Festplattenüberlastung beim Export in Realtime

Meine Hass-Fehlermeldung: “Es ist eine Festplattenüberlastung aufgetreten”.
Diese Meldung bekomme ich sporadisch beim Mixdown in Echtzeit. Dabei habe ich kaum Audiospuren und auch keine Streaming Plugins. Mal kommt die Meldung und beim nächsten Versuch rendert Cubase sauber durch.

Seit meinem Umstieg auf meinen neuen Rechner bekomme ich die Meldung auch manchmal mit CPU Überlastung (beim normalen Abspielen dümpelt die CPU bei 30% vor sich hin). Der Fehler kommt auch immer bei verschiedenen Stellen des Songs. Und nach dem x-ten Versuch rendert Cubase auch ganz ohne Fehlermeldung.
Offline Rendern funktioniert problemlos. Da ich einen Virus TI einsetze, kann ich aufs Echtzeit-Rendern jedoch nicht verzichten.

check einmal das system https://www.steinberg.net/forum/viewtopic.php?f=131&t=23926

Was meinst du genau?

Leider kann ich aus deinem Posting nicht entnehmen, ob du Mac- oder PC-User bist.
Sofern du keinen Mac benutzt, solltest du mal einen Festplattenbenchmark nutzen

HD Tune http://www.hdtune.com/
oder HDTach http://www.chip.de/downloads/HD-Tach-3.04_13007856.html

und prüfen, ob deine Platte auch genug Durchsatz liefert. Vielleicht ist im Bios deine Platte noch auf IDE statt auf AHCI eingestellt. Aber Vorsicht!!! Es kann sein, dass dein Betriebsystem, wenn es nicht Windows 7 ist, empfindlich auf das Umstellen reagiert.
Vielleicht läuft im Hintergrund noch ein Virenscanner, der genau in diesem Moment anfing, deine Platte zu scannen?
Versuch mal Hintergrundprogramme vor dem Echtzeit-Export auf ein Minimum zu reduzieren.

PS: Trag mal deine PC/Mac-Konfiguration, das Betriebsystem mit Version und deine Cubase Version in deine Signatur ein.

Mein Konfiguration steht doch in meiner Signatur drin. (Cubase 6.5; Intel Core i7; 16GB; Windows7x64; RME Raydat…).

Virenscanner usw. hab ich nicht installiert. Und die Platten laufen selbstverständlich alle im AHCI Modus.

Ich glaube nicht, daß eine tatsächliche Überlastung stattfindet, sondern daß Cubase einfach eine falsche Meldung ausgibt. Wie gesagt, mein Rechner langweilt sich - CPU steht bei etwa 30% und der Festplattenbalken ist quasi nicht vorhanden.

Sorry, das muss ich wohl gestern überlesen haben.

Ich kann dir zumindest nen Workaround anbieten, mit dem du deinen Track aufgenommen bekommst:

Route alle Spuren nicht auf den Master sondern auf eine weitere Gruppe. Diese Gruppe dient als Record-Input für eine neue Audio-Spur. Anschließend spielst du deinen Track ab während die Audiospur in der Aufnahme ist. So erhältst du den Track als Audioaufnahme und kannst ihn im Offline-Export in das gewünschte Format exportieren.

PS: Hast du die Energie-Optionen beim Umstieg auf den neuen Rechner gecheckt? Stichwort: “Höchstleistung” statt “Ausbalanciert”

"AS-Music"PS: Hast du die Energie-Optionen beim Umstieg auf den neuen Rechner gecheckt? Stichwort: “Höchstleistung” statt “Ausbalanciert”

“Modus für optimierte Audioleistung von Steinberg aktivieren” legt dir automatisch ein Energieschema mit Höchstleistung an!
Also Geräte-> Geräte konfigurieren-> VST Audiosystem -> “Modus für optimierte Audioleistung von Steinberg aktivieren”

Ah, stimmt. Danke. Das hatte ich ganz vergessen.

Super Idee! Denke, das hilft mir weiter. Danke.

Ich habe diesen Fehler auch. Kann das bitte mal von Steinberg als Bug anerkannt werden? Ist doch glasklar ein Bug und hat absolut gar nichts mit der Festplattenperformance zu tun.

Hast Du auch eine Virus TI?

Virus KC. Liegt das an dem?

THX so mache ich es jetzt auch. Anders gehts ja nicht :confused: Würde schon gerne wissen obs jetzt am Virus oder an Cubase liegt. :question: