Cubase6+Ipad+TouchOsc upd.250611

Falls jemand ein IPad sein eigen nennt und dieses als Remotecontroller verwenden will, bitte weiterlesen.

Ich habe ein Layout für Cubase6 erstellt. Primär um die Quickcontrols via Ipad zu verwenden. Aber es ist dann doch etwas mehr geworden.

Pic1: http://dl.dropbox.com/u/9823554/touchosc/touchOsc.png
Pic2: http://dl.dropbox.com/u/9823554/touchosc/touchosc2.png
Pic3: http://dl.dropbox.com/u/9823554/touchosc/touchOsc3.png

Der Kostenaufwand beträgt zur Zeit 3.99€ + evt. Donation an Tobias Erichsen (rtpMidi) und etwas Zeit :wink:

Benöigt wird:

Nach dem die Software auf dem Ipad installiert und konfiguriert ist, kann das Layout aus dem Zip auf das Ipad übertragen werden. Das kann über ITunes oder TouchOscEditor geschehen
Danach muss in Cubase eine neue GenericRemote erstellt werden. Für diese GenericRemote das entspr. .xml aus dem Zip importieren und den richtigen Miditreiber (core oder von rtpMidi) auswählen.
Dann eine MackieControl hinzufügen und ebenfalls die entsprechenden Miditreiber auswählen.
Bei den Quickcontrols das entspr. .xml aus dem Zip importieren und wieder die entspr. Miditreiber auswählen.
Zum Schluss noch bei den Midigeräten den Haken “in All-in” für unseren Miditreiber entfernen.

Jetzt sollte Cubase über das Layout bedienbar sein.

Es gibt ein paar technische Einschränkungen, die primär die Rückmeldungen von Cubase zum Ipad betreffen. Diese sind aber minimal.

Grosses Lob hier an Steinberg für deren umfassenden Möglichkeiten Aktionen für GenericRemotes zu erstellen. Der Wahnsinn was da mit Cubase6 alles möglich ist. Es fehlen eigentlich nur mehr Rückmeldungen von Cubase an die Remote.

habt Spass
MS
TouchOsc.zip (220 KB)

Danke Voodoo für die Bereitstellung deines Layouts.
Da ich gerade Probleme mit meiner Hand habe (Maus Syndrom) welches ich der Arbeit mit Cubase zu verdanken habe kommt mir sowas gerade Recht.
Falls ich noch fragen habe hoffe ich dich ein wenig löchern zu dürfen (Natürlich nur bei Bedarf)

lg

Reinhard

Ja natürlich, wenn es im Rahmen bleibt. :wink:

Also Voodoo,
bei mir funktionierts leider noch nicht über WLAN.
Wenn ich in Cubase bei den 3 angelegten Controllern auf den Core Midi Eingang stelle
funktioniert TouchOSC wunderbar. Cubase lässt sich schön steuern über die Kabelverbindung.

Sobald ich aber auf den rtpMIDI Eingang wechsle geht nichts mehr.

Ich arbeite mit Windows 7 64 Bit und habe einen Netgear USB WLAN Stick installiert.
Das IPAD erkennt das WLAN Netzwerk auch.

In rtpMidi habe ich eine Seesion angelegt und aktiviert.

Unter Verzeichnis habe ich nichts angelegt. Sollte dort das IPAD automatisch auftauchen ?
Falls ich dort mit dem + mein iPad manuell anlegen muss weiss ich nicht was ich dort eingeben muß damit es funktioniert.


In TouchOSC weiß ich nicht was ich unter HOST und den Port(Outgoing) und Port (Incoming) eingeben soll.
Standardmässig sind dort momentan 8000 und 9000 angegeben.

Wenn es um WLAN geht bin ich leider ein kompletter Laie. Ich hoffe du kannst mir da ein wenig helfen.

CoreMidi? Du meinst die 3 Controller aus dem .zip? Verstehe nur Bahnhof :wink:

Das Erkennen des WLan reicht nicht. Du musst dem Wlan auch beitreten. Wenn du ein Wlan ohne Router betreiben willst, musst du ein AdHoc-Netzwerk konfigurieren. Einfach mal google. Gibt haufenweise Anleitungen.
Wenn das WLan funktioniert, taucht das IPad in rtpMidi automatisch auf. Da muss nichts weiter eingestellt werden.

Unter Host musst du maximal die Ip-Adresse deines WindowsPC eingeben. Das geht aber nur wenn das WLan funktioniert. Bin aber der Meinung, dass der Host bei mir automatisch gefunden wurde.

Gruss und Viel Erfolg
MS

PS: habe die Layouts kürzlich aktualisiert. Als ggf. noch mal laden

CoreMidi? Du meinst die 3 Controller aus dem .zip? Verstehe nur Bahnhof > :wink:

Ich meinte die 3 Controller indem Geräte konfigurieren Menü:
Generischer Controller
Mackie Control
Quick Controls

Danke für den Tip mit dem AdHoc. Ich dachte eigentlich das es mit dem einstellen des Netgear Treibers auf
AdHoc getan ist. Ich habe jetzt eine Anleitung im Internet gegoogelt und in Windows 7 ein AdHoc Netzwerk angelegt.
Siehe da auf einmal taucht mein ipad in rtpMIDI auf und alles funktioniert auf einmal. :slight_smile:

PS: habe die Layouts kürzlich aktualisiert. Als ggf. noch mal laden

Da hatte ich schon die aktuellen Versionen. Werde aber regelmässig mal reinsehen falls du was aktualisierst.

Danke nochmal !
Ist wie eine geniale Sache Cubase so zu bedienen. So werden meine gepeinigten Finger ein wenig geschont !

Mir ist eine Kleinigkeit aufgefallen:
Wenn ich in der Panorama Section Center drücke wird es in Cubase auf L1 gestellt anstatt auf C (Center)

Ja, center auf 0 geht nicht (habs nicht hingekriegt). Der nächste grössere Wert gibt R1. Aber ist wohl eher ein optischen Problem :wink:. Evt. mach ich noch mal eine Mixerpage und nutze dann die MackieRemote. Da sollte das gehen.

Wegen der 3 Controller: Ich wusste gar nicht, dass das auch über Kabel geht. Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen, weil ich das IPad schon immer nur mit WLan am Netz habe. Deswegen mein Bahnhof.

Schön, dass du es hin gekriegt hast. Das Tolle an der Lösung ist die Wlan-Anbindung. 2 meiner Key’s stehen etwas weiter weg, und da ist ein WlanController superpraktisch.

Layouts aktualisiert.
Hatte immer vergessen das .zip zu erneuern. Sorry :blush:

Hi Voodoo,

danke für Dein Layout.
Echt toll, wenn ich darf, würde ich das gerne für mich modifizieren, jeder hat ja so seine Vorlieben.
Auf jeden Fall finde ich es schön komplett, alles funktioniert bis auf Start, Play, Stop und Rec, ka warum.

Bis denne

Ich werde mir das heute mal ansehen.
Aber warum hast du denn 3 Controller hinzugefügt?
Die Quick Controls kannst du doch auch über die Generic Remote belegen.

Ich bin etwas enttäuscht, das man mit Touch Osc nur CC Meldungen mit 7Bit senden kann.
Übrigens gibt es jetzt auch Lemur für das Ipad, das kann auch 14Bit Pitchbend und Mackie LCDs Emulieren.
Ist nur etwas teurer, aber ich möchte gerne 14 Bit für die Filterfrequenz der EQs haben…

Grosses Lob hier an Steinberg für deren umfassenden Möglichkeiten Aktionen für GenericRemotes zu erstellen. Der Wahnsinn was da mit Cubase6 alles möglich ist. Es fehlen eigentlich nur mehr Rückmeldungen von Cubase an die Remote.

Genau die fehlen mir auch und die Unterstützung von Touch-Control (Z-Messages). Das ganze wäre dann noch zu schön, wenn man nicht auf die 8 Quick-Control.Parameter Limitiert wäre, sondern das ganze einfach auf Midi-CCs anwendbar wäre. Genau das versuch ich seit einiger Zeit verzweifelt hinzukriegen und komme nicht weiter, weil alle DAW-Hersteller Midi nicht ernst genug nehmen.

Abgesehen von Tauch OSC gibt es Nach wuchs … Lemur für’s IPad!!! :open_mouth:
http://liine.net/en/
Noch ein paar nervige Bugs momentan, aber sensationell! Erfüllt mir fast alle offenen Wünsche hinsichtlich der Limitationen von TouchOSC. Natürlich ist es nicht ganz so ein Schnäppchen, wie Touch OSC … :wink:

@kopfwurm
Klar kannst du das ändern. Dazu ist es da.
Play, Rec etc. läuft über die MackieControl. Also MackieControl einbinden und ebenfalls RTPMidi als Ein/Ausgang setzen. Ich habe das damals so gemacht, damit ich eine Rückmeldung an das Ipad bzg. dem Status der Tasten in Cubase bekomme

@backbeat
Die Quickctrl.xml setzt die die von mir verwendeten Midikaäle und Controller. Dass das direkt über die Generic geht, wäre mir neu. Deswegen habe ich da auch nicht nach geschaut.
Die Sache mit den fehlenden 14bit stört mich auch

@FriFlo
Du kannst alle Midiparameter mit TouchOsc senden?! (ausser die 14bit). Allerdings kannst du dann TouchOsc nicht mehr zum Fernbedienen von Cubase nutzen. Einfach den Input der MidiSpur auf TouchOsc setzen

@FriFlo
Du kannst alle Midiparameter mit TouchOsc senden?! (ausser die 14bit). Allerdings kannst du dann TouchOsc nicht mehr zum Fernbedienen von Cubase nutzen. Einfach den Input der MidiSpur auf TouchOsc setzen

Ich meinte eher andere Limitationen. Ich hatte bei Hexler.net z.B. im Forum seit langem um ein Drop-Down-Menu Objekt gebeten. Vergeblich leider … Lemur hat das. Die Midi-Daten interessieren mich eher weniger, weil ich alles über OSC mache und in Max MSP in Midi umwandle.
Schade übrigens, dass hier nie jemand meine Fragen beantworten kann (siehe meine zwei letzten Posts mit 0 Antworten) … wo sind sie denn, die Cubase Power-User? Da war im deutschen Logic Forum deutlich mehr los …

Ich glaube die Power User nehmen hier einfach mehr und mehr ab.
Das liegt daran, das eine andere Cubasezielgruppe angepeilt wird, siehe CMC Spielzeug.

Es gibt viel, was mal endlich renoviert werden sollte.
Ganz oben bei mir auf der Liste wäre die Generic Remote.
Ich habe mich auch schon bei der Konkurrenz wegen Controllereinbindung umgesehen, aber dort ist auch nicht alles gut…

Das könnte auch daran liegen, dass deine Fragen sehr speziell sind :wink: .
Wer befeuert denn noch intensiv Hardwaresynths mi Midi oder programmiert mit MAX.

Evt stellst du deine Fragen im englischen Forum. Da ist die Basis breiter.

Ja, das könnte in der Tat sein … :slight_smile:
Leider ist aber auch der Steinberg support, der für solch spezielle Fragen geeignet wäre im “Silent-Modus” unterwegs. Auf zwei Fragen keine Antwort bekommen … Zu Schade, dass Ableton Live als Sequencer gewaltige Nachteile hat. Mit Max for Live kann man quasi alles machen, was ich mir so vorstelle. So was wäre auch für Cubase genial. So wie es ist, habe ich leider immer noch nicht den Sequencer für mich gefunden. In vielen Teilen war Logic besser, in anderen ist Cubase besser, beide können nicht auf voller Linie überzeugen. Strengt auch mal an, Jungs! Poweruser sind wichtig, wenn auch nicht zahlreich! :slight_smile:

Wenn einer von euch “power-usern” eine Antwort auf meinen Thread “Track ID” hätte, wäre ich EXTREM dankbar! :smiley: Aber ich sehe schon: Ich muss wahrscheinlich eine Mackie Control kaufen und das gesamte Protokoll in Max nachbauen … es ist anstrengend, ein Nerd (Power-User) zu sein!

Im Englischen Forum habe ich auf eine ähnliche Frage auch keine Antwort bekommen. Habe dafür von einem Mitglied beschwerden wegen Doppel-Post bekommen. :slight_smile: Werde das aber vielleicht noch mal versuchen.
Es geht mir übrigens nicht um externe Synths, sondern um Sample Libraries, die auf Slave-Rechnern mit VEPro laufen.

Umso mehr ein Beweis, dass die Fragen evt. etwas zu speziell sind.

Ansonsten könntest du ja auch versuchen einfach Musik mit dem zu machen, was da ist :sunglasses:
Der Output wird viel grösser, wenn man sich auf das Wesentliche beschränkt. Seit Cubase bei mir nur noch die 3. Geige spielt, bin ich viel produktiver. Viele Features=Viele Probleme, und die Kurve ist nicht linear :wink:

btw. die Steinberger wirst du hier kaum finden. Die behaupten immer, dass das kein Supportforum ist, sondern für User von Usern. Die sieht man hier eigentlich nur, wenn es wieder mal was zu verkaufen gibt. Dann aber auch nur kurz. :laughing: