Cubase 12: "Cubase Hilfe" (bzw. F1-Taste) öffnet ausschließlich die Website

Hallo,

es geht um die Hilfe-Funktion über “Cubase Hilfe” in der Menüleiste bzw. über die F1-Taste.
In Cubase 8.5 konnte ich damit das Benutzerhandbuch (PDF) öffnen, aber Cubase 12 öffnet ausschließlich die Webseite mit den Handbuch-Downloads im Browser.
Gibt es bzw. kennt ihr eine Möglichkeit, wieder nur die PDF-Datei öffnen zu lassen?

Anmerkung:
Bei steinberg.net habe ich den Hinweis gefunden, dass bei bestehender Internetverbindung automatisch die genannte Webseite geöffnet wird.
Klar kommt man darüber auch ans Handbuch, aber der Weg ist länger und umständlicher. Und für den einfacheren Weg das Internet auszuschalten kann ja nicht die Lösung sein … hoffe ich :wink:

Soweit ich das sehe, wird bei C12 kein Handbuch lokal installiert. Es gibt nur das Handbuch im Internet. Von daher kann auch nur das geöffnet werden.

Wenn Du gerne ein wenig bastelst, kannst Du Dir das wieder so einrichten, wie es bei Cubase 11 und früher war.
Erstmal das PDF als Datei auf der eigenen Festplatte speichern.
Dann im Cubase 12 Installationsordner in den Unterordener Help gehen. Dort gibt es help-urls-{…} Dateien. Wähle die zu Deiner Lizenz passende aus und öffne sie im Text-Editor.
Dort gibt es einen Abschnitt mit den URLs der Hilfeseiten:

Dort kannst Du die URL für deutsch ändern in
file:///{Pfadname}
Am besten Du spicherst das Handbuch in einem Pfad, in dem es keine Leerzeichen im Namen gibt z.B. C:/Handbuch

Auf der Seite mit den Handbüchern gibt es eine Variante als HTML Version.
Diese finde ich besonders nützlich, da man darin viel schöner navigieren kann als in einem PDF.
Und es gibt eine Suchfunktion, die mit Autovervollständigen arbeitet.

Außerdem sind diese Seiten immer auf dem aktuellen Stand.

Ist es irgendwie möglich die HTML Version lokal zu speichern? Mein Netzwerkadapter ist für gewöhnlich deaktiviert und es wäre super, das Handbuch offline nutzen zu können.

Der Aufwand wäre wohl recht groß, da Du jede Seite einzeln abspeichern müßtest.
Mein Vorschlag wäre, das PDF herunterzuladen und die Suchfunktionen Deiner PDF-Software zu verwenden.

Der Aufwand, eine komplette Webseite offline zu speichern, hält sich tatsächlich absolut in Grenzen. Ich hab mich mit dem Thema mal beschäftigt und daraufhin WebCopy und WinHTTrack ausprobiert. Funktioniert beides - die komplette Struktur bleibt erhalten und man kann wunderbar in den HTML-Handbüchern umherbrowsen. Nur die Suche funktioniert leider nicht, was, bei näherer Betrachtung, auch nicht verwundert. Dahingehend ist die PDF-Version dann doch praktischer. Schade.

Ist schon eine Weile her. Ich habe erst jetzt die Zeit gefunden, das mal auszuprobieren.

Erst mal vielen Dank! Denn grundsätzlich funktioniert es.
Allerdings wird die PDF-Datei dann im Browser geöffnet. Gibt es eine Möglichkeit, meinen Standard-PDF-Viewer zuzuordnen?

Es kommt ein bisschen darauf an welchen Browser du verwendest. In Edge geht das über die Einstellungen (In Edge), dann auf “Cookies und Websiteberechtigungen” und da suchst du dann nach PDF Dokumente. Da kannst du dann einstellen das PDF Dokumente immer runtergeladen werden, um sie im lokalen PDF Programm zu öffnen.

Das geht in Chrome vermutlich ähnlich und Firefox hat da auch wieder seine eigene Einstellung. Aber konfigurieren musst du es im Browser.