Cubase 6.0.2 / Cubase Artist 6.0.2 Update Diskussion

Dann wolln wa mal testen ob der Multiband Bug jetzt raus ist…

EDIT:
Gute Arbeit ihr habt ihn endlich raus den Multiband Bug…

Leider wurde der Crossfade Bug noch immer nicht behoben:

http://www.steinberg.net/forum/viewtopic.php?f=28&t=7182&hilit=crossfade

Hi,

kann es sein dass die VST-Bridge für 32-Bit PlugIns auf dem Mac nicht mehr funktioniert? Mit Version 6.0.1 konnte ich Programme wie “PLAY” von East West oder “Altiverb 6” von Audioease in Cubase 64-Bit auf dem Mac noch öffnen. Nun geht das gar nicht mehr!

Entweder ich muss Cubase in 32-Bit öffnen oder wieder zur 6.0.1 Version zurückkehren wenn ich die 32-Bit PlugIns in Cubase 64-Bit öffnen will!

Tino

Hallo Tino,
bitte versuche mal die Prefs von Cubase 6 (und falls da: von Cubase 5) auf den Desktop zu verschieben und starte dann Cubase 6.0.2 erneut.

Beste Grüße,
Helge

Hallo Helge,

Die Prefs habe ich von Cubase 5 und 6 auf den Schreibtisch verbannt und es passiert folgendes:

Beim starten von Cubase 6.0.2 in 64-Bit werden die 32-Bit PlugIns dann gar nicht mehr in der PlugIn Liste angezeigt, wie z.B. “PLAY” oder “Altiverb 6”. Sie sind also im 64-Bit Modus gar nicht verfügbar.

Beim starten von Cubase 6.0.2 in 32-Bit werden die 32-Bit PlugIns sehr wohl geladen und können ganz normal genutzt werden.

Versetze ich die alten Cubase 5 und 6 Prefs wieder zurück passiert folgendes:

Beim starten von Cubase 6.0.2 in 64-Bit werden die 32-Bit PlugIns zwar in der PlugIn Liste angezeigt, lassen sich jedoch nicht öffnen. Man kann so oft darauf klicken wie man möchte, sie öffnen sich nicht.

Beim starten von Cubase 6.0.2 in 32-Bit werden alle 32-Bit PlugIns geladen und sind einsatzbereit.

Mir ist noch folgendes aufgefallen:

Ich habe aus dem Preferences Ordner auch mal die Datei “com.steinberg.VSTBridgeApp.plist” auf den Schreibtisch verschoben. Beim starten von Cubase 6.0.2 im 64-Bit oder auch im 32-Bit Modus wird diese Datei nicht mehr erzeugt. Als ich den Preferences Ordner nach dem Start von Cubase 6.0.2 nämlich noch mal überprüfte, wurde zwar ein neuer Cubase 6 Ordner erzeugt (so wie den, den ich auf den Schreibtisch verschoben habe), aber keine neue “com.steinberg.VSTBridgeApp.plist” Datei. Vielleicht sagt dir das ja was.

Ich habe die Cubase 6.0.1 Version wieder installiert und alles funktioniert im 64-Bit Modus ganz normal.

Grüße,
Tino

Hallo!
Gerade installiert und alles was ich ausprobiert habe funktioniert normal,auch Play und Altiverb in 64 bit.

Grüße

bei mir auch. alles ok im 32 bit modus :sunglasses:

Danke!!!

Und es läuft auch unter Win XP

LG Rainer

Den Fehler mit den 32 bit PlugIns unter C6.0.2. 64 bit (Betriebssystem: Mac OSX 10.6.7.) kann ich bestätigen! Keines ließ sich öffnen, einige die immer funktionierten, wanderten sogar auf die Blacklist!

Ich habe die Blacklist mal komplett gelöscht (verschoben) und auch die xml-Datei mit den PlugIn Informationen, um mal alles neu scannen zu lassen.
Folgendes ist passiert: ALLE außer die Steinberg-eigenen PlugIns sind auf die Blacklist gewandert! (Monologue, Tonic und Embracer mal ausgeschlossen, die funktionieren unter Mac OSX 10.6. ohne Rosetta sowieso nicht mehr)
Im 32 bit-Modus funktioniert alles einwandfrei.

Bitte um Abhilfe, da ich sonst die 64 bit Version nach dem Update so nicht nutzen kann.

Vielen Dank!

tja, leider muß ich das auch bestätigen. meine frisch, und teuer erkauften wave - plugins wandern sofort auf die blacklist im 64bit modus. sie erscheinen nicht mal in der plugin-liste.
schade auch…
:cry:

Hallo ! - Das Update 6.0.2 gerade runter geladen, lässt sich aus irgendwelchen Gründen bei mir nicht installieren. Beim Doppelklick öffnen sich ein “Loading”-Balken, der verschwindet bevor er das rechte Ende erreicht und das wars. Kein Prozess im Taskmanager, niente, nada… Ideen ? :question:

Gruß
Garfield

Was ist eine “Blacklist” ? Nie davon gehört.

Ansonsten habe ich bisher auch noch keine neue Lösung für das Problem gefunden. Arbeite erstmal weiterhin mit Version 6.0.1 in 64-Bit.

Die “BlackList” befindet sich im Ordner (beim Mac):

User/Library/Preferences/Cubase X/

und listet die PlugIns auf die von Cubase für nicht kompatibel markiert werden.

6.0.2 (und auch 6.0.1) läuft bei mir bislang (subjektiv) stabiler als Version 0.
Bei Version 0 hatte ich einige Abstürze, nach den Updates bislang keinen.

Bevor ich den Support kontaktiere, würde ich gerne von anderen Cubase 6 Usern wissen ob sie auch mit neuem Update dieses Phänomen haben.

Seit Version 6.0.2 braucht das Programm beim offline (also nicht in echtzeit) mixdown von einem Track von ca. 7 minuten Länge, ganze 40 Minuten um zu bouncen. Unabhängig ob als .wav / .mp3 oder in 44/48 kHz.
Auch nur als Stereofile oder multitracks…selbst wenn alle spuren nur wav Files sind und keine plugIns verwendet wurden. Es braucht immer gleichlang.
In der Version 6.0.1 hatte ich dies nicht.

Nun, ein Bug in dem Sinn ist es nicht. Deshalb die Frage ob das auch andere haben und ob das von Steinberg sogar irgendwie bewusst gemacht wurde.

Wie seht ihr das ?

PROBLEM GELÖST
Ich habe nun mehrere Tests durchgeführt und habe dieses lange raus rechnen gefunden. Es liegt ganz klar NICHT an Cubase 6.0.2. Es ist ein Hall Plugin das enorm viel Ressourcen braucht und dem entsprechend braucht Cubase viel Zeit ! Als ich es nur gemutet habe, ging alles ganz normal.
Entschuldigt meinen Verdacht das es Cubase sein könnte.

ALSO: Alles wieder OK !

Problem gelöst - Das Update musste doch tatsächlich unter Windows XP SP2 Kompatibilitätsmodus installiert werden, damit es gestartet hat !

hier vermischen sich ja auf´s lustigste pc und mac probleme.
ist irgendwie schwierig da jemanden einen rat zu geben.
jan

Hi

Also bei mir hat das eben wunderbar unter 6.0.2 funktioniert. (siehe Setup in Signatur)

Zu der Sache mit den Waves-Plugins:
Die haben doch schon vorher unter 64 Bit nicht funktioniert? Bei mir gehen sie nur via JBridge und das schon seit Cubase 5 (64 Bit). Und bei Mac gibts scheinbar keine wirkliche Lösung dafür… aber zur Erleichterung: es soll angeblich Ende dieses Jahres endlich (!) eine Waves 64 Bit Version rauskommen.

Ansonsten hab ich keine Probleme mit dem Update, außer dass VST-Expression-Changes immer noch zu spät einsetzen und damit die erste geänderte Midi-Note noch die alte Artikulation abspielt.
Dafür ein Hoch auf die überarbeiteten Warp-Algorithmen!

Nach Inbetriebnahme des Updates 6.0.2 gab das Halion Sonic SE PlugIn keinen Ton mehr von sich, bedienen ließ er sich jedoch. Nach der Lektüre dieses Treads, wo ja der Fokus der Probleme bei den VST und VSTi zu liegen scheint, konnte ich mir denken, daß ich hier nicht weiter komme. Habe also das Update wieder deinstalliert und fahre weiterhin mit Version 6.0.1 und überspringe die 6.0.2 erstmal. Das System läuft ja damit bei mir (übrigens auch auf XP SP3) klaglos - never touch a running system! :sunglasses:

Update: Hab’s noch mal neu installiert - nun läuft alles einwandfrei (bis jetzt).

mfg, Alex