CB stürzt ab bei laden von Arturia Spark Vintage Drums

Ich habe mir das Angebot für die Arturia V Collection geleistet und kam noch nicht dazu alle Plugins zu testen.

Wollte heute mal das Plugin Spark Vintage Drum Machines in Cubase 7.5.20 antesten. Wenn ich eine Instrumenten Spur mit Spark VDM anlegen will stürzt Cubase ab, entweder mit Fehlermeldung; Ein schwerwiegendes Problem bla bla bla … oder Cubase verschwindet einfach ohne Fehlermeldug. Habe heute auch das Spark VDM Update von der Arturia Homepage installiert(Version 1.7.2)

Habe es mit Cubase 6.5 versucht mit dem gleichen Ergebniss: Cubase stürzt ab.

Die Standalone Version von Spark VDM läuft einwandfrei.

Kann das mal bitte jemand Testen der auch die V Collection hat?

Oha, überlege mir gerad Spark zu kaufen, hatte früher aber auch immer Schwierigkeiten mit Arturia Plugins in Spark…

Ich kann leider nicht grossartig weiterhelfen, ich besitze etliche Arturia Plugs (einzeln, nicht aus der V-Collection) u.a. auch die Spark VDM. Ich kann nur sagen, dass die VDM komplett fehlerfrei läuft, ich hatte wirklich bisher nicht einen einzigen Absturz der VDM oder irgendeines anderen Arturia Plug Ins. Das hilft dir sicherlich in deiner Situation nicht, aber ich kann nur sagen das es bei mir einwandfrei läuft.


Gruss

Hallo

Habe ebenfalls die V-Collection.

Läuft hier einwandfrei unter C 6.5.1 und C 7.0.6

Win 32 oder 64?
Mit 4 GB RAM scheinst Du an die Grenzen zu stoßen.
Laut Taskmanager nimmt das reine Cubase 277 MB Ram, mit (als einzigem) geladenem Spark schon 931 MB.

Ich komm nochmal auf diesen Post zurück.

Habe mal testweise Reaper installiert, da funktioniert Spark VDM einwandfrei ohne Absturz.

Habe in C7.5.30 mal den Asio Guard angehakt und Latenzausgleich aktivert ohne das es was hilft,Cubase stürtzt nach einer Sekunde komplett ab.

Wenn Spark in Reaper funktioniert und in Cubase nicht kanne es ja nicht dasPlugin sein sondern Cubase oder irgend eine Einstellung :frowning:

Wisst ihr evtl eine Lösung?

Hatte vergessen zu erwähnen das ich Spark bei einem vorhandenen Projekt mit mehreren Spuren als neue Instrumentenspur geladen habe und dann Cubase abstürtzt.

Habe dann nochmal im Forum gesucht und folgender Post hat mich auf die richtige Spur gebracht: http://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=176&t=58265&p=353480&hilit=Spark#p353480

Da steht … Öffne ich ein leeres Projekt kann ich drei (3) Spuren mit VST-Synths belegen (ohne was einzuspielen)
wenn ich dann in die 4. den Spark laden stürzt CB ab. …

So ist das auch bei mir. Neues Projekt erstellt, Spark als Instrumentenspur geladen, 3 weitere Plugin Instrumentenspuren erstellt. Dann Halion Sonic SE als Instrumenten Spur geladen, den kann ich nicht verwenden, das Tatstatursymbol im Inspector ist ausgegraut. Oder ich lade 2 weitere Plugins und CB stürtzt ab.

Hab dann in Reaper ein Projekt erstellt, hier kann ich 9 Instrumente ohne Probleme laden und es stürtzt auch nicht ab.

Dann liegt es wohl an der Speicherverwaltung von Cubase.

Was kann man noch machen? An 32 Bit liegt es wohl nicht.

Habe mal den Support angeschrieben und warte auf Antwort.

Hmmm, ich muss nochmal eben nachfragen (hab die Info nicht gesehen oder übersehen). Nutzt du ein komplettes 64 Bit System (also Windows, Cubase) oder ist bei dir 32 Bit im Einsatz. Ich benutze alles in 64 Bit, da gibt es kein Probleme. Hast du auch die entsprechende dll für dein 32 oder 64 Bit System vom Spark im richtigen Vst Ordner ?


Gruss

Ich nutze 32 Bit Window 7, habe aber auch eine 64 Bit Win7 Installation auf einer zweiten Festplatte.

Die 64 Bit Version nutze ich nicht für Cubase, hab da zwar Cubase Testweise installiert aber kaum Plugins dort. Konnte einige Songs nicht laden, auch Jbridge lief bei mir nicht (Absturz von Cubase oder wars ein Bluescreen? Ist schon etwas länger her).

Da mein Rechner schon etwas älter ist (gekauft 2008, Intel Core 2 Duo E6850 ) weiß ich nicht wie gut 64 Bit darauf läuft, Performance, Auslastung usw, vor 2 Jahren habe ich zusätzlich 2 X 2 GB gekauft aber von einem anderem Hersteller als die schon installierten. Glaube zwar nicht das es Probleme machen sollte aber bis jetz kam ich mit 32 Bit gut klar.

Wie schon geschrieben bin ich nicht der einzigste der ein Problem mit Spark hat.

Frage mich nur warum Reaper Problemlos damit zurecht kommt und Cubase nicht.

Gruss


Habe den Support vor einer Woche angeschrieben und noch keine Nachricht erhalten. Hab auch mal im Arturia Forum
und Support nachgefragt.

Keiner eine Idee was du Ursache sein könnte?

Sorry, hatte ganz vergessen dir noch mal zu antworten. Aber helfen kann ich dir leider nicht. Da ich alles nur in 64 Bit nutze, kann ich kein Feedback zu 32 Bit geben. Hast du denn auch die richtige (32Bit dll) in den VST Ordner kopiert (blöde Frage, ich weiss). Und wohin hast du die dll Datei abgelegt (in welchen VST Ordner). Auch ne blöde Frage, aber ich frage nicht ohne Grund. Auch wundert mich, dass die J-Bridge bei dir nich funktioniert hat. Eigentlich läuft die nahezu perfekt. Aber man steckt nicht drin.


Gruss

Hab mal das Spark Plugin vom Ordner C\Programme\Steinberg\Vstplugins in …Programme\Cubase75\Vstplugins verschoben hat aber auch nix geholfen.

Hab mal meinen anderen Soundkartentreiber Terratec Phase 22 (vorher Steinberg UR 22) ausprobiert, half auch nix.

Auch CB als Administrator zu starten half nicht. Das Plugin ist die 332 Bit Version, ich denke nicht das ein 64 Bit VST unter 32 ladbar ist.

Zum 64 Bit System: Bin noch nicht geswitcht nicht alle alten Songs funktionieren, einige 32 Bit Plugins lassen sich nicht laden. Die Jbridge habe ich nur als Testversion runtergeladen, da da ja einige Einstellunsoptionen das sind und ich keine Lust /Zeit hatte alles auszuprobieren bin ich davon erstmal abgekommen.

Ich habe die 64 Bit Installtion eigentlich für Test mit VM Ware und Windows Deployment erstellt und habe da nicht mehr genug Platz auf der Festplattte. Cubase habe ich nur Testweise draufgemacht, da müsste ich erst mal meine ganzen Plugins neu Installieren und da 32 Bit ja einwandfrei läuft warte ich da nochmal.

Komisch hat nur das es in Reaper geht, an der Speicherauslastung kane es wohl auch nicht liegen da im Task Manager bei Leistung \ Verwendungsverlauf des phsykal. Speichers Bei Reaper genausviel verwendet wird wie in Cubase.

Höchstens vielleicht weil Reaper viel Schlanker ist als Cubase.

Gruß

Ok, genau das wäre auch meine Empfehlung gewesen, die dll direkt in den Cubase 7.5 VST Ordner zu schieben anstatt in den Steinberg VST Ordner. Habe alle meine Plug Ins dahin geschoben. Aber da es bei dir nicht hilft, bin ich ratlos. Funktioniert Spark denn Standalone einwandfrei ??

Standalone funktioniert ohne Probleme.

Versuche es nochmal unter 64 Bit Windows mit der 32 Bit Version und melde mich nochmal.

Habe eigentlich auch immer meine Plugins im jeweiligen Cubase Version (5/6/7/7.5)Ordner. Im allgemeinen VST Pluginsordner habe ich nur Arturia installiert und Padshop. Gibt es bei dir Problemerfahrungen mit dem Übergeordneten Ordner oder wieso speichert du das z.b. im Cubase 7.5 Vstpluginordner?

Gruß


Ja, ich hatte bei Cubase 6 Probleme mit Toontrack. Der SD 2.0 wurde einfach nicht erkannt im VST-Ordner. Ums Verrecken nicht. Dann habe ich die dll halt in den Cubase 6 eigenen VST Ordner geschoben und auf einmal war er da, der SD 2.0. Dann wieder zum Test zurückgeschoben, die VST Pfade wieder in Cubase geprüft aber er wurde einfach nicht erkannt. Also alles nur noch in den Cubase eigenen Ordner.

Ok gut zu wissen. Ich überlege wenn ich mir mal einen neuen PC zulege die Plugins in C:\Programme\Steinberg\VSTPlugins zu installieren. Falls dann ein Plugin nicht erkannt wird oder Probleme macht weiß ich ja jetzt woran es liegen kann.

Hab den Test in 64 Bit Win7 und Cubase 32 bit mit Spark gemacht und da gibt es keine Probleme.

Mir fällt gerade ein das dieses Problem auch auf meinem Laptop passiert.

Kann ich halt diese Plugin unter 32 Bit in Cubase nicht verwenden. Ist eigentlich schade, da ich einige dieser Drummachines (Roland TR707 und von einem Freund Yamaha RX5) Ende der 1980zigern bei meinen ersten musikalischen Gehversuchen besessen habe und ich sie gern wieder mal in einem Song einbauen will. Muß wohl doch mal die 64 Bit Version Pluginmäßig ausbauen.

Ärgelich das ich die TR707 nicht mehr habe :frowning: Dafür aber ne Korg DDD1 die leider Probleme mit dem Speicher macht, aber zum Antriggern meines Roland Juno-6 über Midi (Arpeggio Clock Out) einwandfrei funktioniert.

Naja die TR707 Sounds gibt es ja beim Battery 4

Gruß

Ich meine , das du an die Grenze deines 32bit win 7 system stößt, und dein Arbeitsspeicher einfach voll ist…

ist bei 32bit systemen etwa bei 1,7- 1,9Gig der Fall. Cubase stürzt dann einfach ab oder läd keine vst mehr nach.
Diese Feststellung habe ich damals auch machen müssen :frowning:(

ich würde nun mal an ernsthaft an einen wechsel auf 64bit nachdenken.

Habe dieses schon vor ca 2 Jahren gemacht u. es läuft alles ( auch mit Jbridge ) super :stuck_out_tongue:

gruß chris

Hi Chris,

klar ich kann auf 64 Bit wechseln, habe ja eine zweite Festplatte im PC. Muss halt mal Platz schaffen auf der zweiten D: Partition.

Ich überlege ob ich für Battery 4 / Kontakt und andre HDD Speicher ausfüllende Librarys nicht die 64 Bit Platte nehme sondern die 32 Bit, das sind ja schon die entspr. Dateien installiert.

Oder doch besser die 64 Biit HDD nehmen und Librarys dort auf D: ablegen? Was wenn die C Platte mal ne Macke hat, dann muss ich es ja eh auf der 64 Bitl installieren.

Ich brauche das Spark Plugin nicht unbedingt, war bei der V-Collection dabei, die Sounds halt wegen Sentimentalen Gründen aus der alten Zeit der 80iger Jahre.

Habe mal ein Vergleich der Speicherauslastung gemacht und festgestellt das Reaper mit Spark und 8 weiteren Plugins 2, 19 GB veranschlagt. Cubase braucht bei Spark plus 4 Plugins schon mehr, 2,5 GB, beim Versuch Halion Sonic SE zu laden (Speicherauslastung veränder sich nicht, Halion wird ausgegraut, ist nicht anwählbar) kommt die Fehlermeldung :

Runtime Error Programm C:\Programfiles\Steinberg\ Cubase7.5.exe This application has requested the Runtime to terminate in an unusal way. Please contact the apllications support team for more information.

Danach geht der Speicher hoch auf 2.63 GB und ich kann den UR 22 Treiber nicht laden, muß CB neu starten damit es wieder funktioniert.

Reaper stürtzt erst nach laden von8 Plugins und dann Kontakt 5 mit größerer Library ab.



Wegen dem nicht mehr funktionierenden UR22 Treiber habe ich folgendes festgestellt:

Cubase 7.5 exe ist nicht richtig beendet worden, im Taskmanager bei Prozesse ist CB 7.5 noch aktiv, der Arbeitspeicher war auf 2,7GB, nach beenden vom CB Prozess geht der Speicher auf knapp 1 GB zurück und Cubase läuft wieder mit UR22.

Der Vergleich mit Reaper zeigt das Cubase ca 30 % mehr Arbeitspeicher verwendet.

Habe dann im Reaper Song noch 5 weitere Plugins geladen, dann ging der Speicher hoch auf 2,5 GB und schwuppp auch Reaper schmiert ab.

Liegt dann wohl doch am Spark VDM.

Hatte den Arturia Support angeschrieben, Antwort kam, die wollten wissen welche Version ich verwende, hab zurück geantwortet, und warte ab ob noch was kommt.

Auch der Steinberg Support hat geantwortet, u.a: Vom symptom her würde ich sagen dass es sich um ein ausgereizten Arbeitsspeicher handelt.

Danke nochmal Chris für den Speicher Hinweiß