Cubase 9 Elements und MIDI Kanal Eingang

Hallo liebe Cubase Member,

ich habe eine offene Frage welche mich bis jetzt noch vom Kauf von Cubase 9 Elements abgehalten hat. Ich habe bisher die Trial Version dieser Software getestet aber leider keine Lösung finden können. Vielleicht könnt ihr mir ja bei der Lösung des folgenden Problems unterstützen :

Damit ihr versteht warum ich die Separierung von Eingangs MIDI Signalen (Kanal 1-16) benötige erst einmal folgendes Beispiel.

Ich habe einen Tyros 5 welcher mit recht guten Style’s ausgestattet ist. Diese Rhythmen inkl. Phrasen, chords und Bassläufen möchte ich gerne in Cubase aufzeichnen. In meinem Fall wären das MIDI Kanal (9-16). Da Cubase Elements jedoch MIDI Eingänge nur im “Omni” Modus aufnimmt ist eine separierung der Eingangskanäle nicht möglich. Das heisst, alle von meinem Tyros gesendeten MIDI Kanäle werden, aufgrund von “Omni”, auf allen 16 Spuren von Cubase zu einem Matsch zusammen gefasst. Im Beispiel zu Cakewalk ist es möglich die Eingangs MIDI Kanäle zu separieren. Die Ausgangskanäle müssen ja separat steuerbar sein :wink: Es ist bei Cakewalk sogar möglich z.B. Midi Eingang Kanal 6 auf 10 auszugeben…

Jetzt habe ich im Forum gelesen von Filterung der MIDI Eingangsdaten. Gut, habe ich soweit verstanden aber geht das auch mit Cubase 9 Elements? Bisher war dieses Problem immer das Aus für den Erwerb von Cubase. Wenn das so ist würde ich natürlich gerne wissen mit welcher Version von Cubase ich die Eingangskanäle filtern kann.

Ich hoffe ihr konntet mein Problem verstehen und analysieren. Vielleicht gibts dazu ja bereits eine Lösung.

Gruß Frank

Um Midikanälen den spuren zuzuweisen benutze doch den Eingangsumwandler. (Wenn denn Elements diesen hat). Damit kann man die entsprechenden Kanäle rausfiltern. Wie das geht habe ich gerade nicht im Kopf aber ich hatte mal eine Anleitung auf Youtube gefunden.

Danke für deine Antwort.

Ja, das hatte ich bereits getan. Also geht das, wie ich in meinem Post sagte, wohl nur über die/eine Eingangs Filtering Funktion. Jedoch kann ich diese nicht finden. Liegt das vielleicht an der abgespeckten Elements Version ? Ich weiß es leider nicht. Wenn dem so wäre dann wäre es sehr schade denn mal eben 200-300 Euro mehr ausgeben für etwas was , meiner Meinung nach, sandardmäßig enthalten sein müsste, bin ich dann doch nicht bereit. Mal sehen ob jemand das explizit verifizieren kann.

Gruß Frank

Tach,

leider steht dazu nichts im feature-vergleich, und ich hab auch keine elements hier, ums zu testen.

Aaber: schau mal unter: Preferences->midi->filter. Dort solltest du problemlos midi-Kanaele rausfiltern koennen.

Zur Not: Jeweils nur einen zulassen, und dann die Spuren in ner Loop aufnehemen. Elegant ist anders, kost’ aber mehr Geld…

Cubase kann eigentlich, was midi angeht, sehr viel!

schoene Gruesse
case

Ein wenig Suche im Internet.
https://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?t=73053
Das könnte eine Alternative sein.

Moin Moin,

danke für die Hinweise. So in etwa hatte ich mir das auch gedacht, wollte es aber nicht wahrhaben. Also Cubase 9 Elements verfügt wohl nicht über die Möglichkeit MIDI Eingangssignale zu filtern. (In meinem Fall den MIDI Kanal).

Schade eigentlich, da ich Cubase recht gut finde und zwar nicht nur durch die Funktionen und Bedienung des MIDI Sequenzer sondern auch der Audiobereich hat es mir angetan. Läuft sehr gut mit meinem A/D Wandler Roland UA-101 und wäre sogar die EierlegendeWollMilchSau gewesen.

Vielleicht lass ich mich noch zu dem Kauf von Cubase 9 Artist verleiten. Solange nutze ich dann halt noch zwei einzelnen Programme. Adobe Audition CC und Cakewalk Sonar 8

Gruß

Frank

Bist du wohl mit Windows unterwegs. Ich meine, es gibt für Windows ein Programm, MidiOx. Kann das nicht mehrere Outputs simulieren? Diese Outputs würden dann immer nur einen Kanal übertragen.

Hi,

die Idee ist schon gut, jedoch nützt mir das separieren der Kanäle vor Cubase nichts. So lange Cubase in seiner eigenen Software nicht direkt die MIDI Eingänge routen “kann” hilft es leider auch nicht das Routing von externen Programmen durchführen zu lassen. Leider macht Cubase mir diesen Schritt etwas schwer. Es gibt kein separates Feld in dem ich die Eingänge festlegen kann, so wie es auch bei den Ausgängen der Fall ist. Cubase empfängt immer erst mal alle Kanäle, also “Omni”. Hier hat sich Cubase dann wohl den “Logical Editor” oder den “Transformer” ausgedacht. Leider nur für die Versionen oberhalb von Elements.

Ist aber ein interessantes Monitoring Tool…

Gruß
Frank

hm, schade. Ich mache so etwas ähnliches mit meinem MIDI-Interface, das viele Filter, Mapping und Routing Möglichkeiten bietet. Letztlich kommen bei mir aus dem Kronos die Layer über unterschiedliche MIDI-Kanäle, so wie in deinem Tyros. Jeder Kanal wird im Interface auf einen anderen Ausgang gemappt, diese dann als Eingang auf separaten MIDI-Spuren angewählt. Also Kanal 1 -> Ausgang 1 -> Eingang Spur 1, 2 -> Ausgang 2 -> Spur 2, usw.

Ich dachte, das wäre so deine Aufgabenstellung und MidiOx könnte das lösen.