Cubase Pro 9 Mac Mindestvoraussetzung OSX 1011

Hallo zusammen,
war am überlegen meine 8.5 Version upzudaten. Dann habe ich mit Erschrecken gelesen, das die nun mindestens El Capitan und besser noch Sierra benötigt ???

Da wird man lange Zeit auf der Steinberg Site und auf anderen Seiten davor gewarnt das Betriebssystem upzudaten. Und auf einmal läuft die neuste Version nur noch damit!!

Da ich eine User von dem Firewire Interface MAudio 2626 bin und dieses Interface nurnoch unter Yosemeti läuft kann ich nur updaten wenn ich neue Hardware besorge. Ist das das Ziel? 99.- € für ein Update mit Features die man nicht unbedingt braucht. Eine Firma welche vor diesem Betriebssystem warnt und dann ein Update herausbringt was dieses Betriebssystem voraussetzt?? Steckt da System dahinter? :imp:

Ich nutze Cubase seit der Atari Zeit. Jetzt muss ich wohl umsteigen. Es gibt genug andere DAWs :smiling_imp:

Wie sehen das andere User??

Grüsse

Da stellt sich die Frage nach der Notwendigkeit eines Mäc. Bin auch seit Atari-Zeiten dabei, aber mir deswegen einen überteuerten Mäc zu kaufen, mit nicht so leistungsfähiger Hardware und dafür teuer Geld bezahlen, muss nicht sein.
Gut jetzt hast du den dort stehen. Wohl oder übel musst du wohl Updaten und neu investieren, was nützt es Dir wenn Ableton 9 und co auch nur auf neueren OS-Systemen läuft?
Wobei mir Ableton nicht gerade zusagt! Nicht bedienerfreundlich, nicht inuitiv und eine wirklich sparsame GUI, wo man auf den Gedanken kommen könnte jemand hat das in einer Wochenend-Aktion zusammengebastelt und als Public Domain verkauft.
Dennoch muss ich dir recht geben, wenn Steinberg erst sagt Hände weg vom Update und dann ein neues OS die Voraussetzung ist…oh boy!
Wenn du eine andere DAW nutzt, meinst du das du den Workflow von Cubase dort genauso umsetzten kannst? Immerhin arbeitest du schon seit ein paar Jährchen mit Cubase und du brauchst dann wieder ein paar Jahre um das genauso umzusetzen. An deiner Stelle würde ich bei Cubase bleiben!

Nach allem was man so hört läuft Cubase 9 auf Yosemite wohl genau so gut - oder schlecht - wie auf 10.11 oder 10.12. Wird eben nur offiziel nicht supportet.
Ich habe leider den Eindruck, dass MacOS generell bei dem aktuellen Release vernachlässigt worden ist. Habe bei den kleinsten Aktionen Abstürze ohne Ende, und da bin ich nicht der einzige.

https://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=258&t=107718

Bist Du eigentlich sicher dass das Interface nicht mehr läuft? Gerade bei M-Audio habe ich Hardware meist noch Jahre lang nach dem offiziellen Ende des Supports unter aktuellen Systemen genutzt.

Ich könnte mir vorstellen, wenn man das etwas differenzierter betrachtet, wird man darauf kommen, dass diese “Warnungen” meist dann ausgesprochen werden, wenn ein BS update neu erschienen ist, und aus ganz offensichtlichen Gründen nicht mit älterer (weil eben vorher erschienen) Cubase Version getestet, oder inkompatibel ist. Das heißt ja nun nicht, dass da dann nicht nachgebessert werden kann.

Das klingt ja gerade so, als würdest du zum Update gezwungen. Wenn du es nicht brauchst, kauf es halt nicht. Ich versteh das Drama nicht…

Ich finde auch, du solltest umsteigen, wenn du als Nutzer seit Atari Zeiten jetzt gehst, wird Steinberg alles besser machen. nicht reden - machen. Evtl. Könntest du dann aber auch mal an dem Punkt sein.

Selten so einen unqualifizierten Mist gelesen. Was heisst überteuert? Was kostet Deine Zeit pro Stunde? Denk mal nach oder noch besser informiere Dich betreffend Vorteilen und Nachteilen von Betriebssystemen und dann: teste es aus und mach nochmals die Rechnung!

PS: Ich spreche aus Erfahrung. Die ganze Fa. auf Mac umgestellt und viel viel Geld und Zeit eingespart. So schaut’s in der realen Welt aus. :astonished:
PPS: das Steinberg in letzter Zeit Mac vernachlässigt, könnte Konsequenzen haben - wohl nicht nur für mich.

Also ich Arbeite jeden Tag mit beiden Systemen…
Und ich sage es gibt was die Zuverlässigkeit angeht Null komma Null unterschiede…
Morgens werden die angeschmissen und nach 10 bis 14 Stunden wieder runtergefahren…Läuft!!
Sollte der Mac hier mal nicht mehr sein, dann werde ich mir wohl auch keinen mehr kaufen…Preis/Leistung ist Miserabel.

Aber ich leb ja evtl nicht in der realen Welt.

[/quote]
Stimmt!

HAllo zusammen

@metasynth auf meinem MacBook hab ich zwei OS laufen auf unterschiedlichen Partitionen. 10.8. Mountain Lion und 10.11.El Capitan. Das 10.8. aus den von dir genannten Gründen, da ich ebenfalls ein älteres Interface benutze, welches nur noch damit funktioniert. Ich hab C9 bereits damit getestet und kann keinerlei Schwierigkeiten erkennen.

Ich kann dir allerdings nicht sagen ob man C9 unter 10.10. überhaupt noch installieren kann.
Bei mir hab ich es unter 10.11. installiert, und wenn ich mit 10.8. arbeiten will, starte ich von dort aus einfach das Programm (welches im Programmordner der 10.11. Version liegt.)

wenn das mal kein Grund ist mit nem Mac zu arbeiten…:slight_smile:

Vielen Dank für die Antworten.
Wollte hier nicht noch einmal das Thema Windows oder Mac aufreiben. Muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich persönlich hatte nach Win 95/98/NT/2000 und XP genug. War mehr am Treiber installieren als Musik machen.
Glaube gerne das es inzwischen anders ist. Aber jetzt bleibe ich bei meinem Mac. und der läuft bisher super!
Die gibts übrigens auch billiger wenn man sich umschaut und dafür das sie von der Hardware teurer sind kriegt man bei einem Verkauf wesentlich mehr raus!!

Übrigens Audiowarp Ableton und co laufen unter den älteren Betriebssystemen. Hab die Demo hier am Start. Läuft, so wie auch Presonus und andere! Wobei Presonus von Grund auf mit dem brandtneuen Fensterkonzept glänzt was bei Cubase 9 jetzt so hoch gelobt wird!

Eine gute Idee ist es sicher mit Partitionen zu arbeiten! kptpeters :slight_smile:
Tolle Idee.

Trotzdem ist dieses Verhalten von Steinberg höchst ärgerlich. Heute hat es die Macs getroffen, morgen sind es vielleicht die Windows User. Sicher muss man sich irgend wann von den alten Zöpfen trennen und denke der Schritt in Richtung 64bit ist nicht falsch.
Aber dazu ein Betriebssystem was bei Audio zunächst total versagt hat und für den User wie mich kaum Vorteile bringt als Mindestvoraussetzung zu nehmen halte ich persönlich für eine Verar… der Kunden.
Und das muss man hier auch mal sagen dürfen.

Grüße
Metasynth