Bekomme die Verbindung zum Yamaha n12 nach Upgrade nicht mehr hin

Hallo in die Runde,

mein altes Laptop mit Windows 8.1 war leider zu altersschwach um damit weiter zu arbeiten.
Da das Yamaha n12 ja nur eine Firewire Schnittstelle hat, habe ich nach langem Suchen eine anscheinend praktikable Lösung mit Thunderbolt gefunden.
Aber ich bekomme die Verbindung von Cubase 10.5 zum n12 nicht wirklich (stabil) hin. Mit dem Upgrade von Cubase AI 5 auf Cubase Elements 10.5 hat sich halt auch sehr vieles am Programm verÀndert.

Laptop: Dell Inspiron 15 (7591) mit Windows 10 und Thunderbolt 3 Anschluss
Treiber: 1394 OHCI Compliant Host Controller (Legacy) und Yamaha Steinberg FW Driver V1.6.6
Externe Hardware: StarTech Thunderbold 3 Adapter (TB31PCIEX16) mit ExSys Firewire Karte (EX-16415)
Software: (Upgrade von Cubase AI 5 auf) Cubase Elements 10.5

Vor der Installation des 1394 Lagacy Treibers, hatte ich beim Starten von Cubase immer nen Bluescreen, das Problem ist danach zumindest behoben.
Der Verbindungstest mit dem Yamaha Control Panel funktioniert. Das Cubase LĂ€mpchen am n12 geht auch immer wieder mal an, aber leuchtet nicht dauerhaft. Ich bin mir relativ sicher, dass ich in den Cubase Studio Einstellungen alles richtig konfiguriert habe.
Auf dem Laptop hab ich aber keinen Ton, aber mit dem Kopfhörer direkt am Mischpult kommt gelegentlich was.

Gibt es jemand, der ein Ähnliches Setup hat? Hat jemand Tipps, was ich Ă€ndern muss?

Vielen Dank im Voraus fĂŒr die UnterstĂŒtzung!
VG
Alex

Hallo, Alex!
Zu Deiner Thunderboldkonfiguration kann ich Dir nichts sagen, aber ich kann Dir versichern, dass es weder an Cubase noch am N12 liegt.
Bei mir funktioniert das flĂŒssig und absolut stabil.

Nutz mal die Forensuche, es gab vor langen Zeiten einmal die Problematik, dass manche FireWire ChipsÀtze nicht kompatibel sind und du eventuell eine andere FW-Schnittstelle benötigst.

https://www.steinberg.net/forums/search.php?keywords=firewire+chipsatz

da mal stöbern

Das Problem bestand frĂŒher hĂ€ufig darin, daß der Treiber, den Windows standardmĂ€ĂŸig zur Anbindung der FW-Schnittstelle ins System verwendet( 1394 OHCI Compliant Host Controller), mit etlichen FW-interfaces nicht funktionierte. Abhilfe schuf da ein Treiber, der eigentlich fĂŒr Kameraanwendungen programmiert wurde.
http://www.alliedvision.com/de/support/software-downloads.html
Da mal gucken.
Prinzipiell funktionieren am besten FW-Schnittstellen mit Texas-Instruments-Chip(TI) andere können funktionieren. :wink:

Kabel mal getauscht? Hatte ein Àhnliches Problem, allerdings nicht mit einem n12. Nach dem Kabeltausch war das Problem nicht mehr da.

Hallo zusammen,

Danke fĂŒr die ersten schnellen Antworten! :smiley:

@4zap: Leider habe ich aktuell nur ein Firewire Kabel zur Hand. Ich besorge mir mal noch ein anderes.

@JD-Hunter und Pfeife: Die Karte hat einen TI Chipsatz, das hatte ich vor der Anschaffung schon wo Igelesen. :unamused:
Datenblatt hier: https://www.exsys.de/media/files_public/fdede1df1566402e0c59f45637d93e59/ex_16415.pdf

@Pfeife: Meinst du dann den hier auf der Seite?

1394 BusDriverPackage
Das 1394 BusDriverPackage ermöglicht den Betrieb von Allied Vision 1394b Kameras, bei einer Datenrate von S800 (800Mbps) unter Windows Vista und XP (SP2/SP3).
Downloads: 1394 Bus Driver Package v1.0, User Guide

Ich glaube das ist zu alt und nicht fĂŒr Windows 10 geeignet!?

Nachdem es mit dem Lagacy Treiber auch nicht so wirklich funktioniert hatte, hab ich auf den TI zurĂŒckgesetellt. Jetzt kommt wenigstens ein Kratzen oder Ton mit Aussetzer
 Aber immer noch nicht wirklich besser.
https://drive.google.com/file/d/1Jtv7ulaWquyfUnzYSEbBIfWEvgFAUsFj/view?usp=sharing

Teste noch weiter


VG
Alex

Jou, probieren, kann man nix kaputtmachen. Hab ich unter Win7 noch gebraucht, unter Win 10 lÀuft mein MotU so.