Cubase 8.5 Rauschen,Knacken

Hallo Leute,

bin neu hier und Anfänger in Cubase 8.5 Pro. Habe ein Windows 10 Pc, 64 Bit Version, Kondensator Mikrofon über Scarlett 2i2 am Rechner angeschlossen und ein MIDI Keyboard ( Nektar Panorama P6 direkt über USB). Mein Problem ist, wenn ich eine Aufnahme tätige, je nach Instrument über MIDI, fängt es manchmal an zu knacken und zu Rauschen. Ich wollte mal fragen, unter welchen Einstellungen bzw. welche Möglichkeiten gibt es, diese Aufnahmen so zu regulieren, dass sie nicht mehr rauschen oder knacken.Von der Leistung her müsste dies mein PC eigentlich locker verarbeiten. Vielen Dank im vorraus und sollte etwas an Angaben fehlen für eine vollständige Hilfestellung, bitte ich um kurze Korrektur bzw. Nachfrage, würde mich sehr freuen, wenn dies jemand ausführlich erklären könnte :slight_smile:

Grüße Dima :smiley:

Knacken und Rauschen sind üblicherweise analoge Störungen, was heisst sie entstehen ausserhalb der digitalen Signalverarbeitung im Computer. Digitale Störungen klingen anders als analoge Störungen, letztere machen sich zum Beispiel als Dropout bemerkbar oder so eine Art recht giftig klingende Klick-Geräusche die zum Teil auch z.B. nur im obersten Frequenzspektrum stattfinden und so noch fast störender sind als analoge Störsignale die meistens das gesamte Signalspektrum umfassen. Digitale Störungen die in eine Datei aufgenommen werden sind leider meist irreperabel, wärend analoge Störungen manchmal aus einem Sound wieder entfernt werden können, so zum Beispiel ein Netzteilbrummen das permanent so um die 50 Hz stattfindet, während man im Gegensatz dazu digitale Störungen leider kaum voraussagen kann wo genau im Frequenzspektrum sie zuschlagen.

Somit liegt Dein Problem vermutlich weder an Cubase noch an Windows 10, sondern wohl eher an Kabelanschlüssen oder der (analogen) Elektronik des Mikrofon-Verstärkers oder (eher unwahrscheinlich) an weiteren Bauteilen des Audio-Interface wie Transistoren bis hin zu den Kondensatoren, oder an klassischem Wackelkontakt irgendwo in der Zuleitung zum Computer. Eine mit billigen Kabeln angeschlossene Gitarre kann auch zu Einstreu-Signalen (über nicht abgeschirmte Kabel) führen welche den Mikrofon Vorverstärker im Audio-Interface stören könnten.
Auch das Mikrofon selbst kann defekt sein.

Seltener kann auch der USB -Anschluss des Audio Interface zu solchen Fehlern führen. Der MIDI Anschluss ist es eher nicht, da mir das Rauschen eher weniger typisch erscheint für diesen Anschlusstyp. Man muss beim Anschluss externer Geräte auch darauf achten das die Gehäuse geerdet sind und keine Störsignale durch nicht abgeschirmte Kabelanschlüsse vorkommen. Zum Beispiel das Mikrofon Anschlusskabel sollte hochwertig sein wie zum Beispiel dieses hier: https://www.thomann.de/de/cordial_ctm_3_fm_mikrokabel_schwarz.htm

Auch überprüfen ob nichts überhitzen kann, denn auch überhitzte analoge Bauteile können zu Rauschen führen. in einigen Fällen können solche Erscheinungen auch von einem mangelhaften Hardware-Treiber ausgelöst werden.

Frage, kommt der Fehler auch vor wenn das Mikrofon nicht mit dem Audio Interface verbunden ist? Das würde ich gleich zuerst prüfen. Vielleicht hast Du auch noch ein anderes Mikrofon, so dass Du ausprobieren kannst ob die Störungen nur bei einem bestimmten Mikrofon auftreten.
In seltenen Fällen kann es auch am Audio Interface liegen (Z.B ein defektes Bauteil in der Elektronik wie der Phantomspeisung). Gegebenenfalls austesten ob ein anderes vielleicht kürzeres und hochwertiges USB -Anschlusskabel zwischen Audio Interface und Computer die Störungen behebt.

Vielen dank !

habe das Audio Interface (scarlett 2i2) ausgesteckt, jetzt läuft es fließend ohne ein Störgeräusch. Jedoch kann ich jetzt keine Aufnahmen machen über das Mikrofon, denn dieses war über das Interface angeschlossen. Was wäre denn ein sehr gutes externes Audio Interface ? Vermutlich werde ich mit meinem Audio Interface nichts mehr anfangen können, bei diesen Störgeräuschen.

Grüße Dima :smiley:

Schau mal auf die Anzeige der CPU-Last. Wenn Du den Buffer zu gering eingestellt hast, kann es passieren, dass der Prozessor es nicht schafft, und es knackst.