C8 32bit ohne Hintergrundfläche

Hallo

nach update auf C8 erscheint das leere Programm ohne grauen Hintergrund. Bei der 64 bit Version ist es normal.

Kennt jemand das Problem?

Bild angehängt

Chris
c8 ohne Hintergrundfläche.JPG

ja.habe es auch bei x64 ab und zu. ist n bug würd ich sagen, da es bei mir halt nur ab und an so ist. bei der 32 bit version war es bei mir aber tatsächlich immer so. vielleicht ist das aber in der 8.0.5er version behoben?

Kein Bug, ein Aero Feature, auch in C Pro 8 64 Bit

Sofern kein Projekt geladen ist, schwebt die Titelleiste entweder über eine Auenlandschaft, oder eben hier über einen schönen See, hat auch etwas :mrgreen:

…eben…das ist komplett normal und eben kein Bug und gehört so… :wink:

Mach´n doppelklick auf die obere Leiste.Siehe da :laughing:

Mal ehrlich: Wer findet SOETWAS gut? Ich kenne bisher kein Programm unter Win7, dass sich so bescheuert darstellt - na gut, ich glaube, GIMP’s Fensterhandling ist ähnlich behämmert, weswegen ich das auch nicht mag, auch wenn ich es manchmal gut brauchen kann. Hätte man das Ganze nicht anders lösen können?

Aber das OSX-Fensterhandling ist ähnlich, oder? Da hängt das Menü doch auch immer am oberen Desktop-Rand, getrennt von den anderen Programmfenstern. Mag auch eine Gewöhnungssache sein.

Momentan fühle ich mich jedoch immer mehr bestätigt, dass ich diesmal nicht gleich dem Update-Reiz erlegen bin.

@the.slider
Das frage ich mich von Anfang an, das ist geradezu albern eine lose Titelleiste oben im Bildschirm hängen zu haben.
Besonders lustig wirds, wenn man ein anderes Programm aufmacht, und hin und her switched, und erkennen darf, das Firefox nun auch eine Midi-Funktion in der Titelleiste hat. :unamused:

Ich kann Dich aber beruhigen, DAS ist nicht der Grund warum Du noch nicht upgraden solltest.
Das mit der Titelleiste ist eher skurril, da gibt es ganz andere Baustellen, und zwar in fast allen Bereichen.

Ich habe ein aktuelles 8.0 Projekt das mache ich da auch noch fertig, brauche aber deutlich länger als mit 7.5.30.
Auf dieser 7.5-Version werden die weiteren Projekte aktuell wieder durchgeführt, C Pro 8 nervt mich zu arg.

Was gar nicht geht in einer neuen Version, wenn Funktionen aus 7.5.30 nicht mehr oder schlecht funktionieren, das geht gar nicht. Wenn neue Funktionen hakeln, jooh ist nicht schön, aber zu erwarten.

korrekt. lieber zahle ich wieder 149 euro, dafür ist es dann nicht so eine bananensoftware. obwohl man über die mac version nicht meckern kann. gut, cubase ist beim laden eines projektes hängen geblieben und ließ sich nicht wirklich beenden. auch einen normalen neustart des mac pros hat es verhindert. natzschalter und ein neustart des rechners war notwendig. bei dem einem oder anderen project muss erst einmal der buffer umgestellt werden, damit der masterpegel nicht mehr voll auf anschlag ist und man etwas hört. und dann der murks mit dem vca fader. na, irgendwas ist halt immer.

Nee, schon klar. Trotzdem danke für den Rat.

Die Synchronisation von Software-Entwicklungsstand und Weihnachtssaison ist bei Steinberg zur Zeit ca. 4 bis 6 Monate verschoben. Vorschlag: Damit das zukünftig besser klappt, muss man der Entwicklungsabteilung einfach nur mal 6 Monate Urlaub gönnen, und dann wieder weitermachen. Dann müsste Cubase zum Weihnachtsgeschäft eigentlich immer perfekt sein. :mrgreen:

Spaß beiseite: Ich finde Cubase eigentlich größtenteils super. Deshalb finde ich es so schade, dass man unter Zeitdruck immer sowas 'raushaut, auch wenn ich es finanziell nachvollziehen kann. Das kratzt an der Firmenreputation und bestätigt z. B. ewige Logic-Fans (und oft unreflektierte Cubase-Hasser) immer wieder. Und verärgert treue Stamm-User.

geanu das nervt mich an apple auch immer. das die leiste des programmes immer oben zu sehen ist aber das programm also n blatt oder nicht.werd ich mich nie dran gewöhnen könne nach all den jahren

nenn mal was bitte

@mackie1402
Siehe auch englisches Forum, Issues Abteilung

Gerne aber meine Top 6:

  1. Bei vielen oder allen? Textfelder wie Notizfeld, Export Audio-Mixdown (ändern des Filenamens), Spurnamen etc.
    lassen sich die Texte mit der Maus nicht positionieren. Eine Korrektur in einem Wort lässt sich meistens nur
    umständlich mit reinklicken und dann mit den Cursortasten dahin bewegen.
    Da ich da viel mache am Tag, nervt mich das.

  2. Re-Record funktioniert nicht zuverlässig, ich bin gestern fast ausgeflippt, und habe das dann nach der üblichen
    Methode mit mehr Klicks gemacht. Re-Record löscht dabei nicht die alte Aufnahme, sondern verhält sich, als
    wenn Re-Record aus ist. Noch besser, bisher zwei mal passiert, erst verhält es sich wie es soll, und bei Stop
    waren auf einmal alle Aufnahmen da :open_mouth:

  3. Arbeitsbereiche und Fenstermanagement
    Grausam, sorry, schlechter als in 7.5.30. Der Ansatz begrüße ich mit Aero , aber jetzt fängt es bei mir wieder an,
    dass die Mixerbreite sich verstellt, das passiert nicht immer, aber immer öfter. Das geht gar nicht.
    Hierbei ist der Mixer auch nicht maximiert, war ja in 7 auch das Problem dabei, sondern nur groß aufgezogen.
    Auch stört mich beim Umschalten die weißen Flashes hinter dem Bildschirmaufbau.
    Auch stört mich das bei jeder kleinen Änderung, der Fensterbereich gespeichert werden MUSS.
    Das ist kein Bug, aber nix, das war vorher besser.

  4. Fenstermanagement die zweite:
    Die Unterspuren werden nach dem Speichern des Projektes und beim Öffnen des Projektes immer zweizeilig
    dargestellt, und nicht wie man das vorher eingestellt hatte.

  5. Virign Territory und normale Automation
    Ich hatte bisher ein Fall, dass ich, nach dem ich entschieden habe, kein Virgin T. zu verwenden, sondern
    normale Automation, ich keine Automation manuell eingeben konnte. Nix keine Möglichkeit einen
    Automationspunkt einzugeben.

  6. ASIO-Guard
    Das einzigste C Pro 8 Projekt ist sehr gut ausgelastet, und ASIO Guard ist da keine Hilfe, grausame Peaks.
    Arbeite ohne ASIO-Guard bei hohen Samplebuffern, ist performanter. Naja, noch nicht optimal.
    Hohes ASIO-Guard verursacht auch extreme Timingschwankungen der VSTis, wenn der Song im Loop wieder
    von vorne läuft, die INstrumente geraden außer Takt.

Da gibts noch andere Dinge, aber das reicht mir, arbeite aber gerade mit 7.5.30, und da läufts für mich deutlich angenehmer.