Ein paar Anregungen für Funktionen

http://www.youtube.com/watch?v=_kqdO8TycO8

Keine ultra-neuen Ideen oder weltbewegenden Dinge, aber vielleicht doch etwas dabei, wo der ein oder andere mir zustimmen würde.

lg

sind ein paar gute anregungen dabei…

eine bouce funktione, wo aus midi > geschnittenes audio (mit offline prozess history) gemacht wird und bei bedarf (mit einen Klick) zurückgewandelt werden kann, bzw die alte “midi” version wieder hergestelltwerden kann (ohne sie verstecken zu müssen) wär auch sehr nett…

Dafür!
Wobei ich das zurückrechnen des Audios in Inserts für nicht so einfach machbar halte.
Ich denke aber der andere Weg die inserts in die Parts einzurechnen ist relativ einfach für die Programmierer realisierbar.

Ich möchte hier auch noch mal an meinen Wunsch die Quick Controls über ein Kontextmenü in den Plugineditoren zuzuweisen zu können erinnern.

P.S.: Erst dein 2.Post im neuen Forum und gleich so ne Wünsche…naja könnte sich wohl kaum ein anderer erlauben hier :wink: .
Machst ja schliesslich sonst nur Kostelose Werbung für Steinberg bei Youtube.

Schön, wie sich manche hier für Cubase einsetzen.
@ FR33M4N:
Zu deinem ersten Verbesserungswunsch “Spur Mehrfachauswahl, Solo/Mute”:
dies ist bereits in Cubase zumindest für SOLO vorhanden:
(Preferences “Solo aktivieren wenn Spur ausgewählt” abhaken")

  • Solo-Knopf in einer Spur aktivieren.
  • Shift gedrückt halten, gewünschte unterste Spur anklicken.
  • fertig.
    :sunglasses:

Zum “Insert-Direktbounce”-Wunsch:

  • eine aktuell jedenfalls recht gangbare Alternative ist, den Output auf einen Gruppenkanal zu routen (Regions selektieren und Taste “P”) den Ausgang des Gruppenkanals in einem separaten Audiokanal als Input einfach aufzunehmen (könnte man sich als Template für jedes Projekt anlegen) Nur eine weitere Möglichkeit…

(Freeze mag ich hierfür nicht. Direktes Einrechnen von Effekten (per Liste “Audioprozesse”) in Regions ziehe ich vor, da man die Reihenfolge der eingerechneten Effekte dort ändern kann und nachträgliche Plugin-Einstellungen möglich sind, was sonst nirgends geht. Ist so auch deutlich flexibler.)


Wunsch “Erweiterung Mixer”:
korrekt - hierzu hatte ich hier auch mal eine Featureliste erstellt, weiter unten:
http://www.steinberg.net/forum/viewtopic.php?f=28&t=3956&start=75


Lustig ist, dass ja jede DAW ihre Foren-Wunschlisten mit oft von der Konkurrenz entdeckten Features hat. So erinnern Wünsche auf dem YT-Video z.B. knapp entfernt an Reaper (In/Out-Pegel, Plugins) oder Logic (Insert-Bounce). Und in deren Foren wollen sie wiederum Cubase-Features! :wink: Tja, so wird es wohl immer weiter gehen, Konkurrenz belebt…

hi,

spuren muten
leg dir einfach ein neuen shortcut für die funktion “bearbeiten - stumschalten” an (bei mir z.b. alt gr+m) und es funktioniert genau so wie es soll, bei solo geht es sowieso. :wink:

Das mit dm Spuren-Muten geht ohnehin schon per Shortcut, standardmäßig “S” für Solo und “M” für Mute. Wählt man die Spuren aus und drückt “M” sind alle ausgewählten Spuren gemutet… ebenso funktioniert das für Solo, Aufnahme und Monitor.
Okay, ein Klick mehr, als der “Mausziehen”-Vorschlag, aber immerhin!

Zu der Audio-Event-Sache, die du an die Taktlänge anpassen willst, geht das nicht, wie du beschrieben hast, nur dass man die beiden Events per “kleber” zusammenklebt?


Dass die ausgewählten Kanäle im Mixer automatisch verlinkt sind, solange sie ausgewählt sind, fände ich auch sehr sinnvoll! Das vermisse ich sehr oft, weil es eigentlich logisch wäre!

Das benutze ich so jedenfalls täglich und sehr erfolgreich!
…hat auch was von nem Hardwarepult! so auch weniger Mausgeklicke…

Stimmt! ganz genau, dann erhält man einen > Audio-“Part” (!)
…was ich persönlich sogar eigentlich besser und flexibler finde, als eine völlig neu gerenderte “verlängerte” Audio-WAV mit viel “Leergut” darin.