eingefrorene Spuren (von ext.Instr.) auf anderem Rechner weg

Hallo,

ich habe in meinem C7.5 Project 2 externe Instrumente (2 MidiKeys),. Damit mein Partner damit weiterarbeiten kann habe ich die beiden Midikeyboards “eingefroren”. Die Objekte auf den Midispuen haben nun als Symbol kleine Schlösser und spielen auch wenn die KEys aus sind. Im Ordner Freeze gibt es auch die beiden .wav-Files.

Wenn ich den Projektordner nun auf einem anderen Rechner öffne haben die Objekte in den Midi-Spuren keine Schlösser mehr, sie sind auch nicht mehr eingefroren und die Audio-Files im Freeze-Ordner werden nicht abgespielt.

Was mach ich falsch?

Das weiß ich leider nicht, ein guter Weg, dieses Dilemma zu umgehen, wäre jedoch, die MIDI-Spuren einfach als Audio klassisch aufzunehmen (dauert genau so lange wie Echtzeit-Freeze). Damit wärest Du auf der sicheren Seite. Würde mich aber auch mal interessieren, wieso der andere Rechner die Freezes nicht “anerkennt”.

Um welche externen Instrumente bzw. MIDI-Keyboards handelt es sich denn hier?

Freezen geht eigentlich nur bei VST-Instrumenten oder FX, die den Prozessor stark belasten.

Freezen eines externen Synths dürfte ggar nicht möglich sein. Da würde dann - wie bereits beschrieben - nur die Audio-Aufnahme helfen.

Das Freezen ansich ist oft eher eine wackelige Angelegenheit. Stammt noch aus Zeiten, wo man mit dieser Funktion CPU freischaufeln konnte/wollte.
Ich freeze nicht mehr, lieber als reines Audio runterbouncen, in separate Spur legen!

Wobei wir in Cubase nun wirklich langsam mal Bounce-In-Place benötigen, ein großer Wunsch der meisten User:
http://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=182&t=43826

Wer hier noch nicht gepollt hat, bitte mitmachen. Danke.
:slight_smile: