I-controls pro

Hallo,

leider habe ich zu meiner Frage nichts unter der Suchfunktion gefunden.

Seit kurzem nutze ich Cubase 8 und habe mir das Icontols Pro von Icon zugelegt.

Das Einbinden mit Mackie-control ist mir gelungen.
Das Gerät scheint soweit zu funktionieren.

Leider ist der Support von Icon unter aller Kanonen, bzw. überhaupt nicht vorhanden.
Ich konnte mich dort nicht einloggen um evtl die neueste Software runterzuladen (Mail zu aktivierung kam nicht) noch erhielt ich eine Antwort auf meine e-mail Anfrage.

Daher stelle ich hier zwei Fragen:

1.) Ich kann zwar auf die nächste ganze Bank für die Fader weiterspringen. Aber nicht auf die einzelnen Tracks (Track und Pfeil).
Gibt es eine Möglichkeit, diese Preiltasten zu aktivieren?

2.) Wenn ich den Layer 2 bis 4 aktiviere, wie kann ich Cubase dann “anlernen” auf bestimmte Fader oder Taster zu reagieren. (Oder funktioniert das dann nur für andere PlugIns?)

3.) Besteht die Möglichkeit die Bank eins für Cubase umzuprogrammieren? Z.B. damit man mit einer bestimmten Taste, oder dem Jograd im Mixer scrollen kann?

Für jeden Tipp und Hinweis, der mich ein kleines stückchen weiterbringt, bin ich dankbar.

Gruß
Gerd

Du kannst die neuen Mackie Control mode einstellungen ändern, dann hast du wieder Bank und Channel Taster.
Da ist mal was an der MCU Anpassung geändert worden, siehe hier:
http://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=181&t=51282&hilit=MCU

Kannst aber in den Compatibility Mode schalten:
http://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=194&t=62397&p=467398&hilit=mackie+control#p467398

Hallo Backbeat,
vielen Dank für deine Antwort.
Ich dachte schon, ich wäre der einzige mit diesem Problem.
Habe inzwischen -per Zufall eigentlich- das Fenster für den compatibility modus entdeckt.
Dass Mackie plötzlich im Menü unter Geräte auftaucht und man dort dann wieder was einstellen kann, erscheint mir doch sehr umständlich.
Das mit den Einstellungen vom Mackie Control muss ich mir mal genauer ansehen.
Leider ist mein englisch doch extrem schlecht, so dass ich fast nichts von dem verstehe, was da in den englischsprachigen Foren erklärt wird.

Aber man lernt täglich etwas dazu.

Danke nochmals
Gruß
Gerd