Gesangsaufnahme mit Mikrovorverstärker

hallo liebe gemeinde!

habe jetzt erfogreich einen neuen song aufgenommen und nun soll da meine gesangsidee drauf. habe zunächst mit meinem bislang gern genutzten behringer utragain angetestet und kriege aussschließlich verzerrte signale …selbst wenn ich micro gain und output fast vollständig runterfahre und mal " buh" mache zerrt es. außerdem habe ich den eindruck, dass mein monitoring garnicht aus cubase zurück kommt, sondern ausschließlich aus meinem cakewalk interface(ja, ich habe das monitorsymbol gedrückt :wink: )…habe auch schon mit dem controll room rumprobiert…fand ich genausowenig überzeugend. im grunde hätte ich ein monitorsignal erwartet, dass ganz klar und laut auf meinem kopfhörer ist, aber es klingt sehr leise und wenn ich am interface das direkt monitor volumen rausdrehe ist eigentlich nix mehr zu hören.
meine lösung war seither eigentlich direkt ins interface zu gehen, phantomspeisung an, samplerate auf 96R
monoinput-stereooutput routing…aber irgendwie habe ich das gefühl, dass der sound nicht aus cubase kommt und sehr undifferenziert klingt…ist das einbildung…oder einfach falsches routing?

LG elmar

Wie hast du den preamp mit der soundkarte (welcher) verbunden ? Hast du ein Mischpult dazwischen ? Erzähl mal ein bisschen mehr …

Gruß Mink

Es sieht so aus als würdest du den Eingang der Soundkarte übersteuern… Aus dem ultragain kommt ein Line Pegel , und wenn das in den mic-Eingang von deinem Interface geht, ist der natürlich völlig übersteuert. Die Phantomspeisung für dein mic muss ebenfalls vom behringer kommen.

Der Control Room ist übrigens irrelevant für dein Problem . Vielleicht find ich mal ein Problem, dass ich mit dem controlroom lösen kann

hi mink!
danke für deine antwort. also, ich habe eine cakewalk ua-25 ex und gehe direkt aus dem ultragain dort rein. habe schon verschiedene varianten ausprobiert. also die senseinsetllungen, awas eben aus der karte rausgeht klein gestellt, limiter eingesetzt(a.d. rückseite der karte einstellbar) input und output der karet verringert…garade deswegen bin ich ja so ratlos, habe schon fast den verdacht, dass das mikrokabel im eimer ist oder sowas…ein externes mischpult ist doch eigentlich garnicht erforderlich, dachte ich immer…eigentlich geht es mir in erster linieum eine evtl. soundverbesserung (stichwort:röhre=wärme im gesang), weil aufnehmen kann ich eigentlich schon(mikro in cakeawlk phantom an und gut). mir ist einfach nur unklar, warum das nicht clean hinhaut, was ich gerne hätte.
danke für deinen tipp…
LG elmar

Der Ultragain hat zwei Ausgänge: einen mit Cinch und einen mit XLR
Das Cakewalk hat auf der Vorderseite Kombi-Inputs .

Scha mal unter http://www.musiker-board.de/recording-starter-rec/380274-cakewalk-ua-25-ex-direkt-am-mixer-pegel-viel-hoch.html und ersetz MIXER mit Preamp…

vielen dank für den link…vielleicht habe ich ja doch noch nicht alle Varianten ausprobiert;oD - werde mich da gleich mal dran begeben!!!

LG elmar

…und in der tat: es klappt sehr gut jetzt.
Nochmal dazu eine frage: macht es mehr sinn den compressor, am cakewalk zu nutzen, oder eben im eingangskanal einen gesangskompressor zu verwenden? bin da unschlüssig und habe leider auch kompressormäßig nicht viel erfahrung. hm …komme halt aus der 8-spur(kreisklasse)-liga;oD und da habe ich einfach mit meinem lieben dbx alles ohne pumpen plattgekriegt und hat gut geklungen. das ist bei cubase natürlich schon ein anderer schnack. und gesang ohne comp. klingt bei mir grottig…

LG elmar

Hoi

Das kommt ganz darauf an…
Beim Gesang aufnehmen gibt es zwei Weltanschauungen:
Man nehme alles so auf, wie es nachher im Final klingen soll mit allen Effekten etc…, so kann sich der Sänger besser orientieren
Man nehme alles so effektfrei wie möglich auf und ergänze das die Effekte dann später.

Beides geht, bei nicht-so-viel-Erfahrung würde ich Variante zwei vorschlagen. Dann musst Du nicht neu einsingen, wenn Du dich verschaltet hast :confused: Du kannst Dir aber auf den Kopfhörer-Mix einen Kompressor auflegen, aber den nicht aufnehmen.

routing
MIC -->
Preamp -->
Cakewalk in (line) -->
Cubase Aufnahme-Kanal -->
Cubase Main OUT --> (hier Compressor und Hall einfügen aber kein Reverence wg Latenz)
Kopfhörer

wenn Du fertig gesungen hast, musst Du die OUT-Effekte entfernen und kannst an der Gesangsspur optimieren

möge der Saft mit Dir sein …

Gruss Mink

PS
wenn Du den DBX (ich nehme an 166 oder 266) noch hast, dann ist das keinesfalls Kreisklasse sondern schon ziemlich gut, viel lebendiger als die VST-Effekte, versuch mal beim Mastering folgendes:

routing
Cubase Main OUT -->
Cakewalk out -->
DBX -->
Cakewalk in (line) -->
Cubase Aufnahme-Kanal (und hier kein Monitoring sonst Feedback !!!)

Der Kompressor im Cakewalk dient lediglich dazu, störrische Gitarren und Bässe zu zähmen und ist nicht vergleichbar mit einem DBX oder den VSTs. Ich nehme für Gesang übrigens gerne Density (http://varietyofsound.wordpress.com/vst-effects/)

…cool, danke für den tipp!!
dieser density compressor, muss ich den kaufen oder ist der sozusagen in dem “alles sorglospaket” -Cubase 6 mit dabei?
Das blöde ist, dass ich den dbx 166 in meinem live-rack drin habe( weil der keine bässe klaut) und der 266 im Proberaum verschraubt ist. daher suche ich schon nach nemguten VST -ersatz, weil ich auch schlicht und ergreifend keinen platz mehr habe um großartig externe geräte aufzustellen. Also, bei den VST-compressoren, die ich bislanggetestet habe war in der tat noch keiner dabei, mit dem ich spontan warm geworden bin. liegt vielleicht wirklich an der dbx qualität, die ich bislang gewöhnt war…
…oder einfach weiter rumprobieren! ;oD

LG elmar

einfach downloaden …

oder hast Du 64 bit Cubase, dann Vergiss es…

ist der dann schon drauf oder läuft der nicht mit 64 bit?

Es gibt kaum 64 bit VSTs, die guten (nichtkommerziellen) sind alle 32 bit und laufen ohne intensive Betreuung (JBridge) nicht.
Es gibt für Leute, die viel mit VSTs im Rechner machen , ausser wenn man viel Memory braucht, keinen vernünftigen Grund für W7 64 bit.

Klick einfach auf den Link (http://varietyofsound.wordpress.com/vst-effects/) da kannst Du das Plugin (und einen Haufen andere gute) Downloaden.

gruss mink