Darstellungsprobleme in der Akkordspur

Hi, erstmal grüße ich alle Cubase User hier im Forum. Nun folgendes… leider werden bei mir meine Akkorde in der Akkordspur nicht mehr richtig dargestellt. Zum einen sind die Elemente zu lang wenn ich einen Akkord einklicken möchte und zum anderen sehe ich die Notennamen nicht mehr. Das heißt es erscheint nur ein langer Balken ohne Inhalt. Hatte das Problem schon einmal und es hat nur eine Neuinstallation von Windows geholfen, was jetzt natürlich sehr ärgerlich wäre. Lange zeit hatte ich dieses Problem nicht mehr und jetzt hat es sich irgendwie wieder eingeschlichen. Wen mir evtl jemand sagen kann wie ich das Problem auch ohne Neuinstallation des ganzen Systems beheben kann und was evtl die Ursache dafür sein könnte wäre ich sehr dankbar.

Ich würde an deiner Stelle Cubase einmal mit den Standard-Enstellungen (Preferences) starten.

Wenn ich es richtig erkenne handelt es sich bei dir um Cubase 8.0.x unter Windows? Dann hast du leider noch nicht den neuen Profilmanager zur Verfügung. Du kannst aber den Safe Start Mode zum Testen verwenden. Drücke direkt nachdem du Cubase gestartet hast Strg+Shift+Alt und folge den Anweisungen am Bildschirm um deine Einstellungen zunächst auszuschalten und das Problem zu testen.

Es handelt sich um Cubase 8.5 auf Windows 10 und leider hat das Reseten der Einstellungen sowie Neuinstallation oder Reparatur von Cubase nichts bei mir gebracht. Das mit dem Safe Start habe ich jedoch nicht probiert, nur ist es ja das selbe wie wenn ich den Settings Ordner lösche soweit ich mitbekommen habe.

Hast du schonmal versucht Cubase zu ubdaten? Das könnte dein Problem lösen.

Habe die aktuellste Version

Es könnte sein, dass die Akkord-Zeichensätze nicht installiert sind.
Die liegen im Ordner C:\Program Files\Steinberg\Cubase 8.5\Fonts
Evtl. nochmal den Button “Installieren” anklicken.

Gruß
Pat

Vielen Dank, wenn ich nochmal in den “genuss” dieses Problems auf einem Computer mit Windows kommen sollte, werde ich mal auf deinen Tip zurückgreifen. Habe aber jetzt auf OS X gewechselt, da mich die untransparente Update-Politik von Microsoft sowieso nervt und ich lieber Musik machen möchte als tage lang nach irgendwelchen fehlerbehebungen zu suchen. mfg