cubase & video

:unamused: hallo in die große runde …

ich benutze cubase nahezu täglich um videoclips
(meistens 15-30 sekunden lang) zu vertonen,
die clips wurden als mp4 datei aus abobe after effects bzw. aus adobe premiere pro generiert.
die wiedergabe ist in cubase grauenhaft schleppend (egal bei welcher framerate). meistens friert das videobild schon nach wenigen sekunden ein, obwohl cubase weiterläuft.
kennt jemand dieses manko???

mir ist klar, dass ich natürlich auch innerhalb premiere pro tonspuren anlegen kann. dies geht aber längst nicht so entspannt wie unter cubase. daher die steinberg variante.

mein augenblicklicher rechner: asus g752q, 32 gb ram, nvidia gforce 1070 (aktueller treiber) auf externem monitor (acer predator)

für ein feedback im voraus besten dank

  1. Was hat das g752q denn sonst so für Spezifikationen?
  2. auf meinem (etwas älteren) Rechner mit i5 friert das Bild auch ein, egal ob Vollbild auf 2. Monitor oder ob klein… Allerdings habe ich keine extra Grafik-Karte. Zudem: das was Cubase da rausrendert ist ZIEMLICH groß (für ein 5-Minuten Video ca 1 GB…)… Von daher dürfte es intern mit einer ziemlichen Datenmenge hantieren… Ich habe mich aber auch nicht mit den tieferen Aspekten der Video-Behandlung in Cubase befasst…

Gruß,
Hartmut

:sunglasses: hallo hartmut,

für ein ca. 5 minütiges video in h264
1920x1080p sind 1 GB eine normale, wenn
nicht sogar etwas zu geringes datenvolumen.
cubase arbeitet hierbei nach dem prinzip: so, wie’s
reinkommt, gibt’s cubase auch wieder aus. Will damit sagen, dass die steinbergs das video selbst nicht verändern, ausser, dass der entsprechende ton hinzukommt.

zu meinem asus g752 (17") laptop gibt es nichts besonderes mehr zu spezifizieren. ein schwerer klops der im grunde für stationäres arbeiten angedacht ist. allerdings ist die kühlung ein manko! solch ein arbeitsbiest gehört in ein towergehäuse. schon 2x war die kiste dewegen schon in der werkstatt. jedesmal die c-platte abgeraucht.dank acronis ging es dann aber recht zügig win10 & co wieder auf vordermann zu bringen.

das mit der fehlerfreien video wiedergabe ist, so denke ich ganz einfach ein codecfehler, den steinberg bis heute nicht ausgemerzt bekommt. schätze mal, dass man damit leben muss. (schluchz …)

beste grüße
robert