Control it!! Controllerdaten??? Help!

Liebe Gemeinde.

Mal wieder bin ich ratlos. Diesmal geht es um Controllerdaten.

Ich hab also ne Midi-Spur, Instrument Retrologue, eine Leadvoice. Jetzt will ich die Spur mit Controllerdaten malträtieren. cc07 Main Volume und cc10 Pan funktionieren problemlos.
Wenn ich allerdings die “Färbung” des Sounds (dunkel-hell etc) beeinflussen will mit cc71 Harmonic, bzw. cc74 Brightness, dann kann ich malen, wie ich will - der Sound ändert sich nicht.

Hmpf. Liegt das jetzt am Sound selbst (“Elite Lead”) oder muss ich am Instrument noch irgend etwas einstellen, damit diese Befehle ankommen? Im Key Editor müsste eigentlich alles passen, Volume und Pan werden ja auch brav übertragen.

Ideen, Tipps? TIA!

Ich geh auch davon aus, dass z.B. cc#1 funktioniert (Modulation).
Das sind ja die standards die so gut wie immer gehen.
Hast du probiert den CC neu zuzuweisen? Weiss leider nur wie ich
das bei Halion mache. Beim Retrologue weiss ich leider auch nicht
bescheid. Würd die fast empfehlen diese Parameter per QC zu steuern
(wobei du das bestimmt nicht willst, weil du den Kontext haben magst oder?).
Dann könntest du aber mit dem Kontexteditor ganz angenehm arbeiten.

LG

Hm, nu hab ich (fast?) alles probiert, ich krieg das einfach nicht hin. Je nach Instrument (Rez v3.0 bspw) kann ich nicht mal Pan steuern - kommt nicht an. Bin ich mal wieder zu blöde, oder geht das einfach nicht? Kann ich eigentlich nicht glauben… :blush:

  1. Midi ist NICHT bei jeden Plugin selbstverständlich, meist kann man “ALLE” Parameter nur über Automationen steuern (und nicht mal das immer… NI-Massive)

  2. die meisten Synths haben natürlich schon MIDI…

  3. Retrologue: rechte Maustaste auf den Parameter > lernen…

Yes, das wars. Ich hab halt noch so meine Mühe mit diesem Software-Kram. “Früher”, bei den Synths, da ging das natürlich alles, klar.

Ich hab jetzt auch gelernt, dass man beim Retrologue mit Rechtsklick auf den Parameter auch eine Automationsspur unterhalb der Notenspur aufmachen kann - und da kann ich auch malen! :blush:

Nun gut, das ist auch ein akzeptabler Weg - aber das mit den Controllerdaten wäre eben am elegantesten gewesen…

Du kannst es auch wie no1daBeats schreibt machen, aber die QCs nicht normal verwenden sondern:

Mit Midi-Spuren, da wählst du deinen QuickControl Port (den du dir machen musst) als ausgang,

Und mit der Controllernummer kannst du einen bestimmten QC-Steuern…
da is es dann genau umgekehrt, du lernst IRGENDEINEN Parameter an mit den QuickControls.
Ich hab bei mir spuren am Anfang jedes Project die heißen:
0-7
8-15
16-23
24-31
bis 127…
von denen klick ich die an wo die controller nummer (QuickControl) is die ich haben will,
und lerene dann ein was das machen soll:
Und das beste is es geht einfach (fast) absolut alles zum steuern…
Also mit einer Spur, 10 verschiedene Parameter auf 10 verschiedenen Synths gleichzeitig wenn du willst, und das ganz einfach…
(bischen bekloppt das man sich sowas selber bauen muss aber naja, es is es auf jeden fall wert…)
http://www.steinberg.net/forum/viewtopic.php?p=25861


Wobei mit den Retroloque im Rack ist es auch nicht so schlimm, weil die MIDI-Learn-Funktion den Trick eigentlich ersparen sollte…

Danke Loop für den klasse Workshop!

gern…
eigentlich geht das an TabSel, der mir das leider mühselig hat 1000x erklären müssen bis ich’s endlich ganz verstanden hab.
Nochmal 1000Dank Dafür lieber TabSel!!!