Geilste Computer Tastatur für Cubase = MultiColor-LED-Tastatur :D

Die hat aber schon ihren Preis wa. :slight_smile: Aber Mechanisch ist schon einmal cool und das ich mir die Tasten farblich hinterlegen kann, finde ich schon von Vorteil. Ist ne Überlegung wert.

viele Grüße
Steven

Ich nutze dazu schon seit einigen Monaten die Logitech G410.
Die Beleuchtung der einzelnen Tasten ist sehr hell und präzise. Es leuchtet quasi nichts unter den Tasten durch sondern nur da wo es leuchten soll.
Ist schon eine Hilfe, da ich nicht regelmäßig in Cubase arbeite und den ein oder andere Shortcut schon mal vergesse.
Ich habe die Tastaturbefehle auf einzelne Tasten gelegt und jeder Taste eine andere Farbe gegeben.
Bei Befehlen die zusätzlich z.B. STRG benötigen, habe ich STRG in Rot beleuchtet und die zweiten Tasten in verschiedenen Rottönen.
Makros habe ich auf die Tasten F9 bis F12 gelegt und diesem Block eine Farbe für Makros gegeben.
Tasten auf denen keine besonderen Befehle liegen habe ich Weiß beleuchtet.
Wirklich eine gute Gedächtnisstütze und es schaut außerdem cool aus :slight_smile:

Mit einer Software kann man für jede Anwendung individuelle Beleuchtungen einstellen.
Sobald die Anwendung dann aktiv im Vordergrund ist, schaltet die Beleuchtung automatisch auf das angelegte Beleuchtungsprofil.
Die Tastatur ist außerdem sehr kompakt, was mir auch wichtig war.
Die Tastatur gibt es inzwischen für etwa 70 Euro, was ich auch bezahlt habe, aber damals noch im Sale.

Den Vorteil beleuchteter Tastaturen kann ich für mich so nicht richtig entdecken. Denn wenn ich vergessen habe für welche Funktion ein bestimmter Shortcut steht, nützt mir die Beleuchtung desselbigen auch nichts. Außerdem sind ja viele gut erreichbare Tasten mehrfach belegt, alleine, sowie +Str, +Alt und +Shift oder +AltGr. Wie soll man das schlüssig beleuchten? Das einzige Argument für die Neuanschaffung einer Tastatur wären zusätzlich gut ergonomisch erreichbare mit Macros belegbare Tasten, da ich eher mal das Problem habe keine freie Tastenkombinationen für Shortcuts zu haben (vor allem für die linke Hand, die rechte ist ja auf der Maus).
Gruß Thilo

Beleuchtete Tastature haben dann den Vorteil wenn man in einer dunklen Umgebung arbeitet. Was der TO auch erwähnt hat. Wer solch eine Tastatur nicht braucht spart Geld, Glück gehabt fender_rhodes.

Also wenn ich die paar elementaren, häufig genutzten Shortcuts nicht mehr aus dem “Kopf könnte” wäre es sowieso Zeit zum Abtreten. Sorry, aber Ich sehe da keinen Fortschritt drin. Die selten benutzten kann man ja mit der prima-Suchfunktion at hook schnell finden.
Bsp.: wenn ich 3 Monate täglich Cubase gemacht habe und dann mal wieder Reaper muss, dauert es so oder so wieder eine Stunde ehe die Bedienung halbwegs flüssig läuft.

Wie bereits erwähnt hilft es mir als Gedächtnisstütze.
Wenn ich nicht mehr Sicher bin auf welcher Taste eine bestimmte Funktion liegt, aber noch weiß das diese Gelb beleuchtet ist, hilft mir das enorm.
Komplizierte Tastenkombinationen habe ich alle neu belegt, zumal ich auch nicht 100 Shortcuts nutze, sondern nur Tastaturkürzel für die Funktionen habe die ich auch öfter brauche.
Und für den Fall das ich wirklich mal ein Shortcut vergesse, habe ich beim Anlegen eine Liste erstellt und ausgedruckt auf der ich die Shortcuts und deren Funktionen notiert habe.

Wenn man alles auf Standartbelegung läßt, mag es vielleicht nicht so hilfreich sein.
Im Endeffekt ist auch Geschmackssache.

Mir persönlich nutzt es auch mehr im Videoschnittprogramm, weil ich das nur alle paar Monate nutze.

Zuerst mal: Ich will keinem seine beleuchtete Tastatur schlecht schlecht reden, wenn es jemandem hilft, prima! Für mich kann ich jedoch momentan keinen Vorteil entdecken. Da wäre für mich eine ausgedruckte Liste der Shortcuts, sortiert nach verschiedenen Editoren/Fenstern noch hilfreicher. Grundsätzlich bin ich aber gegenüber Bedienungsverbesserungen durchaus positiv eingestellt :wink: , sonst hätte ich mir den Thread und die erwähnten Tastaturen ja gar nicht angeschaut.
Gruß Thilo

Hätte ich mir auch gedacht.
Meine Überlegung war: dass ich meist nur das Werkzeug wechsele oder das Raster ändern will (hab Alle Quantisierungs-Raster auf eigenen Tastenkürzel. “1/1 bis 1/128” und “Triolen- und Punktiert-an/aus.” auf einer eigenen Taste liegen.)

"qwertzuiopü+" sind Rot=Quantisierungsraster (zwischen “Quantisierungsraster” und “Punktiert- u. Triolisch-an/aus” sind zwei andere Shortcuts, somit sind “Quantisierungsraster” und “Punktiert- u. Triolisch-an/aus” gut voneinander erkennbar obwohl sie die gleiche Farbe haben)
"1234567890ß´" (die Tastenreihe darüber) ist blau: das sind alle Werkzeuge zur Auswahl, die ich so brauche, in der Regel lege ich die Hand auf die Rote Reihe oder Blaue Reihe, und drücke solang drauf herum bis ich das richtige Quantisierungsraster oder Werkzeug ausgewählt habe… (ich hatte diese Belegung auch schon vor der MultiColor-Tastatur)
Also diese beiden Reihen werden immer schlüssig bleiben…

C, F, G, H, J P, haben die Standartbelegung und sollten (nach meiner Logik) lila sein, aber G und H hab ich grün gemacht (grün sind für mich die quasi coolsten Funktionen), dann finde ich F und J schneller^^

Die Ziffern am Nummernbolck hab ich neu belegt mit der Tastatur.
Die oberen 6 Nummern Tasten sind 6 verschiedene Arbeitsbereiche (grün),
die untere Tastenreihe (1, 2, 3,) ist 1=blau (zum linken Lokator), 2= vorheriger/nächster Marke ist lila (Einfügen= Marker Einfügen auch lila)

Und noch ein Paar andere Tastenkürzel… aber der Text ist schon zu lang…
("unnötige F- Tasten* haben z.B. gar keine Beleuchtung und die “unwichtigen nur Schwache” /CB standart Belegung, grün)

Das Photo ist total Überbelichtet (glaub das Lampen Symbol, welches bei der Handykammer bei diesen Photo erschien, bedeutet clipping):

in Wirklichkeit sieht sie nicht so flashig aus, eher so:

Da ich aber einen Screenshot Anhänge, der Vollständigkeit halber noch:
Y= “Verwendete Automationsspuren anzeigen (Ausgewählte Spuren)”, grün
X= “Automation ausblenden” (rot, müsste eigentlich grün sein, aber dachte rot ist das gegenteil von grün^^)
V= “AudioMixdown exportieren” (gelb weil gefährlich, muss man mit der Maus was machen damit es weiter geht)
B= “Render in Place - Render-Einstellungen”, auch gelb weil gefährlich,
O= “Quantisierungsfeld”, grün (Kann man einen Shortcut machen, “Quantisieren” der nur im Key-Editor NICHT im Projektfenster funktioniert?)

(ganz Frisch) VST-Instrument bearbeiten, grün

Ä= “Kanaleinstellungen bearbeiten” (trükis weil im Mixer auch türkis wenn an (ganz frisch)

  • = “Von vorn ab letzter Stop-Postion” blau weil “zum linken Locator” auch blau ist.
    strg+alt+0 = Arbeitsbereich aktualisieren, grün
    hatte schon einige mehr, aber dieses mal, werd’ ich sie mir merken :mrgreen: .


    Jedfalls sind noch einige Tasten frei und die sind kaum beleuchtet. Wo keine f. mich relevanten CB-Shortcuts liegen.

    Deshalb fällt es mir “sofort” auf wenn einen neue Taste leuchtet. Und da fällt mir dann wieder ein was es war, bzw bin geneigt nachzuschauen was die macht…
    Ausserdem hab ich das Glück das viele Tasten nebeneinander, nach meiner Logik, die gleiche Farbe (wie in diesen Post beschrieben) haben und es deshalb nicht unübersichtlich wird…

Wenn man hardcore user ist und schon alle Tasten (mehrfach) belegt hat, und nicht mit 7 verschieden Farben Farben auskommt, weil einen bei der Belegung kein “7 Farben System” entgegenkommt… wäre es mehr “viele Bunte Smarties” und bringt wahrsch. gar nichts…

Wenn man aber Amateur ist, und noch nicht die ganze Tastatur belegt hat, wird es wohl was bringen (u. vl. mit 7 Farben auskommen), da schon allein Beleuchtet=Tastenkürzel, Nicht(schwach)Beleuchtet=kein Tastenkürzel einen helfen. Hätte es mir auch nicht gedacht, aber wie in meinen ersten Post beschrieben (innerhalb paar tage + 11 Shortcuts) finde ich es schon sinnvoll. (und werden immer mehr)

Soundi hat sogar eine preisgünstigere Alternative genannt, ich habe mich für meine, wegen der Größe, entschieden, weil sie den wenigsten Platz braucht. (Geizhals, Tastatur, Filter setzen…) Und was ich von einen Freund gehört habe, ist es nicht selbstverständlich das die Farb-Beleuchtung ohne Software funktioniert. (Da habe ich mit meiner scheinbar Glück)

Aber der Grund für diesen Thread ist halt, weil ich selbst überrascht war, dass es wirklich, für mich, sinnvoll ist (Tastatur noch nicht Vollständig belegt).
Vermute aber wenn man die Tastatur schon voll belegt hat, (und dass dann “viele bunte Smarties” verursacht) eher sinnlos ist.


Lg


Vielen Dank Loop Breaker für deine ausführliche Beschreibung. Ich kann jetzt schon besser nachvollziehen, wie es dir hilft. Mein Problem ist aber primär nicht das Vergessen, sondern eher der fehlende Platz oder die schlechte Ergonomie. Deshalb hat dieser Thread jetzt mir auch etwas gebracht, denn ich werde meine Shortcuts umsortieren, auch wenn das eine blöde Arbeit ist und ich dann in nächster Zeit wohl häufiger auf eine dann erstellte Liste schauen werde :wink:.
Früher habe ich auch mit einem Controller (z.B. Euphonix) geliebäugelt, aber es dann verworfen, weil ich den Vorteil nur bei spezialisierten Abläufen sehe. Ansonsten wechselt man ständig zwischen Tastatur, Maus und Controller, das bringt nichts, auch wenn es geiler aussieht :wink:.
Trotzdem werde ich mich mal nach einer (vielleicht zusätzlichen) Tastatur umsehen, die ein paar zusätzliche Tasten bietet. Auch wenn diese vielleicht nicht so ergonomisch liegen, kann ich ja im Zuge der Umsortierung, dort seltener benötigte Funktionen ablegen und bekomme so wieder mehr freie leicht erreichbare.

Viele Grüße, Thilo

Cool. Danke! War für mich auch ein Interessanter Einblick wie einige fortgeschrittene User ihre Shortcuts vergeben (Mehrfach-Belegung der Tasten, mit Tastenkombinationen, dafür “immer im Griff”).
Bin gespannt wie in ein paar Jahren meine Tastatur-befehle aussehen werden…

Weiß Jemand vl. ob man einen Shortcut machen kann zum “Quantisieren”, der nur im Key-Editor, NICHT im Projektfenster, funktioniert**?**

Lg

Hallo Liebe Community :slight_smile:

Ich habe mir letztes Jahr auch eine etwas Teure Gaming Tastatur zu gelegt die Corsair Gaming K95 RGB mechanische Gaming-Tastatur – Cherry MX Red. Sie besitzt 18 freie Marco Tasten die wirklich freikonfigurir bar sind!!! Das War bei meiner Damaligen Logitech G510 nicht derfall da ging nicht alles mit! Aber bei der Tastatur ist das anders. Sie ist zwar etwas lauter beim Tippen weils Mechanische Taster sind aber mich stört das überhaupt nich. Ich nutze diese für Cubase oder auch für Games etc. da Man auch hier jede taste ne Farbe zu Ordnen kann hilft mir das ungemein bei der Arbeit.

Ich muss dazu sagen das sie nicht ganz Billig ist aber sie ist für mich jeden cent wert!
Hier mal ein Foto von der Tastatur:

Kann mich dem nur anschließen. :grin:

Hi,

was mir gerade so einfällt

Alt+R um das Raster im Arrange-Fenster zu verändern.
Alt-Z alle Spuren auf Spurengröße 2
Shift+T Tempoerkennung

Strg+Alt+A Aktuelle Automationen öffnen
Strg+Alt+C Alle Automationen schließen

Automation Lautstärke Strg+Alt Ä
Automation Panorama Strg+Alt P
Automation EQ Strg+Alt Q
Automation Send (Aux) Strg+Alt X

Strg+Shift+S Stille (weiß ich nicht mehr ob der von mir stammt)

Vielleicht hat noch jemand eine Idee zur folgenden Problemstellung:

Ich würde gerne während dem Abspielen Locatoren setzen, dass das eingestellte Raster berücksichtigt.
Mit Strg+Num1 und Strg+Num2 funktioniert das Setzen prinzipiell, aber das Raster wird dabei nicht berücksichtigt.
So hätte ich einen sauberen Loop und müsste nicht immer mit der Maus nachjustieren.

Hat dazu jemand eine Idee?

Gruß Ruby

Jungs so was gibt es, zwar nicht mit Multicolor LEDe’s aber vernüftig hinterleuchtet und Tasten sind Fabig.




Selbst hatte ich schon den vorgänger genuntzt ohne Beleuchtung.

Nachtrag hier Youtube Video.

https://www.youtube.com/watch?v=7XWyMswO-BE

PS: die gibet es auch für ProTools, Logic usw.

@ryan finley

Nutzt Du noch so ein Keyboard, ganz ehrlich?

Die wesentlichen Shortcuts kenne ich eh, und manche musste ich auch ändern, dann passt doch so ein Keyboard sowieso nicht mehr oder?

Wenn man welche ändern ist klar das Sie nicht mehr Stimmen.

Aber nutze das eigentlich immer, muss ich mir nicht soviel merken…will ja Musik machen und nicht erst ne Bidel auswendig lernen.
Bin da eher prackmatischer Natur, aber die wichtigesten und häufigsten kenn ich eh auswendig.

Zudem ist es für meine Workshops für die Einsteiger hilfreich, das hilft ungemein um die Shortcuts schnell zu verinnerlichen.
Aber so eine hinterleuchtete Tastatur ist garnicht schlecht gerade zu Winter zeit…

So sieht zurzeit einer der Arbeitsplätze aus.

Danke für diesen Thread. Ich habe mir das Roccat jetzt auch bestellt. Bin schon sehr gespannt, wie sich die Beleuchtung auf meinen Workflow auswirkt und für weitere Tipps zur Farb-Konfiguration dankbar!

Danke! Freut mich zu lesen :slight_smile:

Mittlerweile, sind bei mir alle Tasten belegt und bin schon gezwungen strg, alt, e.t.c. Kombinationen, für neue Shortcuts, zu verwenden…

Meine Tastatur kam gestern an. Der automatische Farbwechsel beim Wechsel eines Programms ist ja echt nice! Da werd ich die nächste Zeit viel konfigurieren.