Automation verlinken/verknüpfen?

Hallo zusammen.
Ich habe eine Frage zum Thema Verlinken/Verknüpfen.
Diese Funktion funktioniert bei mir super und ich benutze sie auch oft. Man kann beinahe alles von mehreren Spuren verknüpfen, sei es den EQ oder die Insertslots. Doch kann man auch die zu den Insertslots dazugehörenden Automationen verknüpfen?
Einfach beschrieben: 2 Spuren, beide haben ein Filter Plugin und sind verknüpft. Bei Spur 1 wird der Cutoff automatisiert. Spur 2 hat keine Automation zum Cutoff, doch der Cuttoff wird trotz verlinkung nicht mit bewegt.
Kann man das so verknüpfen dass Spur 2 ebenfalls denn Cuttoff bewegt? Oder muss ich für beide die Automationsspur zeichnen und selbstständig synchronisieren?

(Ja ich weiss ich könnte beide in eine Gruppe routen, bei meinen Fällen geht das aber nicht)

MfG :slight_smile:

Niemand eine Antwort?

Wenn die beiden Filterplugins an der gleichen Slotposition liegen sollte das funktionieren, sofern ‘Inserts’ bei den Link-Eigenschaften angetickt ist.

Oh darauf habe ich mich gar nicht geachtet. Ich werde es nochmals probieren und euch dann sagen ob es geklappt hat :slight_smile:

Wenn man bei, die Inserts betreffend, zwei verlinkten Spuren Automationsdaten schreibt, dann wird in jeder Spur extra die Automation geschrieben (2).
Durch die entsprechende Verlinkung geht das halt gleichzeitig. Aber nach meinem dafür halten ist es nicht möglich das PlugIn der einen Spur mit den Automationsdaten einer anderen Spur zu triggern (steuern). Habs auch vorher mal getestet - geht natürlich nicht. Die gleiche Slot-Position nützt da nichts. Wenn das gehen würde, dann würde ja vermutlich auch bei vorheriger Verlinkung und anschließendem Schreiben von Automationsdaten nur eine Automationsspur erzeugt werden (wenn beide Spuren das gleiche PlugIn an der gleichen Slot-Position haben).

Lass mich gerne eines besseren belehren

Gruß
Helmut

Nee, das geht meines Wissens nicht. Bin ich auch ganz froh drum, würde in Chaos enden :wink:

Wenn man denn aber will (oder die Plugins in unterschiedlichen Slots wohnen) kann man ja auch einfach die Automation des entsprechenden Parameters kopieren.

Ich fände es sehr toll wenn es eine neue Funktion gäbe. Eine Automationsspur oder eine Insert Spur.
Ich probiere meine Überlegung zu beschreiben. Man legt eine Insert Spur an, auf diese legt man ein Filter Plugin. Auf dieser Spur könnte man dann die Automationen schreiben für den Filter.
Danach kann man in jeder Spur im Projekt diese Insert Spur als Insert Effekt einfügen.
Somit würde dann jede Spur auf den gleichen Filter mit der gleichen Automation zugreifen.
Ich hoffe ihr versteht was ich meine.
Ich würde einfach gerne eine Automation führ mehrere Inserts nutzen können.

Ich habe sehr komplexe Projekte (ca 190 Spuren mit 400-500 Automationen) und teilweise kann ich nicht alle Spuren einfach in eine Gruppe routen um allen den Filtereffekt zu geben. Dann muss ich die Automation teils bis zu 5 mal kopieren und vortlaufend aktualisieren.

Keine schlechte Idee, vielleicht realisiert als…

  1. Option, vorhandene Automationen beim Kopieren eines Plugins in einen anderen Kanal zu übernehmen
  2. frei wählbare Link-Ziele einer Automation

Eine Art Master-Automation, die einfach mehrere Parameter zugleich mit Daten versorgt. Macht wahrscheinlich nur Sinn, wenn es sich um das gleiche Plugin handelt.

In irgendeinem Produktvideo (ich glaube, es war Bitwig) hab ich sehr schnieke Ideen gesehen, wie da verschiedene Parameter mit LFOs moduliert werden können. Hab nicht wirklich durchgeblickt (und bisher auch noch keinen Bedarf gehabt), aber wenn solche Sachen in einer künftigen Cubaseversion mal mit eingebaut werden sollten, fällt einem bestimmt dafür auch 'ne Verwendung ein :laughing:

Wenn der imaginierte Master-Automat verschiedene Parameter von verschiedenen Plugins ansprechen könnte, dann wäre das eine Art Abenteuerspielplatz. Hat ja nicht alles Werte von 0 - 100, es gibt ja auch -50 bis +50 oder gerasterte Schaltstellungen. Könnt ich mir sehr sehr gut vorstellen, dass man da einiges damit anstellen könnte, was momentan so gar nicht oder nur sehr umständlich zu machen ist.

Nun, wo ich 5 Minuten drüber nachsinniert habe, frag ich mich, warum es das nicht längst schon gibt im großen C! :mrgreen:

Ich dachte schon daran dass es sich um die gleichen Plugins handeln soll. Vorallem im trancebereich wäre es sinnvoll. Aber die Idee dass der Master-Automat verschiedene Parameter ansprechen kann wäre auch ganz witzig :smiley:

Vieleicht wird es ja mal sowas geben.

Großartig fände ich es, wenn sich Steinberg bei diesem Thema von Ableton Live inspirieren lassen würde.

Dort gibt es automatisierbare Macro-Regler, die man mit beliebig vielen Parametern verschiedener Plugins verknüpfen kann.
Jeder Macro-Regler hat ein eigenes Mapping-Fenster, in dem man bei jedem zugewiesenen Parameter den gewünschten Einflussbereich festlegen kann (z.B. 0% bis 75% oder -30 bis + 60).

Hier ein Beispiel:
https://www.youtube.com/watch?v=OL6I1IbGP9c

Wenn es sowas als Erweiterung der Quick Controls und auch global mit einer Art Macrospur geben würde, man man man…