C 13 Pro Reihenfolge der Tracks im Hauptfenster und im Mixer

Liebe Freunde,

Noch immer nicht gelöst ???
Mich stört schon lange die Tatsache, dass “Stereo Out” (also der letzte Kanal vor den Lautsprechern, wenn man so will) im Mixer IMMER ganz rechts steht, egal, wo sich dieser im Hauptfenster befindet.
Ich könnte natürlich im Hauptfenster die Tracks und Kanäle so anordnen, dass es für den Mixer passt, aber das ist nicht meine Arbeitsweise. Ich habe im Projekt immer ganz oben Tempo, Marker, Taktart, Akkorde. Dann kommt Stereo out und in der Folge die Gruppenkanäle MasterChain Vocals Playback, VocSumme, Gitarren,… usw.
Ich müsste also die Gruppenkanäle ganz an das Ende schieben, damit sie im Mixer rechts erscheinen. Genau das will ich nicht, weil ich sie dann nicht mehr sehe im Hauptfenster.

Was denkt ihr?

Hast du damit schon mal gespeilt?
image

Wo finde ich das?

Mixer, rechte Seite.

Sorry, das Zeichnen war nicht so dolle…

Vielen Dank für den Hinweis, es gibt ja im Cubase so viele Dinger zum draufklicken, die man gar nicht kennt mangels Usability.

Die Zoneneinteilung ist nicht einmal eine halbe Sache, so wenig durchdacht ist das. Ich kann zwar in die rechte Zone die Spuren anheften, die ich im Hauptfenster ganz oben habe, den Rest kann ich aber wieder nicht so sortieren, wie ich es möchte.

Ich will also im Hauptfenster eine andere Reihenfolge der Spuren haben als im Mixer. Liebe Steinberg-Leute, so schwer ist das ja nicht.

Ich finde den Mixer schon ziemlich weit konfigurierbar. Mach das mal z.B. bei Studio One oder gar Logic, da ist die MixConsole allen weit voraus.

Ich will das keinesfalls.

Jedem das Seine…

Eine kleine Geschichte?

Vor etwas über einem Jahr haben ein paar wenige User unbedingt ein Feature gewollt. Dieses Feature ist in C13 eingebaut worden und angeschaltet worden, weil man wahrscheinlich dachte, dass es so besser ist.

Allerdings wurde in den letzten sechs Wochen jeden Tag ungefähr zweimal gefragt, warum andere Dinge nicht mehr funktionieren, denn dieses Feature hat zusätzlich eine nachvollziehbare Änderung in den Einstellungen bewirkt, die natürlich die sehr kleine Usergemeinde als absolutes Muss eingefordert hat, um Ihr Feature besser nutzen zu können.

Dummerweise hat sich von den Usern von damals seit Monaten niemand mehr gemeldet.
Und wir haben deaktivierte Dinge, die man wegen des sinnfreien Features extra wieder anschalten muss.
Eine Handvoll User hat also erfolgreich alle anderen in die Pfanne gehauen.

Darum hab ich was gegen solche pauschalen Forderungen.

4 Likes

ja, nette Story, schade ums Tippen… und was sollten all die User denken, die du hier anfaulst. Das ist ein Forum und keine Selbstdarstellerbühne.

Du hast keine Ahnung, wovon ich rede, oder?

Wenn man StereoOut (oder MainOut, wie das bei dir heißt) in die rechte Zone gibt, dann ist die Spur im Mixer ganz rechts, alle anderen Spuren der rechten Zone werden links davon angeordnet.
Wenn man aber StereoOut in die linke Zone gibt, dann werden alle anderen Spuren der linken Zone auch links davon angeordnet, sodass StereoOut irgendwo in der Mitte des Mixerfensters zu liegen kommt.

Könnte daran liegen, dass seit ungefähr 100 Jahren sämtliche Hardware-Mixer, egal von welchem Hersteller, links die Känale, dann rechts davon die Subgruppen und zum Schluss (siehe da…ganz rechts) den MainOut haben.

Ich hätte noch nie nen Mixer gesehn, wo´s zum Spaß andersrum liegt…ausser bei großen Konsolen, da ist der Main Out tatsächlich in der Mitte (aber NIE links)
macht also irgendwie Sinn.

UND: st10ss fault nicht rum, sondern ist einer der konstruktivsten Foren-Mitglieder die wir haben (Schleimmodus off)
Mit seiner Geschichte hat er auch recht, manche kommen vor lauter Konfigurieren oft nicht mehr zum Musik machen.

Hatten eigentlich die Beatles und Elvis auch so viel Luxusprobleme beim Aufnehmen???

5 Likes

Nä. Niemals.

Gehts noch?
Mit Selbstdarstellung hat es wenig zu tun, wenn ich auf ein Feature verweise, das inzwischen das am meisten nachgefragte Feature ist… es wird dauernd danach gefragt, warum es nicht mehr geht…

Tatsächlich kann man einige Mischpulte inzwischen so konfigurieren. Die Bedieneinheiten sind von den Funktionen entkoppelt worden.

Jetzt muss ich aber doch nachfragen: Welche Funktion genau? Ich habe eine Ahnung, aber ich will mich nicht blamieren. Ich muss an meinen Ruf denken. :wink:

Sachen im Mixer mit dem Mausrad verändern

Standardeinstellung ist inzwischen Scrollen und Zoomen oder so.
Ich habe es nach 5 Minuten umgestellt auf das alte Verhalten.

Ist der Ruf erst ruiniert, lebt sich’s völlig ungeniert.

Genug G`schichtln erzählt und Sprüche geklopft…

Zurück zur Sache (das ist ein Fachforum, zur Erinnerung):

Ich kann zwar den Mixer mit den Zonen so einstellen, dass er aussieht, wie ich das will und so wie Vacsy das beschreibt, der Effekt ist aber, dass meine Spuren im Hauptfenster auf dem Kopf stehen.
Es entsteht also : Mixer von rechts nach links = Hauptfenster von unten nach oben.
Probiert das aus. Wenn jemand eine Lösung hat für “Mixer von rechts nach links” = “Hauptfenster von oben nach unten”, bitte posten

@Steinberg: Eine Kleinigkeit in den Programmeinstellungen könnte das beheben. Wäre einfach.

Noch was: Alle, die hier nichts fachlich beitragen können oder wollen, lasst es sein. Das hier ist nicht Facebook.

@Walter_Traunmuller

entspricht das Bild unten dem was Du gerne einstellen moechtest?
Die Gruppenkalnaele bleiben links vom Main Output und wenn die Fensterbreite nicht ausreicht ist der Scrollbereich zwischen linkem Mixerfenster-Ende und allem was links vom ersten Gruppenkanal ist.

Das geht, wie auch schon oben von @Elias1957 beschrieben.

Hallo,
danke für die Mühe.
ja, das kriege ich ja hin, wobei ich auch die einzelnen Audio-Spuren in einer bestimmten Reihenfolge haben will. Ich muss daher im Hauptfenster die Reihenfolge so ändern, dass es mir im Mixer passt.
Na gut, dann passt es mir aber im Hauptfenster nicht mehr. Wenn ich das bis zur letzten Konsequenz mache, stehen die Tracks im Hauptfenster auf dem Kopf, ich habe das bereits geschrieben.

Mit den vorhandenen Mitteln kommt immer ein Kompromiss raus, also lass ich es sein. Ich konzentriere mich auf das Hauptfenster, der Mixer ist dann halt so wie er ist. Kann damit leben…

Ich bin durchaus dafür, dass jeder seine individuellen Einstellungen machen kann!
Aber ich behaupte einmal, dass 99% der User ein Mischpult von links nach rechts "lesen“ und übertragen auf das Projektfenster entsprechend von oben nach unten.
Dass das Projektfenster von oben nach unten mit MixConsole von links nach rechts korrespondiert macht für mich daher Sinn.
Die Möglichkeit in der MixConsole die Zonen zu nutzen ist schön, eine Synchronisation mit dem Projektfenster wäre aber durchaus sinnvoll. Wie so oft bei Cubase, schöne Idee, nur leider nicht konsequent zu Ende gedacht :man_shrugging:

Vacsy schreibt:

Man liest schon ein Mischpult von links nach rechts, aber wenn alle Spuren des Hauptfensters in der mittleren Zone des Mixers sind, dann sind Gruppen, die im Hauptfenster oben unter dem MainOut sind, im Mixer links.

Projektfenster von oben nach unten = MixConsole von links nach rechts

Ich kann daher meine Gruppen in die rechte Zone verweisen und ebenso den MainOut, dann kriege ich ein Mischpult, das von links nach rechts geht.
Allerdings sind meine Tracks spiegelverkehrt.

Ich mache also MainOut nach rechts, Gruppen in die Mitte und Tracks links in “verkehrter” Reihenfolge,


denn ich hätte gerne die Track so wie im Hauptfenster

Na ja, kann damit leben, ist immerhin ein kleiner Fortschritt