Freeze Fehler?

Hallo liebe Steinberger,

ich weiß nicht, ob es ein Cubase oder ein Groove Agent Thema ist, ich probiere es erstmal hier.

Folgendes Szenario:

C7.5.30

Groove Agent Spur
(darauf ein Multiband-Kompressor aktiv) - das wird wichtig…

Groove Agent Spur wird eingefroren, Einstellung: “Instrument und Kanäle einfrieren” -> alles fein (auch die Latenz vom MBK wird ausgeglichen)

Groove Agent Spur wird eingefroren, Einstellung: “Nur Instrumente einfrieren” -> nix ist fein: die Groove Agent Spur wird versetzt wiedergegeben.

Nach Recherche habe ich gemerkt: es hängt davon ab, ob beim Einfrieren der Multiband-Kompressor aktiv geschaltet ist oder nicht.
Ist er beim Einfrieren aktiv, ist das Ergebnis versetzt und damit unbrauchbar.
Ist er deaktiviert, ist alles wunderbar.
Das bedeutet: Cubase erkennt nicht, welche latenzerzeugenden PlugIns in der Spur aktiv sind und gleicht das nicht automatisch aus. Finde ich etwas schwierig…

Soll das so sein? Oder wäre das ein Vorschlag für ein nächstes Wartungsupdate?!?

Hartmut

Hallo,

meinst du hier zufällig den Groove Agent One?
Denn bei dem habe ich es auch manchmal gehabt, dass der bei aktiviertem MBK Plugin Mist gebaut hat…bei mir war es aber eher so, dass teilweise Noten “verschluckt” wurden und dann verzögert wiedergegeben wurden…ganz wilde Sachen!! :open_mouth:
…Seit es den Groove Agent SE 4 in Cubase gibt, benutze ich nur noch den und alles läuft tadellos!

Gruß

nee, die Demo des neuen GA4

Habe dieses Problem auch ohne Groove Agent bei reinen Audio Spuren. Scheinbar zufällig funktioniert plötzlich bei einer Spur nicht mehr der Latenzausgleich nach dem einfrieren. Noch schlimmer sogar…, nach einigem hin und her gefummel funktioniert der Latenzausgleich nciht mal mehr wenn die SPur nicht eingefroren ist.