HP ENVY PC geeignet für C7?

Hallo Community,
dies ist zwar nicht das richtige Forum aber da ich es eilig habe, hoffe ich hier am schnellsten eine Antwort zu bekommen.
Da ich demnächst auf C7 umsteigen möchte, will ich auch neue Hardware. Auf der Suche danach stieß ich auf ein nur noch kurz erhältliches Angebot eines HP ENVY Rechners i7 3770K mit 2565GB SSD, 16GB RAM 3TB HDD und genügend leeren Slots für meine zwei 1TB HDDs auf denen meine Bibliotheken und Cubase Projekte drauf sind. FireWire muss ich leider nachrüsten.
Da ich nicht mit Musik meine Existenz verdiene, ist eine solche Anschaffung nur alle paar Jahre möglich.
Ich hatte mal früher einen DELL Rechner (Rambus-PC) der mir viele Jahre gute Dienste geleistet hatte aber wo es mit den Treibern fües die Mainboard Chips immer so eine Sache war. Ist das mit den HP Rechner auch so oder ähnlich?

Muss mich beeilen (heute noch bis 20:00 Uhr) da sonst der Rechner anderwertig verkauft wird (Austellungssück im Laden).

Bin dankbar für für jeden erfahrungsbericht. Auch über Alternativen.

Danke

Bernd

also so hauruck-Käufe bereut man meistens…gerade bei uns Hobbymusikern

aber so schlecht sieht die Konfig ja nicht aus (2Hinweise weiter unten)
was für Probleme hattest Du denn mit den Chipsatz-Treibern?
ich habe damals auch mit nem Elektroketten-PC angefangen und nur 1mal diese Treiber aktualisiert, danach kam ein Shuttle-PC und dort auch nur 1mal und dann wieder einen von der Stange und keinmal aktualisiert
der jetzige Rechner wurde nach meiner Liste zusammengestellt und installiert und hat sich bzgl. des Chipsatz-Treibers noch gar nichts unternommen


also i7-3770k hab ich auch, also gut
hoffe die 16GB sind auch 1600er
was soll der denn eigentlich kosten (fragst ja nach Alternativen) denn mit ner 2565GB SSD dürfte er sehr teuer sein, mit ner 256GB SSD schon günstiger -> also diese Zusammenstellung sollte nicht mehr als 1200 Euro kosten

gut das Du die Delta 2469 austauschst, ist ja zum Glück nicht mehr erhältlich, weil die 24Bit mit 69kHz nicht so gut ankamen -> wurde durch die Delta2496 also 24Bit mit 96kHz ersetzt


von der Stange (also HP, Compag usw.) nehm ich nicht mehr, allein schon ,weil da immer so viel unnötige Software drauf ist, die man a) nicht braucht und b) dadurch oft auch schon Sachen “verbogen” sind, von den ganzen unnötigen Prozessen die da IMMER mitlaufen

regards,
The Sarge!

Hi Sarge,
danke für den Kommentar. Der ENVY Phoenix H9… soll 1299 EUR kosten (200 EUR weniger als der Listenpreis).
Hat ein 600W Netzteil und die 1600-er Speicher, Grafik mit 2 x DVI (GeForce mit 2 GB). Habe die beiden letzten Tage viel herumgeforscht aber einen PC mit DER Austattung nicht gefunden, der preislich mithalten konnte.

Die Versuchung ist auch darum groß, weil W8 schon auf der SSD installiert ist (mit all dem ander Scheiß natürlich).
Da werde ich vielleicht gleich eine saubere Neuinstallation von W8 machen.

Mit dem Dell hatte ich dass Problem als ich von W89 auf XP umstieg. Da die passenden Treiber auf der Dell-Homepage für DAS Mainboard zu finden war ein Abenteuer. Danach lief er rund.
Mein jetziger Q6600 ist “Handgemacht” und lief erst mit XP (sehr gut) und mit W7-64 so la-la. Die 2496 wird nicht richtig erkannt (übrigesn auch nicht der OnBoard Soundchip). Daher gibt es mal ab und zu einen BlueScreen wenn ich ausser Cubase auch mal den Winamp oder Media player (oder Youtube) habe laufen lassen. Neueste Treiber haben auch nicht geholfen.
Das ist aber kein Problem, da ich ja mttlerweile das X32 von Behringer habe. Hatte erst auch meine Bedenken aber mittlerweile bin ich SEHR zufreiden mit dem Pult. Die 2496 fliegt eh raus.

Das mit dem Hobbymusiker stimmt auch nur halb. Ich habe so ca 400 Gigs in meinem Leben gespielt (von Country bis Soul) mit großen und kleine Bands und auch die Demos und Teilplaybacks produziert. Mein Brötchen verdiene ich mir halt eben mit einem “zivilen”, gut bezahlten Elektronikjob. (Mit Cubase habe ich noch zu ATARI-1024 Zeiten mit der TASCAM 238 - 8-Spur Kassettendeck angefangen). Himmel, wie sich die Welt verändert hat.

Gruss

Bernd

Hi Bernd,

also das mit der 2496 sollte ein Gag sein, weil Du sie in Deiner Signatur als “Delta 24**69**” betitelst, die es nie gab :mrgreen: ebenso mit der SSD wegduck

also ich habe die gleichen Komponenten in meinem Rechner, ein “spezielles” Gehäuse+ Bluray-Brenner zusätzlich zum DVD-Laufwerk und nur ne 128GB SSD, aber habe da letztes Jahr unter 1200 Euro für bezahlt, und da die SSD-Preise seit dem gesunken sind, müsstest Du ihn ja auch billiger bekommen -> also zahlst den Namen HP mit (und das bei nem Ausstellungsstück)


aber musst Du wissen

Hi Sarge,

nun, mittlerweile ist es 20:00 Uhr vorbei und… ich habe vom Kauf abgesehen. Bin gerade dabei, auf eine neue 500GB HDD W7-64 komplett neu aufzuspielen (die alte habe ich - nachdem ich auch eine Backup auf meinem NAS gemacht habe - herausgenommen um meine weitere Arbeit sicherzustellen, wenn da was mit dem neuen W7 schief läuft. Die 2496 ist bereits ausgebaut.

Denn Spott wegen der Tippfehler nehme ich voll auf meine Kappe. Habe eben alles ganz schnell eingegeben und nicht korrigiert. Ob ich mir eine SSD gönne wird man sehen. Bald steht die Anschaffunf einer PA an und ich muss haushalten.

SSD: Ist die Installtion eines Betriebsystems genau so einfach wie auf einer HDD? Ein wenig habe ich mich schon kunidg gemacht (nicht als R/W Medium verwenden, nicht defragmentieren etc.) aber da muss ich wohl noch eine wenig recherchieren.

Und wenn alle Stricke reißen, ich habe noch einen anderen PC. Da schreibe ich Dich dann an und klage Dir mein Leid :smiley:
So, alle notwendigen Treiber sind jetzt auf dem USB und ich kann mich daran machen, W7 jungfräulich zu installieren.

Alles Gute

Bernd