Cubase 32 Bit Proj auf Cubase 64 Bit Proj konvertieren

Hallo Cubase Gemeinde,
ich habe noch einige Songs in Cubase Pro 8.5 32 Bit (einige sogar von Cubase SX1 ohne Verluste über die Cubase Versionen hochgehievt).
Da ich nur noch mit 64 Bit arbeiten möchte, und 32 Bit immer mehr der Vergangenheit angehört, sehe ich den Schritt als erforderlich an (ausmisten heißt die Devise).
Nun möchte ich alle diese Projekte nach Cubase Pro 8.5 64 Bit konvertieren, mit möglichst wenig Verlust.
FX-Plugins
Alte 32 Bit FX-Plugins wie Q, Quadrafuz, Dynamics (bekomme immer einen GUI Schock wenn ich die PLugs sehe :wink: )
muss ich durch aktuelle ersetzen, zum einen jbridge verweigert die Umsetzung, zum anderen die neuen klingen halt besser :slight_smile:
Uralt-VSTis
Bei den Uralt-VSTis embracer, monolue und Co., die muss ich wohl oder übel rendern, im Grunde auch kein Problem.
Oder hat hier jemand das erfolgreich auf 64 Bit gerettet?

Gibt es noch was zu beachten?
Wie gesagt mir geht es nicht darum das es irgendwie geht, das ist mir klar, sondern ich möchte diesen buchhalterischen Aufwand so gerimng wie möglich halten.

Also Erfahrungswerte von Usern, die genau das gemacht haben, sind willkommen.
Danke vorab :slight_smile:

Embracer und Monologue laufen in meinem 64 Bit Cubase. Im Augenblick kann ich aber nicht nachschauen, ob ich sie in jbridge gebridged habe oder ob Cubase so damit klar kommt. Ich würde dir jedoch dringend raten, Spuren mit alten Plugins zu rendern. Ich habe da schon manche unangenehme Überraschung erlebt, als ich Uralt-Projekte öffnete. Wer weiß, was bei Cubase 9 wieder aussortiert wird - vielleicht die eigene VST-Bridge? Und jbridge funktioniert leider auch nicht immer.

Gruß
Roland

Embracer und Monologue laufen nur mit der vstbridge, jbridge verweigert die Konvertierung (fragt da nach nuendo 2).
Außerdem ist das ja VST 1 o.ä., das muss mal aussortiert werden.
Da wird halt gerendert, ist ja auch ok.

Hi,

hier gibts einen MusoTalk-Stammtisch, der sich mit feature requests und Spekulatius zu C9 beschäftigt.
In dem Video wird gesagt, dass Steinberg 32Bit abserviert.
C9 soll wohl nur noch 64bittig marschieren.
http://www.musotalk.de/video/steinberg-cubase-pro-9-unsere-feature-requests/

Auch auf Delamar wird von der 32Bit-Abkehr geschrieben.
http://www.delamar.de/musiksoftware/steinberg-adieu-32-bit-34200/

Wenn ich das dann richtig interpretiere, wird es von Steinberg in Cubase keine bridge zu 32bit Plug Ins mehr geben.
Aber auch nur Spekulatius.

G.g23

Ja das ist mir bewusst, dass das so kommen wird.

Nur 8.5 32 Bit geht dann immer noch, wird ja nicht schlecht :wink:
Aber es ist richtig, frühzeitig gilt es Zöpfe abzuschneiden.

Weitere Erfahrungen beim Konvertieren sind willkommen.

Ahh, okay.

Ich persönlich hab das 32Bit Zeug schon länger abgelegt.
Der ganze Komplete Kram, East West usw. läuft mit 64 Bit.
Auch bei Freeware, wie beispielsweise Melda- Productions ist das so.
Davon nutze ich vor allem den von Rolander empfohlenen EQ.
(Bis ich mir den FABFilter Pro-Q2 leisten kann. Geht gerade nicht wegen Flüssigkeitsmangel :mrgreen: )

g23