Cubase Pro 8.5 - MediaBay Instrumente anzeigen

Hallo zusammen,
ich brauche mal Eure Hilfe. Teste im Moment das neue Cubase 8.5…
Das Neue Rack MediaBay Fenster finde ich ganz gut gelungen, vor allem das unter Start -> Instrumente die hauseigenen VST Instrumente angezeigt werden und das mit Vorschau Bild. Jetzt möchte ich dort gerne auch VST-Instrumente von 3. Anbietern sehen. Bisher habe ich aber leider keine Möglichkeit gefunden dass diese dort auch angezeigt werden. Was habe ich denn da übersehen, oder geht das überhaupt nicht :question:
cubase mediabay instrumente.jpg

Da bist Du nicht der Einzige, der das gerne hätte. Dann würde es auch mehr Sinn machen.

Das geht wohl nicht, was schon verschiedentlich enttäuscht zur Kenntnis genommen wurde. Leider mal wieder so’n halber Kram.

Ist mir vor ein paar Tagen auch verwundert aufgefallen, dass das so eine halbe Sache ist… :cry:

Dem stimme ich uneingeschränkt zu, das macht so nur halb so viel Sinn. (Obwohl ich diese VSTi-Bildchen-Ansichten nicht benötige, vote ich dennoch dafür)

Wünschenswerter Ausbau desselbigen wäre:

  • Zusätzliche “Integration ALLER Fremd-VSTi-Plugins” mit Bildvorschau im Browser! (s.o.)

  • neuer TAB “Pool” ! (im Englischen gab es bereits einen ausschweifenden FR dazu, mein persönlich größter Wunsch, den brauche ich nämlich täglich)

  • neuer TAB “Insert-Plugins” ! (ich glaube, davon würden so einige User profitieren, ich selber benötige dies nicht)

  • die “Breite des Fensters” sollte nach Bedarf auch schmaler möglich sein! (man denke an User mit niedriger TFT Auflösung oder kleinerem Notebook-Bildschirm, das nimmt aktuell oft zu viel Platz weg)


    Ansonsten bin ich ein Freund des neuen VSTi-Racks, ich mag das Handling und die Optik, den Direktzugriff auf die Drehknöpfe. Wenn auch Verbesserungen sicherlich gegeben sind, was insbesondere die Größengestaltung dieser Slots (u.a.) betrifft.


    Gruss
    C.

Sehr schön. Alle Plugins und deren Presets erscheinen in der Mediabay. Super Sache.
Aber, so wie es aussieht kochen die verschiedenen Hersteller Ihr eigenes Süpchen in Sachen Prestes. Es erscheinen Z.B. keine Presets vom Kontak5 Player in der Mediabay. Es sei den ich erzeuge eines.

Ich vermute das das Plugin was mit Bild in der mediabay dargestellt wird dazu geeignet sein muss. Und dann ist es Sache der Pluginhersteller. Wenn in dem Falls Steinberg das verfahren veröffentlicht. Aber wie schon erwähnt einfach nur eine Vermutung.

Naja, die MediaBay und die gesamte Presetverwaltung in Cubase beinhaltet natürlich nicht “externe” aufrufbare Presets eines Plugins. Und das ist in allen DAWs ja so…

genau so ist es.

Nun, es gibt DAWs, wo genau das gegeben ist. Das komische Studio Eins z.B. hat dies.
Es ist ja quasi nichts anders, als würde man die “.dll” eines Plugins als verkleinertes Vorschaubild im Browser zur Auswahl darstellen (wird quasi im Hintergrund aufgerufen). Das geht schon klar, technisch machbar. Natürlich gibt es diverse GUI-Größen und Formate in der Pluginwelt, dann halt nur einen Ausschnitt eines Plugins, fände ich gut und gangbang, äh, bar. Wäre jedenfalls schon schön, wenn man die derzeitige vorgegebene Größe in der MediaBay-Vorschau beibehält, so einheitlicher und hübscher, zwei nebeneinander, das hat was! Ich mag diese alles-untereinander-in-diversen Größen-Ansicht in Studio Eins jedenfalls nicht sonderlich.
Der erste Schritt ist mit C8.5 getsan, nun erfordert es einen regen Ausbau, das hat noch viel Potential mit der MediaBay!

Meine Meinung.

C.

Ok. Die Idee das Pluigin zu öffnen und einen Screenshot anzufertigen hatte ich auch. Aber damit ist es nicht getan. Es fehlen dann noch die Presets. Ok, man könnte dann zumindestens die darstellen die man abgespeichert hat.

Naja, in erster Linie hat Steinberg es schon richtig gemacht, da ja alles Synths und Sounds aus Cubase zusammen mit allen Presets integriert und sofort aufrufbar (drag/drop) sind.
Mir geht es bei Fremd-Plugins mehr um das (von so einigen Spezialisten ja) gewünschte drag/drop aller VSTis und FX per MBayBrowser… unabhängig von Preset. Denn diese müsste man sowieso so oder so (auch bei Studio Eins) erstellen, damit diese in der Presetverwaltung der DAW mit auftauchen…


.

Ich arbeite auch mit Studio One v.3, und glaubt mir, das wollt Ihr nicht!
Diese Bildchen nehmen unheimlich viel Platz weg, und man muss trotzdem ein Brennglas aufsetzen um sie zu erkennen.
Ein Dune 2 und ein Zebra 2 sind optisch völlig unterschiedlich, aber nicht auf diesen kleinen Fisselbildchen.
So muss man sich schon einen Wolf scrollen, um “sein” Bildchen zu finden, jetzt stellt Euch das mal mit der dazugehörigen Presetliste vor!
Also das ist ein Feature, darauf kann ich gerne verzichten!
Multi-Instrument, das ist ne feine Sache, aber ein anderes Thema.

So plastisch habe ich mir das noch garnicht vorgestellt. Vielleicht hast Du Recht, und das ganze Feature ist keine so tolle Idee. In der momentanen, verkrüppelten Umsetzung jedenfalls kaum. Umso mehr fragt man sich: Wer von Anwenderseite aus hat sich das eigentlich gewünscht?

Sieht aber schick aus. Vielleicht war das das wichtigste, eine Art “primärer Prahlmodus” -> s. Min. 1:32 und 5:12:
http://www.youtube.com/watch?v=o4KAiMkyYBg&list=PLcUsAoBkY8YjemiomIavKVtF03dTf84fz

Vielleicht hätte man die Entwicklungszeit sinnvoller investieren können, z. B. in die genannte “Multi-Instrument”-Spur. Davon abgesehen finde ich die Racks aber gut, wenn sie auch gegenwärtig noch “viel Luft nach oben” haben.

Für die, die es interessiert, so haben die das in FL Studio gelöst:

https://youtu.be/5EvkyX3tEwA?t=225

Danke für die Info. Von der Funktionalität her mag das ja gerade so gehen, aber optisch finde ich das nun wirklich grausam umgesetzt.

Nein, ich komme immer mehr zu der Ansicht, dass eine visuelle Liste doch keine gute Idee ist, so wie es EBM oben schon angemerkt hat. Sowas ist tatsächlich nur bei einer Handvoll VSTis überschaubar, aber was soll ich mit einer solchen Teilliste (Edit:), wie in Cubase? Und wenn man dann Unterlisten macht, so wie in FL Studio, dann wird das viel zu umständlich.

Alles suboptimal und unausgegoren. Meine Meinung.