Cubase AI 10.5 und zwei (!) UR 22 Mk II?

Ich möchte unter Cubase AI 10.5 mit zwei UR22 MkII arbeiten. Bei den Treibereinstellungen werden beide Geräte angezeigt, bei den Audioverbindungen bekomme ich immer nur eins angeboten. Irgendwo dazwischen verschwindet ein Gerät.
Ist das von vornherien eine Einschränkung von AI gegenüber Pro? Oder habe ich irgendwo ein Häkchen übersehen/vergessen?
Danke für sachdienliche Hinweise!

versuchs mal mit asio4all, aber dann hast Du bestimmt Probleme korrekte VST Verbindungen F4 zu erstellen. weil Du dann keinen direkten Zugriff auf die Hardware hast. z. B. die beiden Outputs einzeln zu adressieren. ich versuch das morgen mal mit meinem CI2 und UR28 und sag dann Bescheid.

Wenn Du mit einem doppelten Post hier im Forum immer noch nicht weiterkommst, solltest Du vielleicht noch ein paar Threads aufmachen.
Die Nutzung mehrere Audio Interfaces gleichzeitig wurde aber auch schon mehrfach diskutiert.

Danke, Nikkin, für Deine sachdienlichen Hinweise. Da es sich um das Zusammenspiel von Hardware mt Software handelt, fand ich es hilfreich, je einen Thread in der Hardware-Sektion und der Software-Sektion zu veröffentlichen. Auch habe ich die bisherigen Diskussionen in bestimmten Unterordnern nach Analogien zu meinem Problem durchsucht. Aber da habe ich nichts Zielführendes entdecken können. Kannst ja gern selbst mal den Versuch machen…

@rescue21: Mit ASIO4ALL sieht’s genauso aus. Bei den Treibereinstellungen werden mir beide Geräte angezeigt, aber bei den Audioverbindungen bleibt es bei einem.
In den Feature-Beschreibungen von Cubase Pro bzw. AI kann ich leider auch nichts finden, was auf mein Problem hindeutet.

dann unterstützt der Treiber das nicht, wenn Du mehr Ein oder Ausgänge brauchst nimm das UR 242 oder UR44 oder UR824 https://www.steinberg.net/de/products/audio_interfaces/ur_serie/start.html

So hier der Beweis der Treiber sieht beide AI aber Cubase kann über den Treiber nur eins ansprechen


Danke, rescue21, für die “Beweisfotos”. So ungefähr sieht es auch bei mir aus.
War halt eine Idee, die sich offensichtlich mit der vorhandenen Hardware so nicht umsetzen lässt.