Eventnamen und ziehen von Grooves auf eine Spur

Hallo

Ich arbeite mich grade in Cubase ein und habe zwei Fragen.

  1. Man kann aus einem VSTi, z.B. dem EZDrummer, Grooves auf eine Spur ziehen. Ich kenne es aus anderen DAWs (Logic X, Sonar, PreSonus), dass der Name des Grooves als Eventname übernommen wird. Das ist mir in Cubase nicht gelungen. Gibt es dafür einen Schalter?

  2. Ich habe über F11 im Rack EZDrummer hinzugefügt. Möchte ich einen Groove auf eine Instrumentenspur ziehen, wird statt dessen eine MIDI-Spur aufgemacht. Ist das “normal”, gibt es dazu einen Schalter? Erwarten würde ich, dass man den Groove aus dem VSTi auf eine Instrumentenspur ziehen kann.

Danke im voraus.

Man kann auch MIDI’s in die Instrumentenspur ziehen, aber Achtung:
*) F11-VST-Rack spuren sind KEINE Instrumenten spuren!
*) Eine F11-VST-Rack Spur braucht IMMER eine MIDI-Spur (ist quasi eine Altlast von früher, wo’s noch keine Instrumentenspuren gab).
*) Instrumentenspuren können auch von MIDI-Spuren angesteuert werden, aber sie können auch selbständig mit MIDI “hantieren”.
*) MIDI-Spuren haben zu den Hauptausgang noch zusätzlich 4 MIDI-Sends wo man Instrumentenspuren b.z.w. F11-VST-Rack Spuren b.z.w. “VST-Plugins die einen MIDI Eingang haben und in irgendeinen Insert sind” b.z.w. MIDI-Interfaces ansteuern kann. (InstrumentenSpuren haben keine MIDI-Sends)

Nimm anstelle des F11-Racks, “normale Instrumenten spuren”, dort kann man auch MIDI “hin drg’n droppen”. (bei bedarf, zusätzliche Audio-Ausgänge nicht vergessen zu aktivieren)


vl. hilft Dir das weiter:

von: https://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?p=228037#p228039


LG

Erstmal danke für den Hinweis mit F11 und Instrumentenspuren, ich kannte das noch aus 5.5.
Leider helfen mir die zwei Tips nicht weiter.

Bzgl. der Eventnamen hänge ich nochmal einen Screenshot aus Logic X an. Dort habe ich den ausgewählten Groove im EZDrummer auf die Spur in Logic gezogen und das Event bekommt den Namen des Grooves aus dem EZDrummer.
Eventnames - lx.png
Zum zweiten Thema.
Ich lege eine Instrumentenspur über Projekt->Neu->Instrumentenspur und weise in dem Dialog den EZDrummer zu. Gehe ich jetzt wieder bei und ziehe AUS dem EZDrummer einen Groove/Beat auf die Instrumentenspur, dann erscheint am Cursor über der Spur zunächst das Plus-Zeichen. Lasse ich dann los, wird eine neue MIDI-Spur erzeugt.
Sehe ich mir das in einem YT-Tutorial an, dann wird dort keine neue Spur aufgemacht.

Irgendetwas muss ich im Handbuch überlesen habe, wenn ich nur wüsste, wo :wink:

Gruß
Peter

Update.
Nachdem ich meinen iMac und damit auch Cubase neu gestartet habe, hat sich die Situation verändert.
Wurde zuvor bei Groove Agent 4 bei jedem Ziehen eines Pads (oder entsprechend Beats von EZDrummer, Stylus) auf die entsprechende Instrumentenspur eine neue MIDI-Spur angelegt und das Event automatisch ohne mein Zutun dort abgelegt. Wiederhole ich die Aktion, wird jedesmal eine neue MIDI-Spur angelegt. Und eine Ausnahme gibt es . Beim Groove Agent 4 wird jetzt keine neue MIDI-Spur mehr angelegt.

Warum auch immer werden die Beats/Grooves auf der Instrumenten-Spur abgelegt, allerdings wird mit jedem Dragon Drop eine weitere MIDI-Spur angelegt, die Meldung “Zeitformate stimmen nicht überein” tritt nicht wieder auf. Die einzige Änderung seit dem gestrigen Shutdown ist, dass ich unter Bearbeitungsoptionen im Einstellungen-Dialog die Standardzeitbasis von “Zeitlinear” (scheint die Default-Einstellung zu sein) auf “Einstellung der primären Anzeige im Transportfeld” geändert habe.

So. Unter Einstellungen-Bearbeitungsoptionen ist “Parts erhalten die Namen der Spuren” nicht angewählt, trotzdem werden Beats/Grooves, die ich aus Groove Agent 4, EZDrummer oder Stylus in die Instrumentenspur (oder eine dieser zwanghaft angelegten MIDI-Spuren) ablege, mit dem Namen der Spur versehen. Wie gesagt, meine Erwartungshaltung wäre, dass der Name des Beats/Grooves als Eventname übernommen wird, so wie es in Logic, Sonar und dem PreSonus-Produkt der Fall ist.

Für mich bleiben jetzt zwei Fragen übrig.

  1. Ist dieses Verhalten, eine neue MIDI-Spur trotz vorhandener Instrumentenspur anzulegen, “normal”?
  2. Macht Cubase hier eine Unterscheidung zwischen VST2 und VST3?

Mach mal den Haken bei

Programmeinstellungen/ MIDI/ MIDI-Datei/ Format 0 automatisch auflösen

weg, dann sollte das klappen.

Super! Das hat geklappt. Bei EZDrummer, Stylus und AD2 wird das MIDI auf der Instrumentenspur platziert und der Name des Beats wird auch angezeigt. Es ist zwar beim drag’n drop ein rotes Ausrufezeichen am Cursor zu sehen, aber das MIDI wird ohne Fehlermeldung platziert.
Nur beim Groove Agent kommt die Fehlermeldung “Zeitformate stimmen nicht überein” und es wird jedes mal eine neue MIDI-Spur aufgemacht. Da gehe ich nochmals auf die Suche.

Danke!