C7.5.2- Asioüberlastung nur bei vert. Mausbewegung

Hallo Zusammen,

ich habe schon einen Thread weiter unten gelesen, dass es wohl jemanden gibt der das Problem kennt, jedoch war es leider nicht Inhalt des Threads, sondern wurde nur am Rande bemerkt.

Ich habe das Problem, dass ich bei vertikaler Mausbewegung über die Spurinspektoren- egal ob Wiedergabe oder keine, die ASIO-Leistung komplett in den roten Bereich ausschlägt und dann Knackser verursacht. Aber nur bei vertikaler Bewegung über die einzelnen Spuren! Horizontal kein Problem. Auch nicht, wenn ich C7 mit der Maus verlasse und auf dem Desktop manövriere.

Im “Maus-Ruhezustand” oder horizontaler Bewegung, auch innerhalb des Inspektors bleibt alles im grünen Bereich.
Ich habe dort einen Auslastung von ca.: 5-10% mehr nicht.
Ich hatte auch schon mit der ASIO-Latenz gespielt, aber es ist völlig egal, ob ich 32 oder 2048 einstelle. Immer das gleiche Problem.

Zum Thema Grafikkarte: AMD 5770 mit 3 x 27"-Monitoren
Rechner: 8x4200 GHz mit 32GB Ram

Ich arbeite mit einer Funk/Laser Maus. Ich habs auch schon Kabelgebunden mit einer anderen Maus ausprobiert. Brachte aber nichts. Das Problem habe ich erst seit 7.5.1. Hatte Hoffnung, dass es mit 7.5.2 behoben ist… :frowning:

Bin für jede brauchbare Idee dankbar.

Versuche mal folgende Dinge:

  • PC zum Test mal nur mit einem Monitor betreiben
  • Neuste Graka Treiber (Open-GL Fähigkeit beachten)
  • Energie-Management von Windows auf volle Leistung stellen
  • evtl. Java-Umgebung mal aktualisieren
  • alle unnötige Software, die im Hintergrund läuft, schließen - zur Not Prozessstruktur im Task-Manager beenden
  • alle Festplatten checken (evtl PIO-Modus oder Festplatte voll oder defekt.)

Geht denn nur die Asio-Anzeige hoch oder auch die Auslastung eines Kerns der CPU?

Hallo Daniel. Es ist nur die Asio anzeige. Cpulast liegt ca 7%. Festplatten hab ich bis auf eine 1tb platte nur ssds drin. Energieanagement hab ich per hand alles ausgeschaltet. Grafikkartentreiber hab ich die aktuellen drin, allerdings lade ich den cyclist nicht.
Per Pc ist ein reiner Cubase PC und es läuft im Hintergrund nichts. Nicht mal der Antivirus, da ich auch nicht ins netz gehe mit dem Teil.

Mal ne Frage: was hat die Festplatte mit der Maus zu tun. Bzw. Was macht der Pc bei vertikalen Mausbewegungen (nur innerhalb cubase!) denn anders als bei horizontalen Bewegungen? Und es jst auch nur wenn ich über die Spurnamen der einzelenen Tracks fahre. Im Arrangementfenster nicht. Da kommt das Phänomen nicht vor…

Ich hatte 100%-cpu-spikes nur beim EastWest-Player, der Effekt war derselbe, bis zum Knacksen beim Drüberfahren in der Spurliste.
Bei mir hat geholfen, Aero Peek zu aktivieren und die Leistungsoptionen von Hintergrundprozessen auf Programme zu ändern. Keine Ahnung, was da passiert ist, aber es funktioniert.
Vielleicht hilft es ja.

Super. Is bei mir ja auch so. Werde ich auch so ma ausprobieren. Auf so eine Idee kam ich bisher noch nicht…

Wolle: Ich hab Deine Lösung mal in allen Varianten ausprobiert.
Leider keine Verbesserung. Aber es liegt tatsächlich an PLAY. Das ist ätzend. :frowning:

Ich bin für weitere Lösungsvorschläge dankbar!

Zur Info: DPC-Latenz liegt zwischen 23-60 - auch während den Peaks geht sie nicht hoch.

Erste Abhilfe war, von der Play 4.1.8 zurück auf die 3.0.47 (?) zu gehen, da war der Fehler auch beseitigt - ohne irgendwelche Umstellerei. Hatte nur den Nachteil, dass die geladenen Instrumente vergessen wurden. Man musste sie nach Öffnen der cpr nochmals einladen (wenn man denn noch wusste, welche es waren).
Kann also auf Dauer nicht die Lösung sein.
Anfrage an EastWest brachte keinerlei Lösung.

Super… laufen da ql spaces und die hollywoodserie? Ich glaube nicht. …

Ich Danke dir! !!

Mindestens Spaces läuft auf Play 3, auch sehr gut… Habe den selben Fehler und bin noch nicht auf die Sache mit Play gekommen. Werde ich mal testen.

Ich werde mal eastwest anschreiben. Wenn ich für mehrere 1000eu libs hab dann sollen die auch laufen :frowning:

Habe EastWest kontaktiert.
Bin gespannt ob was sinnvolles zurück kommt.

Ich werde es hier posten, da ja offensichtlich noch mehere User das Problem haben.
Sollte jemand das Problem behoben haben, bitte gleich hier posten! Wäre Super!

So hab heute über Vitamin B Auskunft von Eastwest bekommen. Das Problem ist bekannt und es wird mit Steinberg an einer Lösung gearbeitet.

Bin gespannt.

Hab zwar keine Play bedingte ASIO überlast beim Mausen, aber 4% CPU last im Taskmanager und 70% peaks im C7.5 meter.
Gib es das Vit B auch für NI ? Die NI Plugs sind elende CPU lasttreiber!!! Da fängst Du tatsächlich zum Freezen an bei Projekten mit NUR 2 Spuren z.B.Session Strings.

Gruß
Peter

Hi Gecco. Nee Vitamin B hatte ich bei EastWest direkt. Also NI macht bei mir keine Probleme 20-30 Instanzen LASS laufen da problemlos. Schau mal ob der Asioguard für Kontakt aus ist! Also nicht komplett sondern nur für den Kontakt. Ansonten fällt mir nur ein die latenz hoch zu setzen. Mit 256 lässt sichs ja auch noch vernünftig einspielen. Ich verwende allerdings keine Vsts von NI sondern nur Vsti.

Kann sich jemand von den Steinbergern mal dem Problem widmen? Bzw. Einen Sachstandsstatus abgeben? Wäre prima!

Habe auch dieses gravierende Problem mit play, selbst wenn ich die Latenz hochsetze. Die alte play-Version wieder drüber zu installieren traue ich mich nicht. Muss man die 4er Version vorher deinstallieren? Was passiert mit den Instrumenten selber?

Hallo Cah_de
also einen Rückschritt möchte ich in der Version auch nicht machen, da die Hollywoodsserie glaube ich nur unter 4xx läuft. Mit QL-Spaces weiß ich auch nicht… Wenn Du aber alte Libraries hast wie: Goliath, Symphonic Choir, Orchestra, etc… dann geht das schon. Zumindest hab ich die schon seit 3.x.x.
Deine Settings, oder Bänke würde ich vorher sichern. Ansonsten Installierst Du ja nur PLAY neu. Die Library bleibt ja, da wo sie ist. Du musst nur den Pfad dann neu in PLAY eingeben. Bzw. Du gibst ja bei der INstallation an, welche Libs Du hast.
Viele Grüße

Hallo Cah_de
also einen Rückschritt möchte ich in der Version auch nicht machen, da die Hollywoodsserie glaube ich nur unter 4xx läuft. Mit QL-Spaces weiß ich auch nicht… Wenn Du aber alte Libraries hast wie: Goliath, Symphonic Choir, Orchestra, etc… dann geht das schon. Zumindest hab ich die schon seit 3.x.x.
Deine Settings, oder Bänke würde ich vorher sichern. Ansonsten Installierst Du ja nur PLAY neu. Die Library bleibt ja, da wo sie ist. Du musst nur den Pfad dann neu in PLAY eingeben. Bzw. Du gibst ja bei der INstallation an, welche Libs Du hast.
Viele Grüße

Hallo Cah_de
also einen Rückschritt möchte ich in der Version auch nicht machen, da die Hollywoodsserie glaube ich nur unter 4xx läuft. Mit QL-Spaces weiß ich auch nicht… Wenn Du aber alte Libraries hast wie: Goliath, Symphonic Choir, Orchestra, etc… dann geht das schon. Zumindest hab ich die schon seit 3.x.x.
Deine Settings, oder Bänke würde ich vorher sichern. Ansonsten Installierst Du ja nur PLAY neu. Die Library bleibt ja, da wo sie ist. Du musst nur den Pfad dann neu in PLAY eingeben. Bzw. Du gibst ja bei der INstallation an, welche Libs Du hast.
Viele Grüße

Ach ja,
die 4er würde ich sichherheitshalber Deinstallieren. Da gibts auf soundsonline.com extra einen uninstaller!