Gelöst - Cubase und Izotope Ozone

Cubase benötigt neuerdings extrem viel Buffergrösse, um den Wechsel eines Presets in Izotope Ozone ohne einzufrieren zu überstehen. Auch das Aktivieren / Deaktivieren des Inserts direkt am Vst ist zu einer latenten Gefahr geworden. In 9.03 lief das alles unproblematisch ab.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen und kennt eventuell
Lösungsansätze? Treiber sind allesamt auf dem neuesten Stand.

Freue mich über jede helfende Antwort.

Welchen Buffer meinst Du ?

Den Audiobuffer

Mal nebenbei bemerkt … eigentlich sollte es in Deinem eigenen Interesse zu sein, Dich möglichst verständlich auszudrücken :wink:

  1. Audiobuffer ist keine standardisierte Bezeichnung. Buffering gibts auf Treiber und Applikationsebense. Was meinst Du denn nun genau. ASIO Buffersize oder ASIO Guard Einstellungen ?

  2. Wie wäre es mit ein paar verwertbaren Fakten ? Dann könnten andere Anwender mit ähnlichem Setup auch mal gegenchecken, dann wüsstest Du wenigstens, ob das wirklich ein generelles oder nur ein lokales Problem von Dir ist.
    Was mir persönlich in Deiner “Fehlerbeschreibung” fehlt:
    2.1 Unter welcher Cubase Version ging es noch besser und mit welchen Werten bzw was musst Du jetzt mit der 9.5.10 einstellen ?
    2.1 Bezüglich Instabilität wenn Du inserts aktivierst/deaktivierst … Bei welchem VST und mit welchen Inserts passiert das bei Dir ?
    Ist das nur bei der Kombination so oder ist es völlig egal um welches VST / Insert Kombinationen das auftritt ?

Ich hörte kürzlich von einem Freund, dass für ihn Cubase 9.5 von der Performance her schlechter geworden sei im Vergleich zur 9.0er. Da wäre es natürlich schön zu wissen, ob es bei Dir in der 9.0er auch besser war als nun in der 9.5er. Aber dazu müsstest Du einfach mehr konkrete Infos liefern.

@tubesniffer:
Vielen Dank für Deine Ausführungen.
Mit soviel lehrmeisterlichen Ausführungen hätte ich gar nicht gerechnet. Man lernt ja nie aus.
Allerdings war von Asioguard doch gar nie die Rede und der Threat zielt doch eindeutig auf Izotope Ozone im Vergleich zu Cubase 9.0.30 ab.

Der Threat kann aber zwischenzeitlich geschlossen werden. Ich habe den frisch installierten Firewiretreiber nochmals neu installiert… Jetzt ist alles wieder in gewohntem Zustand… Also wie zu Zeiten von 9.0.30 :slight_smile:

Mit soviel lehrmeisterlichen Ausführungen hätte ich gar nicht gerechnet
Allerdings war von Asioguard doch gar nie die Rede

Was blieb mir anderes übrig als rumzuraten, nachdem Du das Problem nicht verständlich rübergebracht hast.

“Cubase benötigt neuerdings extrem viel Buffergrösse”

Und ich weiß immer noch nicht, was Du mit “extrem viel Buffergröße” gemeint hast.
Du aber offensichtlich auch nicht :wink:

Mit soviel lehrmeisterlichen Ausführungen hätte ich gar nicht gerechnet
Allerdings war von Asioguard doch gar nie die Rede

Was blieb mir anderes übrig als rumzuraten, nachdem Du das Problem nicht verständlich rübergebracht hast.

“Cubase benötigt neuerdings extrem viel Buffergrösse”

Und ich weiß immer noch nicht, was Du mit “extrem viel Buffergröße” gemeint hast.

Seltsam, ich habe ihn von Anfang an verstanden. War für mich klar ausgedrückt.

Danke, Wolle.