Eine frei Sekunde am Songstart

Hallo zusammen!

Ich habe mal eine Frage zu einem Problem, was mir immer und immer wieder passiert, wenn ich mittels Arpache Arpeggios erstellt habe. Es geht dabei um folgendes:

Wenn ich einen Song fertig produziert habe, versuche ich immer eine freie leere Sekunde am Songstart zu erstellen und gehe dabei wie folgt vor. Ich markiere per STRG & A alles und schiebe es dann um eine Sekunde nach rechts, was auch ohne Probleme (fast jedenfalls) funktioniert.

Nur wenn ich …

… per Arpache Arpeggios in meinem Song habe, dann geht mit dem Verschieben der 1 Sekunde die ganze Melodie kaputt. Das ist aber immer nur, wenn ich mittels Arpache Arpeggios erstellt habe.

Wie kann ich die 1 freie leere Sekunde am Start erstellen,
ohne das was mit der Melodie kaputt geht?

Ich bin für jedes Feedback dankbar dazu:
LG Ralf

Wie wäre es erst mal ohne 1 sekunde Mixdown machen
Danach die fertige wav 1 sek verschieben loopmarker setzten und nochmals mixdown.
Oder render in place die arpachespur und danach verschieben.

Greetz Bassbase

Warum nicht vor dem Song Platz lassen für die Sekunde?
Ein Takt müsste doch genügen.

Also - ich messe gerne musikalisch, d.h.: in Takten.
Sofern ich den leeren Anfangsbereich eines Projektes erweitern möchte, dann markiere ich am Ende - sozusagen hinter dem Song - einen Bereich von x Takten, schneide diesen aus und füge ihn am Projektanfang ein.
Klappt garantiert !

Die Spur mit den Arpeggio Noten einfach festsetzen um einzelne Noten darzustellen.Habe gerade Cubase nicht vor mir ist unter Midi Menü

Wenn Du den ganzen Song um eine Sekunde nach rechts schiebst, verschiebst du Deine MIDI-Events so, dass sie nicht mehr auf dem Taktanfang beginnen. Dann ist klar, dass der Arpeggiator durcheinander kommt. Besser ist es am Anfang einen oder zwei Leertakte einzufügen. Schalte das Lineal auf Taktanzeige um, schalte das Raster ein und setze den linken Locator auf Position 0 und den rechten auf Takt eins oder zwei (je nachdem, ob Du ein oder zwei Takte einfügen willst). Dann gehst Du über den Menüpunkt Bearbeiten/Stille einfügen. Danach hast Du am Anfang einen leeren Bereich.

Hallo Rolander!

Lieben Dank für den Tipp! Das hat zwar funktioniert mit deiner Beschreibung, aber die 3 Arpeggiospuren kamen trotzdem damit durcheinander, so dass sich die Melodie jetzt total verkorkst anhört, wie bereits oben beschrieben.

LG Ralf

Zuerst einmal herzlichen Dank an alle für die schnellen Antworten!
Ich habe jetzt mal das von “wolfbass” ausprobiert und es hat perfekt funktioniert:

Ich beschreibe es noch einmal ganz genau:

1.) Hinter dem Musikende den gewünschten Taktbereich (den man am Anfang als Leertakte benötigt) markieren und mit dem Menübefehl “Bearbeiten/Bereich/Zeit ausschneiden” - ausschneiden.

2.) Den Positionierer an den Songstart bringen

3.) Mit dem Menübefehl “Bearbeiten/Bereich/Zeit einfügen” - wieder einfügen

… und damit kommen auch meine Arpeggio-Spuren nicht durcheinander!

Wichtig dabei ist aber, dass es unbedingt Taktbereiche sein müssen, die man (wie hier unter Punkt 1 beschrieben) ausschneidet und wieder einfügt. Macht man das ganze mit der Linealeinstellung “Sekunden”, dann funktioniert es nicht!

Ganz lieben Dank an “wolfbass”!!!
LG Ralf B.

Normalerweise musst du in den Projekteinstellungen doch nur einen Taktversatz eingeben. Das geht auch nachträglich.
Das Projekt fängt dann z.B. mit -1 oder 0 an. So füge ich zumindest vorne immer die “Leere” ein.

Danke auch dir.
Viele Wege führen ja bekanntlicher weise nach Rom.
LG Ralf B.