Treibers angezeigt.

Vielen Dank für die Antworten!

Also ich aktualisiere jetzt erst mal den Treiber und probiers mal. Wenn sich nichts ändert dann deaktiviere ich ihn mal?!

Viel mehr bleibt ja gerade nicht übrig oder?


Wlan ist aus und Bluetooth-Geräte habe ich keine.

Normalerweise nehme ich mit Mono1 auf, gleiches Problem. Musste nur schnell gehen gestern deshalb hatte ich vergessen es richtig einzustellen ^^

Möglich ist alles.
Da war was mit dem “NVIDIA Control Panel”
https://forums.geforce.com/default/topic/523477/nvidia-drivers-causing-high-dpc-latency-thus-making-sound-crackle-and-drop-out/

Ja, eine komplette Deinstallation würde darüber aufklären ob die Treiber der Grafikkarte irgendwas damit zu tun haben. Man kann den Treiber ja jederzeit wieder installieren.

Wenn Du deinen Computer nur für Cubase optimieren willst würde ich danach aber noch der Reihe nach (fast) alle wesentlichen Empfehlungen der Software durchgehen, wie zum Beispiel das CPU Throttling abstellen …
“You are likely to experience buffer underruns appearing as drop outs, clicks or pops. One problem may be related to power management, disable CPU throttling settings in Control Panel and BIOS setup. Check for BIOS updates.”

http://isboxer.com/wiki/HOWTO:Disable_CPU_Throttling_in_Windows

Dann ein mögliches Buffer underruns beseitigen, Tipps von Steinberg selbst:
https://www.steinberg.net/de/support/knowledgebase_new/show_details/kb_show/optimizing-windows-for-daws.html

Ein Bios Update würde ich nur vornehmen, falls Du jemanden kennst der sich mit sowas gut auskennt und Dir im Notfall zu helfen vermag. Aber manchmal bewirkt ein Blick in’s Bios wahre Wunder. Ich hatte mal aus Versehen im Bios den Festplattenzugriff nicht von IDE auf AHCI umgestellt, ein fataler Fehler der die Leistung des Systems trotz SSD drastisch vermindert hatte.
siehe hier:
http://www.pc-magazin.de/ratgeber/ahci-modus-fuer-ssds-aktivieren-1331837.html

Okay, das ist alles wirklich sehr viel Fachchinesisch für mich, aber ich versuche mich heute Abend mal durchzukämpfen. Englisch ist an sich kein Problem, aber viele Begriffe raff ich ja nicht mal auf deutsch :astonished:

Ich kenne niemanden der sich mit Sachen wie BIOS auskennt und lass davon selbst auch erst mal die Finger.

Ich versuche es mit den Treibern und versuche auch meinen PC für Cubase zu optimieren, vlt bringt das den gewünschten Erfolg. Falls nicht, komme ich wohl nicht drum rum mich mit den ganzen Sachen auseinander zu setzen bei denen ich bis jetzt nur Bahnhof verstehe.

Auf jeden Fall Danke dass ihr weiterhin mit mir auf Ursachensuche geht. Vlt haben wir es ja bald geschafft :slight_smile:

hallo,
Leute, nichts für ungut. Aber Ihr schießt da mit Kanonen auf Spatzen.
Um eine stinknormale DAW fehlerfrei zum Laufen zu bringen, derartige Änderungen im Bios oder an der Grafikkarte etc vorzunehmen kann es ja wohl nicht sein.

Ich habe zufällig auch eine NVIDIA Geforce GTX 750 TI. Die gleiche Grafikkarte also.
Ich habe zur Zeit auch das Steinberg UR12

Bei mir gibt es keine Aussetzer.

Die Graphikkarte habe ich mir vor kurzem gekauft und selbst installiert.
Bei der Installation wird alles schon zumindest für den Durchschnittsgebrauch korrekt eingestellt.
Und mehr als Durchschnitt braucht man nicht für eine DAW, die ein simples Audiofile abspielen soll.

Mario ich rate dir dringendst davon ab, irgendwas am System zu ändern. Du bekommst u.U. an ganz anderer Stelle Probleme.
Wenn Du den PC bei einer seriösen Stelle gekauft hast, dann ist da auch alles korrekt eingerichtet.
Übrigens müsste Cubase auch mit einem älteren Grafiktreiber korrekt arbeiten. (Wenn der PC in einem Großmarkt gekauft wurde, würde ich auf die Aussage, alle Treiber wären aktuell, aber auch nicht viel geben).

Der Fehler ist sehr wahrscheinlich eine ganz banale Angelegenheit.

Ich tippe auf das Audiointerface.
Schlimmstenfalls würde ich Cubase deinstallieren und neu installieren.
Das gleiche mit dem Audiointerface. Treiber deinstallieren und neu Installieren.
Evlt mal den USB-Port wechseln.

Und den Fehler erst mal beim Abspielen eines Audiofiles herausfiltern.
Dort kann ja eigentlich keine Linie angezeigt werden.
Wie ist es, wenn Du ein Audiofile normal abspielst (aber nicht das aufgenommene) also ohne Cubase? Hast Du da auch aussetzer?

Welchen Audiotreiber hast Du in Windows angemeldet.

Gruß
Gerd

Hallo Gerd,

Audioaussetzer gibt es nur in Cubase. Sobald ich im Mediaplayer oder sonst wo etwas abspiele, gibt es keine Probleme. USB-Ports habe ich schon oft gewechselt, ohne Erfolg. Einfache Audiofiles (z.B. Beats) kann ich in Cubase nicht ohne Aussetzer abspielen. Recorden ohne Aussetzer sowieso nicht. Eine Linie gibt es bei der Wiedergabe nicht, diese kommt nur beim Recorden.

Ich kann natürlich versuchen mal alles zu deinstallieren und wieder zu installieren, nur kann es wirklich daran liegen?

Den PC habe ich bei einem Spezialisten gekauft, der PCs für seine Kunden zusammenstellt (Hauptsächlich auf Gaming ausgerichtet).

Ich sehe schon, ich habe heute Abend wieder viel zu tun und viele Ansätze um das Problem einzugrenzen/zu lösen.

Hoffen wir das Beste, ich melde mich heute Abend mit einem Erfahrungsbericht nochmal.

Aha,
am besten wäre es mal den Spezialisten zu befragen.
Evtl hat der die GPU übertaktet, damit Spiele besser laufen.
Ich kann leider nicht mehr sagen, welche Anwdnungen bei meiner Graphikkarte dabei waren und welche bei meinem Mainboard.

Aber ich habe eine MSI GamingApp dabei.
Dort kann man einiges ziemlich Global einstellen. Evtl hast Du die auch. Oder den nvidiaInspector, da sieht man auch ob was übertaktet wurde.

Aber am besten wäre wohl den Spezialisten zu befragen.

Keine Aussetzer beim normalen abhören deutet eben doch auf Cubaseprobleme oder Audiointerface mit Asiotreiber hin.
Versuche in Cubase evtl mal einen anderen Treiber (generic USB-Treiber oder so.) Ich hab das schon mal in einem anderen aktuellen Thread erklärt. Dort wird aber der Asio4all verwendet. Den kannst Du übrigens auch mal testen.

Durch diese Maßnahmen kann man zumindest die Fehlerursache weiter eingrenzen. Das sind aber keine Dauerlösungen.

Aber als ersten Schritt würde ich den Händler kontaktieren.

Gruß
Gerd

Gestern habe ich folgendes ausprobiert:

  • Alle USB-Ports verwendet
  • ASIO4ALL Treiber verwendet
  • Cubase und Interface deinstalliert und wieder installiert
  • aktuellsten Grafiktreiber runtergeladen

leider alles ohne jeglichen Erfolg. Habe jetzt mal einen Spezialisten gefragt, der sich der Sache mal annehmen möchte, um so mehr Leute mit denken desto besser :slight_smile:

Irgendjemand muss dieses Rätsel ja lösen können.

Gruß
Mario

OK.
halte uns bitte auf dem Laufenden.
Bei Cubase könnte das über nacht jedem passieren.

Gruß
Gerd

Hallo ich bin auch ein Neueinsteiger was Cubase betrift.
Hab seid kurzem Cubase Elements und bekomme bei Aufnahmen auch die Meldung: Fehler bei der Aufnahme, Audioaussetzer ermittelt.

Als interface benutze ich ein Tascam us-16*08, Treiber ist auf dem aktuellen Stand.

Wenn ich mich hier im Forum umschaue, denke ich die Entscheidung für Cubase war wohl nicht die richtige.

Hallo zusammen, ich bin ganz neu, bei Cubase, hab nicht viel mit Computer am Hut und auch keine Ahnung, aber die Bedienung von Cubase fällt mir nicht schwer.
Leider habe ich alles neu installiert und genau das gleiche Problem und die Meldung: Fehler bei der Aufnahme, Audioaussetzer ermittelt. Es ist echt ätzend, da ich mir extra für Gesangsaufnahmen alles zugelegt habe und jetzt gar nicht damit arbeiten kann, wegen dieser Meldung.
Wurde das Problem denn hier gelöst?

@Msk & Claudia Daniels

Ich gehe mal davon aus, dass ihr beide den Thread vorher gelesen habt. Es wurden schon viele Vorschläge gemacht und spezifische Nachfragen z.B. zum System des Threaderstellers gestellt. Von euch beiden ist lediglich das Audiointerface von Msk bekannt und dass er aktuelle Treiber hat, sonst nix…

Wie stellt ihr euch vor, wie man euch hier helfen soll? Ist mir ein Rätsel!

PS: Entschuldigt meine Direktheit, aber auch von Einsteigern sollte man eine gewisse Mitarbeit erwarten dürfen, wenn sie möchten, dass andere sich mit ihren Problemen auseinandersetzen.