Bitte C7 Installer für XP32 freigeben! DANKE!

Auch wenn’s nervt und (zum Hunderttausendsten Mal) kein Support erfolgt: Bitte gebt doch einfach den Installer frei. Bei wem es dann geht, da geht es, wenn nicht -> kein Support, Pech gehabt.

Mir geht es auf den Keks, mich ständig gängeln lassen zu müssen, was ich benutzen soll. Ich will halt noch XP, ich habe für XP und für C7 bezahlt, ich weiß, dass es nicht unterstützt wird - aber bitte nervt mich doch nicht mehr als unbedingt sein muß.

Die Versionsprüfung im Installer so zu verändern, dass man auch unter XP32 installieren kann, ist für Steinberg wohl kaum ein Problem. Es würde mich und bestimmt auch einige andere glücklich machen.

TAUSEND DANK!

Ich benutze Cubase 7 64 bit und Windows 7 64 bit und habe null Interesse daran, dass Cubase auf XP läuft…

… aber ich unterstütze diesen Wunsch 100%. Versionsprüfung raus, noch einen “No Support Disclaimer” rein und fertig.

Ja ich will mich gerne diesem Wunsch anschliessen.
Es geht ok wenn es kein XP Support gibt, damit kann ich bestens leben.

Nichts gegen Win 7 und Win 8, nur momentan habe ich absolut kein Problem mit XP und das ist nunmal kein Grund für mich zu wechseln.
Werde aber sicher wechseln wenn:
A: Die Kiste den Geist aufgibt!
B: Dann aber sicherlich 2014 wenn XP von Microsoft selber nicht mehr unterstützt wird und der Fall A auftritt. :smiley:

Cubase 6.5.3 läuft auf XP extrem gut, und ich denke Cubase 7 sicherlich auch.

Mir ist auch aufgefallen das zu 95% der Soundkartentreiber der übeltäter war und 5% teilt sich die Grafikkarte, die Plugins, der Ram, dann das BS und Cubase zum schluss…

Also wenn der Installer XP annnimmt, kauf ich das Update ohne mit der Wimper zu zucken!

ja, ich kann euch bestens verstehen. Schon nicht unwahr.
Aber: Win 8 kostet ja nur 29,99 Euro (!)
Tipp: Ein frisches neues Win7 oder 8 System für euren Audio-Rechner, welches zudem sehr zukunftstauglich ist, und deutlich mehr Performance bietet. 64 Bit und mehr Ram sind auch wahre Glücksbotenstoffe für den PC-Mukker.
XP ist einfach schon viel zu alt (über 11 Jahre!)
Ich habe auch lange gezögert, bis ich den Schritt auf Win7 gemacht habe, und es bis heute nicht bereut.
Aber das wollt ihr alles ja nicht hören… :mrgreen:

Ja das wäre eine feine Sache. Ich denke dass einige von uns XP Usern auch deshalb vorerst noch dabei bleiben möchten, weil ein Upgrade auch Hardwareneuerungen am Rechner bedeuten würde, bis hin zum neuen Rechner. WIN 8 braucht z.B. sicher mehr Ressourcen als XP. Bei Sibelius 7 lief es ja auch so, dass XP zunächst nicht mehr unterstützt wurde, dann aber in einem Update der XP-Unterstützung wieder angeboten wurde, da es sich viele User wünschten.

Hi,

Kann mich dem central anschliessen. Unterstütze aber deinen Wunsch zu 100%
Mit den 30€ ist es aber leider meistens nicht getan. Ich persönlich kam nicht drum-
herum, ein komplet neues System, inkl. Soundkarte zu kaufen. Bin jetzt mit W7
am Start und freu mich immer noch über den Sprung, von 2 auf 4GB Ram (C7/32bit)
Das gute nebenbei, mein XP PC läuft immer noch, da er nicht ausgeschlachted werden
musste. Und auf meinen DELL Schlapptop, mit dem ich immer noch meine Liveacts
bestreite, läuft Live3 mit XP.

Grüsse

Richtig.
Aber man muss auch mal das Verhältnis sehen. Rechner und -Hardware kostet doch heute so verdammt wenig. Man Bekommt für wenig Geld schon richtig gute aktuelle Systeme, welche für Audioanwendungen allemal völlig ausreichen. Da geben Leute so viel Kohle für Plugins, Synths, Micros usw. aus, aber beim Rechner wird oft gespart.
…das verstehe ich leider nicht wirklich. :unamused:

Ja…Unterschreib ich sofort.

W7/ i5/ 8GB/ 1TB HD/ Focusrite= 1000.-Sfr/ 900€ …mehr brauchts nicht :wink:

Grüsse

Ich bereue die 30 EUR für mein XP 2 Win8 Upgrade jeden Falls nicht.
Und ich musste sogar noch mein AMT-8 und die alte Hammerfall in Rente schicken.
Aber nach 10 Jahren, die ich all diese Teile in Gebrauch hatte, kann man das verschmerzen.
Wenn ich wollte, könnte ich ja noch einen 2. Rechner mit diesen Komponenten aufsetzen.
Aber wozu, ich benutze ja doch nur den aktuellen.

Centralmusic wrote:
Da geben Leute so viel Kohle für Plugins, Synths, Micros usw. aus, aber beim Rechner wird oft gespart.

Da muss ich dir vollkommen Recht geben. Oft ist die ganze Festplatte zugemüllt mit irgendwelchen Plugins. Ich denke man kann auch nur mit den Cubase Onboard-Plugs (und vielleicht noch einem Komplete-bundle, wenn man viel mit Midi macht) absolut amtliche Produktionen machen. Mich persönlich würde das auch nerven, immer wieder neue Plugins. Man muss sich da ja auch immer jedes mal reinfinden - und in der Zeit könnte man eigentlich kreativ sein. Ich persönlich habe eine nicht zu große Sammlung meiner persönlichen Lieblingsplugins auf’m Rechner, an der ich eigentlich selten etwas verändere. Dafür lege ich Wert darauf, dass der Rechner mit jeder neuen Cubaseversion läuft, und ich schön GuitarRig mit niedriger Latenz nutzen kann. Übrigens: Erst jetzt habe ich mir endlich ein USB 2.0 Interface gekauft, und hätte nicht gedacht dass das so einen Leistungsschub bringt.

Es ist mir egal, wie billig W7/W8 ist - ich HASSE beide.

Erstens habe ich 2 Emagic AMT8, die dank Apple unter 64-bit nur noch Schrottwert haben, heißt 2x Motu Midi Express 128 kaufen - sind wir bei 450,- EUR.

Zweitens: W7 ist auch lame, viel zu groß, zu popelig, im Startmenü muß ich noch klicken, um Sachen aufgeklappt zu bekommen. Grafikkarten werden für 2 oder mehr Monitore nicht mehr mit Horizontal Span unterstützt. Da krieg ich Anfälle. W8, brauchen wir nicht drüber reden. Das einzige, was gut dran ist: es bootet schnell. Die sonstige BEdienung ist das ALLERLETZTE. Heiße Ecken… gehts noch? Ich sitze am Tag zwischen 6-16 Stunden am Rechner, cih weiß, wo ich hin muß. Das will ich eindeutig sehen, ich will nicht ins Leere fahrenn und dann WARTEN, bis der mir was anbietet. Ich will dahin klicken, wo ich hinklicken muß und dann muß auch SOFORT was passieren. (Mein XP-Startmenü hat 0-delay-Zeit). Über Metro/New GUI und den ständigen Hin- und Her-Wechsel muß ich jetzt nichts sagen. Bis bei Win8 die heiße Ecke heiß wird, hab ich unter XP schon alles erledigt. Außerdem nervt dieses “ich bin im Netz und kommuniziere weil ich sonst nichts zu tun habe”-System auf einem Offline-Rechner gewaltig. Nur sinnloser Müll, wo auch immer man hinschaut. Aber man kann noch nicht mal detailliert Fenster und Menüs konfigurieren… da gibts grad mal einen Regler dafür.

Wem W7/W8 gefällt, wegen mir, kein Problem. Des Menschen Wille ist sein Himmelreich. Aber bitte laßt mir dann auch meins und laßt mir mein geliebtes XP32.

Das System läuft im übrigen so seit 2004 schon auf dem dritten Rechner. Zumüllen ist relativ, man kann XP sehr gut pflegen und es ist in mancher Hinsicht irrsinnig robust. Die meisten, die es in AKtion sehen, fragen hinterher, was denn auf dem Rechner für ein System läuft :wink:

Ach so: W7/W8 performen auch nicht besser als XP32. Vielleicht mit großen Libraries, wo 8+ GB RAM Sinn machen. Damit hantiere ich aber nicht.

Ich benutze aber auch manch altes Plugin, weil es gut ist und keine neueren Versionen davon existieren. Wenn ich dann den ganzen Käse mit Bridge etc. lese, wird mir schlecht. Das soll performanter sein? Bullshit.

Gaaaaaanz ruhig. Alles wird gut :wink:

Ich bin ganz ruhig. Ich möchte nur bitte mein XP behalten. :mrgreen:

Ich würde ja auch gerne auf ein anderes Win umsteigen, aber es sollte nicht auf Schritt und Tritt das Gefühl präsent sein: Mann war das früher schön. Mann, ging das früher schnell, warum ist das jetzt alles so umständlich?

Ich bin ganz ruhig. Ich möchte nur bitte mein XP behalten.

Ach so. Ja dann… (bisschen Spaß muss sein - is’ klar) Aber ich glaube nicht wirklich das Steinberg den C7 Installer für XP freigibt. Denn wenn dann irgendwas auf XP nicht funktioniert, wird es von vielen Usern gleich wieder als Bug dargestellt, und das wirft nicht umbedingt ein gutes Licht auf Steinberg. Aber da auch auf vielen Windows 7 Systemen manches nicht so geht, wie es sein sollte, denke ich dass auf XP das noch viel schlimmer ist. Dann wirst du sicher auch nicht glücklich sein.

Ich denke, mit W7 wirst du dich anfreunden können, denn es gibt schließlich auch vieles was besser ist als in XP. Irgendwann will du es nicht mehr missen. Bei mir war das auch so :smiley:

Windows 8 ist definitiv Geschmackssache. Mit ein paar Einstellungen lässt es sich auch damit gut arbeiten. Schau dich mal nach Classic Shell um.

PS: Ich weiß ja nicht für was du Windows sonst noch alles nutzt, aber bei mir ist Windows hauptsächlich dazu da das Cubaseicon anzuzeigen, auf das ich anschließend draufklicke um Cubase zu starten. Windows 7 läuft mit Cubase superstabil und das ist ja die Hauptsache. :wink: Wenn die Arbeit dann getan ist klicke ich auf den Ausschalter, und Windows fährt runter.

Warum nicht gleich für dos 6.0 installer fordern? Brauchen doch wirklich keine grafische OS Oberfläche.
load highmem cubase7 und alles wird gut oder?

Hallo,
Windows XP wird von Cubase 7 nicht mehr supported.

LG,
Helge