Cubase 9: MixConsole Untere Zone, Problem mit Sichtbarkeit

Meine Cubase version: Pro 9.0.10, Windows 7.

Ich finde den Mixer in der “unteren Zone” eine sehr gute Idee, kann ihn aber nicht zufriedenstellend nutzen.

Ich habe ein Recording Interface mit jeweils 47 Stereo Ein- und Ausgängen (RME UFX+ mit MADI).

Bei der jetzigen Implementierung fehlt, dass man - wie bei normalen Mixer (F3) - links bei “Sichtbarkeit -> Spur”
auch Ein- und Ausgänge des Recording Interfaces einzeln nach Belieben ausblenden kann.

Das einzige was momentan als Workaround geht ist, nach Kanalarten auszufiltern und sich bei den VST-Verbindungen zu beschränken. Jedoch ist das Filtern nach Kanalarten des Guten zu viel, weil dann wirklich alle Ein- und Ausgänge nicht mehr sichtbar sind.

Ich vermute, dass bei der Implementierung des Mixers in der unteren Zone einfach vergessen wurde, dass man unter Sichtbarkeit -> Spur nun auch Ein- und Ausgänge filtern können muss wie bei normalen Mixer (F3). Vorher musste man ja in der Tat nur Spuren des Projektfensters filtern können.

Im Moment ist es jedenfalls kein schönes Handling. Ich arbeite mit einem 23" Monitor in Full HD Auflösung und ich muss ständig nach links und rechts scrollen und habe dadurch die wichtigsten Kanäle einfach nicht im Blick.
Darum kann ich derzeit mit dem Mixer in der unteren Zone nicht vernünftig arbeiten und muss den normalen Mixer verwenden.

Es wäre nett, wenn man das im nächsten Update schnellstmöglich fixen könnte, dankeschön.

Ansonsten schöne Version / Update !

Ja, das ist korrekt.
Da fehlen als Option die Eingangs und Ausgangskanäle.
Als Workaround bis es da eine Lösung zu gibt:
Ich habe das Projektfenster und die MixConsole eh synchronisiert, und wenn ich in der MixConsole die Ein und Ausgangskanäle von der Sichtbarkeit entferne, sind sie in der unteren Lower Zone auch nicht sichtbar.
Ist jetzt nicht besonders neu, aber besser als nichts.
Umständlich ist, dass man das aktuell nur in der MixConsole einstellen kann. Keine Frage.

Mir fiel das gar nciht so auf, denn:
Ich empfehle eh, mindestens zwei Monitore zu verwenden.
Da habe ich bspw. einen Arbeitsbereich der auf dem linken Monitor das Projektfenster zeigt, und auf dem rechten Monitor die Mixconsole.
Mir persönlich ist das in der unteren Zone eh zu frickelig, für mobil ok, aber für stationär nicht.

Hi whitealbum,

danke für den Tip mit der Synchronisation zwischen Projektfenster und Mixconsole.

Erst funktionierte das nicht. Das lag daran, dass die Synchronisation nicht so funktionierte, wie ich dachte.

Ich hatte schon im Mixer (F3) alle Eingänge und Ausgänge (ausser Monitor) unter Sichtbarkeit deaktiviert.
Das wurde dann beim Aktivieren der Synchronisierung erstmal wieder zerschossen, auf einmal waren im
Mixer wieder alle Ein- und Ausgänge wieder aktiv. Ist das eigentlich ein Bug ? Damit hätte ich nicht gerechnet.

Erst wenn die Synchronisierung eingestellt ist, dann kann man im Mixer Ein- und Ausgänge unsichtbar machen und dann wird es auch in der MixConsole der unteren Zone richtig übernommen.

Also workaround geeignet, aber insgesamt doch verbesserungswürdig, ich hoffe da auf einen Fix.

Gerne :slight_smile:
Die Synchronisation funktioniert, soweit ich das so kenne.

Dein “Bug” kommt unter Umständen daher, dass Du Kanalsichtbarkeits-Konfigurationen hast.
Sprich, du nimmst die Sichtbarkeit von Eingangskanälen heraus, wenn Du das aber nicht in der Kanalsichtbarkeits-Konf. aktualisierst, ist diese beim Nächsten umschalten (andere Konf oder ähnl.) weg.

Kanalsichtbarkeits-Konfs sind übrigens ein Werkzeug das keine DAW so hat.
Hier kann ich für Vocals, AcGuitars, eGuitars und viele mehr, die Sichtbarkeit und Zonen so anzeigen lassen, wie ich es benötige.
Bspw. bei Lead Vocals pinne ich diese Tracks nach links, nach rechts dann die Lead Vocal Gruppe, Lead Vocal Reveb Effektkanal etc., und das können schonmal auch bei LEad Vocals 6-10 Tracks sein.

Also ich hab das jetzt mal probiert, ich kann jede einzelne Spur in der lower Zone ausblenden.

Kanal auswählen (mit STRG Taste auch mehrere), dann Rechtsklick und ganz unten “Kanalsichtbarkeits-Agenten” wählen und dann “ausgewählte Kanäle ausblenden” klicken.

Funktioniert hier tadellos.

Gute Idee JD, das geht auch bei mir gut, dankeschön.

Ich fänds allerdings schöner, wenn es auch über Sichtbarkeit -> Spur funktionieren würde, denn ich habe mich an diese Art der Bedienung im Mixer bereits gewöhnt.

Es wäre auch besser, dieses beim Mixer eingeführte Bedienkonzept, konsequent weiterzuführen, da der Mixer jetzt unten im Projektfenster integriert ist.

Die Kanalsichtbarkeits-Konfs haben halt den Vorteil verschiedener Vorlagen, und simples an/aus klicken im linken Fenster.
Beim Agent ist es nicht so elegant gelöst.
Dennoch eine Variante vor allem in solchen Fällen, bei denen man Sichtbarkeits-Konfiguration der Kanäle belassen möchte.