C Elements - Installation - Es ist schon mühsam!!!!

Hallo liebe Steinberger,

in meinem letzten Threat C Pro 8.5 Projekt in C Elements öffnen hatte ich ja - eigentlich - schon frohlockt, dass die Installation von C Elements geklappt hat.
Leider ist dies mitnichten der Fall und es beginnt so langsam, etwas unerfreulich mühsam zu werden. Leider hat sich auch noch niemand auf meine Support-Anfrage von letzten Freitag (!) gemeldet…
Weil ich aber die Hoffnung noch nicht aufgegeben habe…

Ich hatte auf meinem MacBook (10.11.3) C8.5 Pro, Halion Sonic, Groove Agent 4.2 installiert gehabt. Dann wollte ich ausprobieren, ob Elements 8 daruf geht und habe die Testversion darauf installiert. Die ging aber nicht “keine gültige Lizenz gefunden”… Daraufhin habe ich Cubase, Halion, GA und den eLicencer aus den Programmen in den Papierkorb gezogen und C Elements noch einmal installiert. Dann ging Elements (seltsamerweise). Was ich bis dahin nicht gemerkt hatte: sämtliche (eigentlich in C Elements enthaltenen Virtuellen Instrumente (GA SE, Halion SE)) waren in der Liste der zur verfügung stehenden Instrumente nicht da. Nur die (eigentlich deinstallierten) Instrumente Halion SE, GA SE.
Daraufhin habe ich - wie in der Anleitung auf der Steinberg-Webseite beschrieben (Mac OS X: Wie deinstalliere ich ein Programm komplett? sämtlichen Steinberg-Content vom MacBook entfernt.
Dazwischen neu gestartet…
Dann C 8 Elements incl. dem erbetenen Download neu installiert. Und was ist das Ergebnis:
Keine gültige Lizenz gefunden…

Liebe Steinberger, das kann doch nicht der Weisheit letzter Schluss sein, oder?
Hartmut

Blöde Frage jetzt ich weis, aber ist das der Post den du an den Support geschrieben hast oder warun schreibst du

“Hallo liebe Steinberger” :question:

PS: Bei wichtigen Sachen würde ich immer Anrufen. Alles andere daaaaaaaaaauert, wenn überhaubt.

mir erschließt sich gerade nicht warum man sich ein cubase 8 elements installiert, wenn man schon 8.5 pro drauf hat?

Dazu mußt du einfach nur hochscrollen, und den Ursprungs-thread lesen. :sunglasses:

ist mir zu aufwändig.

verstehe ich :wink:

ich will C8 Elements auf 'n Schlepptopp haben, weil ich C 8 Pro auf meinem Keller-Rechner habe und der Dongle dort stecken bleiben soll. Wenn ich dann unterwegs bin, kann ich wenigstens mit C Elements etwas (weiter) arbeiten, weil das ohne Dongle läuft… Nochmal 600 Euro ausgeben kann ich halt nicht…

ah ok. wenn schon feststeht, dass du elements auf dem schlepptop haben willst, kauf doch einfach eine lizenz…

Ich würde einfach deinen Schlaptop platt machen und neu installieren, dauert vielleicht 3-4 Stunden aber dein Problem ist gelöst. Oder guck doch mal nach wie man den eLicenser richtig deinstalliert damit keine Lizenz mehr quer schießt.

https://www.steinberg.net/en/support/knowledgebase_new/show_details/kb_show/how-to-uninstall-the-elicenser-control-centerlicense-control-center

Versteh ich das richtig? Du willst dein laptop “downgraden”, damit nur noch auf deinem “Heim-PC” die dongle-pro-version läuft?
Wenn dem so ist, könnte ich mir denken, dass das nicht so einfach geht. Eine “gedongelt” installierte Version zu downgraden auf eine "Nicht-gedongelte, erscheint mir Problematisch. Denn die Dongle-bezogenheit ist sicherlich tief in der Registry verankert. Kann sein, das nur eine absolut “cleane” Neuinstallation von Elements funzt.
Allerdings, auch bzgl. der Kompatibilität gibt es da schon eventuell einige Probleme aufgrund nicht-freigeschalteter Funktionen der Elements-version. Das ist auch der Grund wieso ich mich dann doch für Pro entschieden hatte. Das sind vor allen Dingen so ein paar Routing-Geschichten. Wenn du dann in der Pro version geroutete Projekte auf der Elements öffnen willst, könnte ich mir fast denken, dass das zu Problemen führen könnte.

Hallo TO,
Besorge eine gültige Lizenz.
Wozu die diskussion.

Kann natürlich auch sein, dass du mit dem Besitz einer Pro-Vollversion, dein Recht verwirkt hast, eine Test-Version (Elements) auf dem alten System zu nutzen. Dann bleibt wohl wirklich nichts anderes übrig als Vollizens Elements erwerben und/oder “clean” zu installieren. D.h. alle Installationseinträge der Pro-Vollversion restlos zu entfernen. Oder ganzes BS neu ausetzen.

Wie wärs denn vorübergehend mit ner VM? Is vielleicht einfacher als evt. sinnlos neu installieren.

Denn kommt er ja ganz durcheinander :laughing:

Abgesehen davon, wenn man mit ne DAW arbeiten will das System zumindest 1x neu aufsetzen sollte.
Und dann wie Plan9 schon sagte, Lizentz drauf und fertig.
Warum du den Dougle nicht verwenden willst ist für mich auch unverständlich. 1. Kannst dann gleich mit der Pro arbeiten 2. kannste dir die 99 Ücken für die Elements sparen :wink:

Na ja, man kann es sich auch schwer machen…

Was ist an dem Vorhaben unverständlich? Ich handhabe das auch so. Hab hier die pro und auf 'nem laptop 'ne elements, damit ich da keinen dongle brauche. Schließlich bleibt das laptop mal im Proberaum, oder liegt auf 'ner Mugge gelangweilt neben dem Pult rum. Da hab ich irgendwie zuviel Angst um den dongle, mal abgesehen davon, daß dessen Stabilität ja auch ein Thema für sich ist. :unamused:
Für reines audiorecording reicht das völlig.

Hi Pfeife, - endlich mal einer, der mich versteht :wink:

Hinzu kam bei mir nur das Problem, dass ich den Keller-Rechner erst kurz habe. Vorher habe ich mit dem Schlepptopp alles gemacht, daher war da auch C8.5 Pro drauf installiert. C8 Elements habe ich aber erst mal in der Test-Version draufgetan, weil ich ja erst mal probieren wollte, ob das Sinn macht mit den Einschränkungen beim Öffnen der C8.5 Pro-Dateien… Und erst dann wollte ich mir die Lizenz kaufen. Und - Asche auf mein Haupt - ich hätte früher darauf kommen können, dass ich halt Elements auch MIT Dongle hätte ausprobieren können…

Jedenfalls habe ich inzwischen festgestellt, dass zwar ÖFFNEN von Projekten aus C8.5Pro mit Elements funktioniert, aber nach dem Speichern alles C8.5Pro-spezifisches rausgeschmissen wird (was ja grundsätzlich auch nachvollziehbar ist). Ich hatte nur gehofft, dass diese Einstellungen einfach unangetastet mit rübergenommen werden und anschließend in C8.5Pro wieder verfügbar wäre…

Da hab ich irgendwie zuviel Angst um den dongle, mal abgesehen davon, daß dessen Stabilität ja auch ein Thema für sich ist.

…wobei ich mit der Stabilität noch nie ein Problem hatte, hab den USB-Dongle seit Cubase SX1, da war er wohl noch stabiler :wink:

Ich würde einfach einen zweiten Dongle kaufen und wenn du den ersten dann doch kaputt machst, oder er verloren geht, dann kannst du ja das Zero Downtime von Steinberg nutzen.

https://www.steinberg.net/de/support/steinbergzerodowntime.html

Die Frage ist ja prinzipiell, was man unterwegs machen will. Danach richtet sich ja dann die Entscheidung, ob LE/AI/Elements reicht, oder ob man halt eine hardware-gedongelte Version Artis/Pro braucht.

eigentlich fand ich bisher diese donglelösung ganz ok. aber irgendwie ist das schon nicht ganz ausgereift, zumindest was die usability angeht. so habe ich zb. immer noch alte abgelaufene software demolizenzen auf dem dongle und kein mensch weiß, wie ich die weg bekomme.

…das wundert mich nun wieder: wenn ich die “Wartungsarbeiten” des eLicensers laufen lasse, sind die alten USB-Dongle-Demo-Lizenzen wieder weg, wenn sie abgelaufen sind.

Eine VM sorgt mit Sicherheit nur für Audioaussetzer. Ich habe das mal getestet mit dem VmWare Player.