Cubase 8 ist nett, aber.....

…ich werde damit ehrlich gesagt überhaupt nicht warm. Ich mache jetzt kein Cubase 8 Bashing hieraus, keine Sorge. Ich habe C8 jetzt seit Anfang des Jahres paralell zu C7.5.40 laufen. Und ich habe natürlich auch einige Projekte die ich mit 7.5 mache in C8 mit/weiter bearbeitet. Aber ganz ehrlich, mit C8 komme ich nicht richtig zu Potte. Ich habe für mich jetzt gemerkt, das 7.5 mir persönlich den viel besseren Workflow bietet. Es ist nicht so, dass C8 bei mir irgendwelche Zicken gemacht hätte oder zu grossen Abstürzen geführt hat. Es lief und läuft ehrlicherweise relativ stabil. Aber ich werde einfach nicht warm damit. Die für mich grösste Bremse ist das neue Fensterhandling. Damit komme ich gar nicht klar. Auch kann ich keine bessere Performance gegenüber C7.5 auf meinem System erkennen. Die VST Leistung ist bei so ziemlich allen Projekten fast identisch, also sowohl in C7.5 als auch in C8. Ich kann und will nichts negatives über C8 sagen, aber ich kann mit C7.5 einfach wesentlich geschmeidger als in C8 arbeiten. Begründen kann ichs nicht wirklich, ist nur so ein Gefühl (ausser das schon erwähnte Fensterhandling), aber C8 ist die erste Version seit C4, bei der ich diesmal nicht umsteige und damit weiterarbeiten werde. Somit bleibt C7.5 meine erste Wahl.

Gehts nur mir so und kennt das wer auch, oder bin ich ne Mimose ? :laughing:

Gruss
Ischhh :mrgreen:

Ja, Du bist ne Mimose! :smiley:

Wenn Du doch mit C 7.5 besser klar kommst, bzw keinen Mehrwert durch C 8 feststellst, dann ist doch OK für dich. Dann bleibst halt bei 7.5…

Ich persönlich bin nur noch mit C 8 unterwegs(C 7.5 ist bis auf 1 PC überall gelöscht).
Bin halt auch super zufrieden damit.

LG
HBB

Ja, da hast du wohl Recht. Bin nur über mich selbst erstaunt, dass ich sogar nicht damit klar komme. Is mir vorher noch nie passiert. Irgendwas ist anders an C8, ich weiss nur nicht so Recht was. Oder liegts am plötzlich aufploppenden Alter meinerseits ? :open_mouth:

Du bist sogar die absolute Mimose :slight_smile: Aber ich sag das nur, weil ich selbst gar keinen großen Unterschied bemerke, also keinen strukturellen, der meinen Arbeitsfluss verändern würde oder gar behindern. Schrift und Lesbarkeit wurden für mich immer besser und die Fenster sind genauso, wie sie vorher waren, einfach, weil ich sie nicht verändert habe.

Erzählt doch mal: was ist denn zum Beispiel anders oder umständlicher? Lässt sich das ohne allzuviel Mühe darstellen?

An das Fenster-Handling musste ich mich auch erst gewöhnen. Man hat ein Cubase-Programmfenster (oder je nach Einstellung nur eine Menüleiste) und ein Projektfenster, Editor-Fenster und vielleicht noch weitere. Eigentlich wie in Cubase 7.5, jedoch mit dem Unterschied, dass alle ein Symbol in der Taskleiste haben und nicht immer klar ist, auf welchem der Fokus gerade liegt. Möchte man auf andere Programme, die im Hintergrund aktiv sind, wechseln, so gelingt es nicht immer, sie in den Vordergrund zu holen (keine Ahnung wieso), ohne Cubase vorübergehend zu minimieren. Bleibt man aber innerhalb von Cubase, sehe ich keinen nennenswerten Unterschied zur Version 7.
Mir ist allerdings aufgefallen, dass andere Programme (in meinem Fall eine ältere Version von Word und Foobar 2000) abschmieren, wenn Cubase 8 läuft. Kann mich nicht darin erinnern, dass das in 7.5 passiert ist.
Dennoch arbeite ich jetzt nur noch mit Version 8. Cubase 7.5 hat ausgedient, bleibt aber als
Reserve auf der Platte, falls sich mal ein älteres Projekt nicht öffnen lassen sollte.

finde auch das das fenster handling nicht besser geowrden ist.eher schlimmer
hatte mir unter neues fenster handling damals auch erlich gesagt was anderes vorgestellt. sowas was wavelab bzw auch studio one hat. das man über ein insert plugin eine leiste hat wo man dann ohne in die insert kanalzug zu müssen zwischen den inserts die geladen sind im kanal wechseln kann. und das alles in einem fenster und nicht das immer ein neues fenster pro plugin aufgeht.
meine hoffnung ist das das in c9 oder c8.5 kommt

das ist eine tolle Idee! Ich leide nicht am IST-Zustand, aber diese Idee ist besser :slight_smile:

Und wie kann man dann mehrere Plugins parallel editieren? Das brauche ich oft. Wenn dann dürfte die Einfenster-Plugin-Lösung bitte nur optional sein.

Das geht in anderen Programmen z.B. mit gleichzeitiger ALT.-Taste…ist auch ganz praktikabel

Hat nur was mit Alter zu tun… :wink:

Also eigentlich hat Rolander es perfekt beschrieben, besser könnte ich es nicht ausdrücken. Er könnte mein Ghostwriter sein. :laughing: Für mich persönlich ist dieses Fensterhandling sehr unglücklich, ich komme damit nicht klar. Es wuppt einfach nicht. Aber wie schon geschrieben, es ist mein persönliches “Problem”. Cubase 8 ist ja nicht “pöse”, es läuft auch ganz stabil bei mir. Aber der Funke zündet nicht. Der Workflow in C7.5 ist für mich einfach besser. That´s all.

Grüß Gott :mrgreen:

Das neue Cubase Fensterhandling ist aber absolut konform und typisch für aktuelle Windows Software (bis auf die verwaiste Menüleiste vielleicht, die ist eher Apple-Like). Jedes Fenster belegt einen eigenen Windows-Task. Und das ist aus meiner Sicht ein großer Vorteil, wenn man die betriebssystemeigenen Funktionen zur Steuerung nutzt (z.B. die Taskleiste: jedes Fenster kann direkt ausgewählt werden, ALT+TAB Tasten zum hin und herschalten zwischen den Fenstern etc.). Wie gesagt, ein solches Fensterhandling sieht man mittlerweile bei vielen aktuellen Windows Anwendungen. Aus meiner Sicht ist es reine Gewohnheitssache. Ich persönlich bin sehr glücklich damit, eben weil ich es auch von anderen Anwendungen gewohnt bin.

Die einsame Menu leiste oben ist wirklich drollig. Ich dachte schon ich hätte Cubase beendet. Die Taskleiste hat mir allerdings was anderes gezeigt.
Das der Mixer und Cubase einen Eintrag in der Taskleiste haben finde ich auch ok. Wie schon erwähnt man kann die Fenster jetzt mittels Mausklick anwählen und so wirkt sich die Demenz des Mixers nicht so aus. Bis Steinberg das 2019 oder 20?? gefixed hat ist das ein guter Workaround. :wink:
Oder ist das mittlerweile behoben?. Ich hatte nur die 8.0.10 als trial. Allerdings habe ich heute das Upgrade bestellt. Mal sehen.

in logic oder studio one hat man dafür ein symbol im pluginfenster. wenn man das aktiviert wird dann das zweite plugin in einem neuen fenter geöffnet und wenn es inaktiv ist halt im gleichen fenster. ganz einfach.

was red ich …hier n video
https://www.youtube.com/watch?v=h0nLg1fxChQ

Wenn man im CB Mischer mit strg+alt+shift auf’s “e” klickt, öffnen sich alle Pluginfenster des Kanals “channelstripmäßig”, es werden auch die Fensterpositionen gespeichert…

das ist ja was ganz anderes
aber wer es nicht weis für den kanne es auch ne hilfe sein

Das ging mir auch durch den Kopf :laughing:

Also ich hab mir jetzt Cubase8 geholt, nachdem ich Cubase7.5 ausgelassen habe. Habe direkt mit Cubase8 weiter gearbeitet, als wenn nichts wäre. Läuft fluffig, keine Probleme (Mac).

Mehr gibt es nicht zu sagen…

Die einzigste Anwendung für die ich C8 (zur Zeit) nutze ist ausschliesslich “Render in Place”. Ich mache alles inkl. Mix in C7.5. Zwischendurch mal C8 geöffnet, RIP benutzt und dann alles in 7.5 beendet. Das ist (für mich) die beste Neuerung gegenüber C7.5. Ansonsten nutze ich C8 halt nicht.

Diesmal grüsse ich nicht, hab heute keine Lust zum Gruß. Aber den hier gibts trotzdem: :mrgreen:

Mir geht´s recht ähnlich wie dem TE.

Das Fensterhandling macht mich wahnsinnig. Ganz schlimm wird´s, wenn man wie ich
mit meheren Programmen arbeitet, weil sich C8 nicht mit einem Klick minimieren lässt.
Schlimmer noch. Hole ich eine andere Software in den Vordergrund, verschwindet das
Fenster Kanaleinstellungen aus C8.
C8 wäre perfekt, wenn das Fensterhandling wie in C7 wäre, da es mir ehrlich gesagt,
eigtl besser gefällt, mich aber so weit hemmt, dass ich beides zwar parallel laufen lasse,
aber eigtl nur mit C7 arbeite.

Bis auf ein paar kleinere “Macken”, wie z.B. das ignorieren des Zoomfaktors oder der
Taktposition. Wechsel ich mal das Projekt und speichere Voriges bei Bsp. Takt 57 ab
und habe einen Zoomfaktor eingestellt, weil ich an der Position mal weitermachen möchte,
stimmt diese beim erneuten laden nicht überein. Im letzten Versuch landete ich bei Takt 257.

Es sind auch keine aus C7 übernommenen Projekte.

Es wundert mich, dass diese Punkte die meisten wohl nicht stört ?

Statt minimieren Alt+Tab benutzen.