Elgato Stream Deck/Win10/Cubase 10 Probleme?

Hallo

ich würd mir gern ein StreamDeck kaufen und an Cubase10 unter Win10pro anschließen. Hat das jemand? In einem englischen Forum hab ich mehrere Einträge gesehen die darauf hindeuten das es mit Cubase10 nicht so gut läuft? Ich brauch im Grunde genommen meistens nur ein paar ShortCuts, das das Keybord ständig im WEg rumliegt nervt mich ein wenig.

Hat jemand Erfahrungen damit in dieser Konfiguration? Taugts was? Gibts taugliche Alternativen?

Danke und Gruß

Ich habe es mir damals auch für Cubase gekauft, für diesen Preis rate ich aber ab. Einige shortcuts funktionieren, andere wiederum nicht. Cubase als .exe starten ist ok, aber Steuerungsfunktionen wie Play / Stop / Vor / Zurück machen schon Probleme. Ergo: Lohnt sich nicht.

Danke Hunter,

Stop, Play, record, ffwd usw. dafür wollte ich es eigentlich haben. Danke, dann spar ich mir das Geld. Sehr schade eigentlich. Gibts es andere Decks außer einem herkömmlichen Keyboard was sich dafür einsetzen lässt? Da muss doch was gehen…

Es gibt z.B. den CC121, der ist von Steinberg, aber auch teurer.

Jetzt kein Deck, aber vielleicht als Tipp: Die preiswerte KORG Minikontroller-Serie (KORG nanoKONTROL2 / nanoKONTROL Studio) halte ich für recht gut geeignet für solche Sachen. Sind etwas fummelig in der Einrichtung, wenn man sie nicht im Mackie-Control-Modus betreiben möchte, aber dann ganz nützlich und beanspruchen nicht viel Platz. Alternativ vielleicht auch Behringer X-Touch Mini.

CC121 ist geil aber etwas overkill für meine Zwecke. Behringer X-Touch One ist mir bei Suche begegnet. Ich brauch keine Kanalregler wie beim Korg nano. Macht einen guten Eindruck und läuft mit Cubase10 ohne Einschränkungen angeblich, spricht Hui und Macie Protokoll. Das besorg ich mir mal und berichte dann.

Was heißt “Steuerungsfunktionen wie Play / Stop / Vor / Zurück machen schon Probleme” ?
Funktionieren die Befehle generell nicht ? Oder falsch ? Oder die Problematik, wenn das Fenster nicht aktiv ist ?
Cubase sollte es doch eigentlich egal sein, woher es die Shortcuts bekommt, von der Tastatur oder dem Deck ? Ich spiele nämlich auch mit dem Gedanken, mir so ein Ding anzuschaffen.

Wenn der Bereich nicht aktiv ist, funktionieren die shortcuts nicht. Und wenn man den Bereich erst mit der Maus aktivieren muss, ist das Deck schon überflüssig, da man gleich mit der Maus auf die jeweilige Aktion klicken kann.

Gut, dass liegt aber nicht am Deck sondern an der Einbindung. So ist es das gleiche wie bei der Tastatur. Wenn ich die mit so einem Teil ersetzen möchte, ist das in der Hinsicht nicht schlechter.
Mit Autohotkey sollte sich da was machen lassen, aber das muss ich mir auch erst ansehen.

Bin gerade mal zufällig in dieses Forum gerutscht und kann
zum Elgato nur Gutes berichten; wer sich mit der Software von Streamdeck vertraut macht, kann alles auf die Tasten legen : eigene Bildchen ,Wechselbefehle und Macros usw. Wichtig ist, die Tastaturbefehle der Software z.B.cubase mit der von Elgato zu vergleichen und anzupassen, dann läuft alles wie geschmiert. Der Elgato wird mit dem gewünschten Programm gekoppelt und startet dann sobald die Software in den Vordergrund rutscht. Bin auch schon zum 32er gewechselt aber eigentlich nur für Dorico.
(Win 10 Pro)
Eggi

Auch von mir eine Bestätigung, dass das Streamdeck (32-Version) bestens mit Cubase 10.5 läuft, habe alle möglichen Tastenkombis auf das Deck
gelegt, incl. Macros etc, alles, was in Cubase über Tasten steuerbar bzw. mit Tasten belegbar ist, kann dann über das Streamdeck gesteuert werden, einfach genial, vor allem in der Kombi mit den kleinen selbst erstellbaren Logos im Streamdeck.
Und: das Streamdeck schaltet automatisch um bei diversen Programmen, bei mir zwischen Final Cut Pro X, Cubase, Logic Pro X und Google Earth Studio, also alles geht!
Unbedingt Empfehlung!

HG

1 Like

Also ich habe den Stream Deck mit Cubase Pro 10.5 im Einsatz.
Es funktioniert zusammen super. Alledings benutze ich Ihn nur für diverse Short-Cuts.
Ich würde Ihn mir wieder kaufen. Ok, nicht gerade günstig aber die Möglichkeit zu haben, die Tastenbilder
nach seien Vorstellungen zu gestallten, ist schon genial.