Dongle - Steinberg Zero Downtime

Ich habe gerade einen Artikel auf Facebook in “Cubase Pro User” gelesen.

Grundsätzlich bin ich mit dem Dongle einverstanden.
Allerdings hat für mich die Zero Down Time zwei Schwächen.

  1. Die gilt nur für 25 Stunden.
  2. Ich muss die dauerhafte ersatz lizenz erst beantragen.

Wenn also der Support Freitag Nachmittag Feierabend macht und dann fällt das Dongle aus dann kann
ich bis Samstag Nachmittag Cubase nutzen und dann ist bis Montag Feierabend. Und wenn dann noch ein Feiertag
am Montag ist dann dauert es mindestens bis Dienstag bis ich Cubase wieder nutzen kann.
Und es kommt auch vor das es 2 Feiertage sind. 1+2 Weihnachten. Falls der Support zwischen Weihnachten und
Neujahr nicht arbeitet habe alle die Cubase Beruflich nutzen und dessen Dongle defeckt ist auch Urlaub.

Also: Es sollte direckt beim laden der Zerodown Time lizenz ein Antrag auf wunsch gestellt werden.
Auch sollte die Lizenz mindestens 2 Arbeitstage gelten. Am besten 1 Woche. Und Steinberg zahlt den
Arbeitsausfall wenn der Support für die Ersatzlizenz länger als 24 Stunden benötigt.

Ich finde das Konzept eines anderen Dongle, Name ist mir entfallen, deutlich besser.
Und zwar müssen die Lizenzen immer wieder aufgefrischt werden. So alle 2 Monate.
Wird das nicht gemacht so verfällt die Lizenz auf dem Dongle. Natürlich kann man auch nach einem
längerem Zeitraum die Lizenz auf dem Dongle wieder auffrischen. Also wenn ich dieses Dongle verliere und
wenn es jemand findet und auch noch Ahnung hat das es ein Dongle ist so kann er diese Software
nur maximal 2 Monate nutzen, da er das Passwort für die Auffrischung nicht kennt kann er diese nicht
auffrischen. Daher kann die Software Firma eine ersatz lizenz bereitsstellen, da die alte Lizenz verfällt.

Die Verantwortlichen für das Dongle bei Steinberg sollten sich mal Gedanken machen.
Die neuen Ideen in der Community zur Diskussion stellen, dann kommen die Schwächen zutage
und können ausgeräumt werden.

Also das mit der “Zweimonatslizenz” finde ich einen guten Gedanken.

Bist du sicher, dass da nicht ein automatischer Dienst hintersteckt, der die Registrierungsdaten kurz prüft und dann automatisch einen Aktivierungscode an die registrierte eMail-Adresse versendet?

Wenn es so wäre, wie du es beschreibst, ist das allerdings ein Schwachpunkt im System. Dann dürfte es nicht Zero-Downtime heißen…

Hier

Was ich überlesen habe ist das es 25 Betriebstunden von Cubase sind
und nicht 25 Stunden ab Z.B. jetzt. Also kann ich 3 Tage bei jeweils 8 Stunden Sessions
mit Cubase arbeiten.

Um eine befristete Lizenz zu bekommen scheint ein Automatischer Dienst zu laufen.
Und was ist wenn das Internet ausfällt?. Da hilft dir ein Automatischer Dienst nicht weiter.

Um eine dauerhafte Lizenz zu bekommen wird die Anfrage vom Support Team geprüft.
Da ist dann kein Automatischer Dienst aktiv.

Im Notfall kann man auch eine “Demolizenz” von Cubase Pro 9 laden, die hält dann etwas länger (30 Tage): Teste Cubase für 30 Tage | Steinberg

@tsching

Getestet mit der Email Addresse mit der ich bei My Steinberg registriet bin geht es offensichtlich nicht.
Ich habe vor ca. einer Stunde ein Test gestartet. Ich musste mich bei My Steinberg anmelden.
Es ist ja möglich das ich dann keine Trial Lizenz bekommen da ich ja C9 besitze. Es kamm allerdings
keine Meldung.

Ich versuche es mal mit meiner zweiten Email Addresse.

Natürlich kann es auch sein das zur Zeit lange dauert.

Das mit der Trial Time Lizenz funktioniert nicht bei mir.
Bisher ist nichts bei mir angekommen. Auch nicht mit der zweiten Addresse.
Es steht nur dort das ich Email bekomme. Aber nichts passiert. Auch nicht im Spam Ordner.

Mittlerweile ist der Link für die Trial Lizenz angekommen. Ich müsste noch einen My Steingerg Account
anlegen und dann würde ich wohl den Download Link und die Lizenz bekommen. An der Stelle habe
ich abgebrochen. Ich brauche ja zur zeit keine Lizenz.
Mir erscheint diese methode um schnell an eine ersatzlizenz zu kommen nicht besonders
zuverlässig. Ok, wenn all Stricke reissen ist das noch die Letzte Hoffnung an eine Lizenz zu kommen.
Ich hoffe ja, falls ich es mal brauche, das die zuteilung der Zero Downtime Lizenz zuverlässiger und
vor allen Dingen schneller funktioniert.

Funktioniert aber alles nur wenn du einen Ersatz Dongle hast…

Stimmt. Ich habe allerdings einen ersatz dongle.
Da sind aber auch wieder schwächen, Wenn ich unterwegs bin
und mein Dongle geht kaputt dann stehe ich da wenn ich den ersatz Dongle nicht
dabei habe. Und wenn ich beide in einem Case transportiere dann sind beide weg
wenn ich das Case verliere. Also den ersatz dongle mitschleppen aber getrennt
von dem anderen. Und wenn ich den Ersatz Dongle habe dann ist gerade der Internet Zugang
defeckt oder es gibt keinen.

Das sind Probleme. :wink:. Ich hoffe ich komme nicht in die Situation das ich eine ersatz Lizenz benötige.
Und selbst wenn es eine Lizenz ohne Dongle ist wie bei Ableton gibt es Probleme. Da muss ich einen
Ersatz laptop mitschleppen. Was auch tatsächlich einige DJ,s machen. Ableton hat allerdings noch den Vorteil das wenn ich Ableton auf einen Stick inclusive Live set auf einen Stick habe Ableton ohne Lizenz auf einem beliebigen Rechner ohne Lizenz nutzen kann. Nur speichern geht nicht. Aufnahmen sind dann nicht möglich.

Eigentlich müsste alles was man für einen Job zwingend benötigt doppelt vorhanden sein. Und wenn man unterwegs ist dann muss man das auch noch mitschleppen. Auch Werkzeug für einfache Teperaturen wie Kabel Bruch o.ä. sollte dabei sein. Und man kann nicht nur das Dongle vergessen. Ich hätte neulich bald meine Soundkarte vergessen. Aber bevor ich gehe schaue ich zur Sicherheit noch mal nach ob ich alles am start habe.