Ich brauche da mal bitte eure Hilfe

Hallo zusammen,
seit Jahrzehnten arbeite ich mit Cubase. Seit einigen Jahren habe ich den CB 5 Essential und bin damit sehr zufrieden. Er hat immer gute Dienste getan und ist für meine Anforderungen mehr als ausreichend. Dafür erstmal ein Dankeschön, dass es solche preiswerten Varianten gibt. :slight_smile:
Nun zum Problem: Seit einigen Tagen stürzt das Program, nicht nachvollziehbar ab. Es erscheint dann die Standard Fehlermeldung: Cubase reagiert nicht mehr. Das Programm wird geschlossen. Bitte warten Sie bis … usw…
Da ich nicht nur meine Playbacks für meine Auftritte erstelle kann ich leider damit nicht leben. Es ist schwer jemandem zu erklären, dass er ev. einen Vers neu einsingen muss, nur weil das Programm unkontrolliert abstürzt. Da ich Windows - Probleme ausschließen kann, scheint es wohl an der DAW selbst zu liegen, da es das einzige Programm ist, dass diese Symptome aufzeigt.
Nun… es stellst sich die Frage ob ich CB Essential noch mal neuinstalliere, inkl. Update, oder ob ich dann nicht gleich upgraden soll auf CB 10 Elements.
Jetzt werdet ihr euch fragen warum mir die Entscheidung schwer fällt ? Ich habe ein Win 7 Professionel 32 Bit und ich bin mir nicht sicher, ob der CB 10 Elements darauf läuft. Die Upgrademöglichkeit würde ich ja gerne in Anspruch nehmen, denn wenn ich neu installieren muss, und so sieht es aus, warum dann nicht die neueste Version. Allerdings stört mich etwas, dass ich immer lese: Systemanforderung Win 7,8,10 64 Bit! :confused: Auf der anderen Seite wird aber geschrieben dass alle Steinbergprodukte ab Win XP oder höher laufen. Darum bin ich etwas verunsichert.
Das war viel Text… die eigentliche Frage ist: Läuft CB 10 Elements auf einem Win 7 Prof. 32 Bit Rechner? :slight_smile:
Ich möchte natürlich nichts kaufen, was ich dann nicht gebrauchen kann. Dass einige Plugins nicht laufen ist mir klar, aber ich denke mal so große Firmen vie Celemony (Melodyne) bieten auch 64 Bit Varianten ihrer Plugins an. Das ist das kleinste Problem dann darauf zurück zu greifen.
Es wäre sehr nett, wenn mir jemand da Klarheit verschaffen könnte.

Im Voraus besten Dank!

Herzlichst
Gerd

Naja, wie du schon selbst herausgefunden hast: Nein - deshalb steht bei den Systemanforderungen (!) ja Windows 64 bit, und nicht -32 Bit

Hi,
vielen Dank für die Info. Gerade erst gelesen! :frowning: Das ist schade… Aber warum steht dann hier folgendes… :slight_smile:
https://www.steinberg.net/index.php?id=2289&tx_p77sbknowledgebase_pi1[article]=243&tx_p77sbknowledgebase_pi1[keyword_search]=&L=0

Zitat:" Alle Steinberg Applikationen sind als 32-Bit Versionen verfügbar und können auf Microsoft Windows Vista und Windows 7 32-Bit betrieben werden."

Aber wenn´s so ist… dann bin ich leider “raus”… :frowning: :astonished:

Grüße
Gerd

Da hat Steinberg wohl alte Texte auf den Seiten nicht aktualisiert, als Cubase ausschließlich auf 64 Bit umgestellt wurde. Auch 32 Bit Plugins werden inzwischen nicht mehr unterstützt.
Window 7 wird ab Januar 2020 von Microsoft nicht mehr unterstützt.

Wenn dein Rechner nicht zu alt ist, kannst Du ja relativ günstig auf Win 10 64 Bit upgraden.
Ist natürlich Arbeit für Installation und Einarbeitung, sowohl mit Windows als auch mit Cubase.

Es geht sogar immer noch gratis.

https://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Windows-10-Upgrade-kostenlos-11348619.html

Naja, einen Rechner von Windows 7 32Bit auf Windows 10 64Bit aufzurüsten halte ich erst mal für sehr gewagt.
Bei dem Versuch würde ich auf jeden Fall vorher eine Komplett Sicherung machen. Am besten eine neue Platte
einbauen und die alte Platte ausbauen. Das geht am schnellsten. Dann dürfte der Rechner 4GB Speicher haben und das wird knapp.

Und von daher ist es auch interessant zu wissen wie der Rechner ausgestattet ist. Cpu,Ram,HDD, etc.
Bevor man daran denken kann einen Umstieg auf Windows 10 vorzuschlagen.

Hi,
erstmal vielen Dank für eure Unterstützung, Hilfe und Tips. Da ich aber noch andere Midi,- und Audio Software im Gebrauch habe, kommt ein Systemwechsel nur wegen dem CB nicht in Frage. Das ist mir zum Einen zuviel Arbeit und zum anderen auch ein finanzieller Gesichtspunkt. Da werde ich wohl in den sauren Apfel beißen müssen und CB 5 Essential neu installieren. Im Moment habe ich durch einige Maßnahmen das Program wieder rel. sicher am Laufen. Eigenartig ist, dass er immer dann abkac…, wenn man einen Befehl ausführt. (Start, Stop, speichern usw.) Ich habe natürlich auch andere Fehlerquellen überprüft wie “Win” reparieren, Festplatte auf Fehler scannen usw. Im Moment sieht es so aus, als hätte ich da irgendwas “gefunden”. Habe gestern zB. 3 Stunden “unproduktiv” mit dem CB gearbeitet und keine Abstürze gehabt. :smiley: Da ich paralell noch eine andere DAW installiert habe, die es übrigens immer noch als 32 BIt gibt und etwas “cheaper” ist als Steinbergprodukte :wink: , ich sag nicht was es ist… :wink: , werde ich wohl demnächst meine Audiogeschichten damit machen und wenn ich halt ein Midiplayback erstellen muss auf den CB 5 zurückgreifen, weil die andere DAW in diesem Bereich nicht so komfortabel ist wie eben CB 5 oder höher von Steinberg. Zum Audio aufnehmen, Mastern, Rendern oder auch DDP erstellen meinen Anforderungen aber völlig ausreicht.(Bin ja nur ein kleines Studio) Nach wie vor bin ich aber von Steinbergprodukten total überzeugt. Schliesslich feier ich auch 30 Jahren mit eben diesen. Ich habe sogar noch einen alten Hardwaredongle, ich glaube der war für den Printerport am Atari, in der Schublade liegen. Natürlich geht die Entwicklung immer weiter und ich habe dann irgendwann den Umstieg verpasst. Schade ist dennoch, dass Steinberg die 32 Bit Varianten nicht mehr unterstützt oder auch ältere Versionen nicht mehr zum Kauf oder upgraden anbietet.
Ich werde mein System halt jetzt beobachten, etwas mehr Zwischenspeichern (geht ja auch mit Autosave alle nMinuten) oder gegebenenfalls neuinstallieren. :slight_smile: :astonished: :frowning: Vielleicht ist das Problem ja dann weg. Lief ja auch bisher ohne Probleme. :slight_smile:

However… Danke nochmals für den Support hier und eine schöne Zeit.

Herzlichst
Gerd

Naja, einen Rechner von Windows 7 32Bit auf Windows 10 64Bit aufzurüsten halte ich erst mal für sehr gewagt.
Bei dem Versuch würde ich auf jeden Fall vorher eine Komplett Sicherung machen. Am besten eine neue Platte
einbauen und die alte Platte ausbauen. Das geht am schnellsten. Dann dürfte der Rechner 4GB Speicher haben und das wird knapp.

Und von daher ist es auch interessant zu wissen wie der Rechner ausgestattet ist. Cpu,Ram,HDD, etc.
Bevor man daran denken kann einen Umstieg auf Windows 10 vorzuschlagen.

Hier hast du völlig recht. Darum ist das finanziell bei mir nicht machbar . :frowning: Müßte ja bei “0” anfangen und das geht leider garnicht.
Der Rechner hat halt auch schon ein paar Jahre auf dem Puckel… und ist ein DuoCore mit 4 GByte Ram… usw.

Grüße
Gerd

Auf Dauer wird es natürlich nichts nutzen, alles hat seine Zeit, Hard- sowie Software/OS.
Aber natürlich kann es sinnvoller sein, dort nichts mehr zu investieren und dieses Geld für die spätere Neuanschaffung zurückzulegen, das ist halt eine sehr individuelle Entscheidung.

Da hast du auch Recht. Diese Rechner ist ausschliesslich für Midi und Audio vorgesehen und steht im Studio. Rein theoretisch könnte ich die “LAN” Verbindung trennen. Darum… solange er läuft, läuft er… :wink: . Sollte der Rechner irgendwann eine “Grätsche” machen, muss ich sowieso einen neuen Rechner kaufen. Aber im Moment zählt bei mir der Grundsatz: “Never change a running System”. Sollte der CB5 Ess. weiter rumzicken, dann werde ich ihn halt neuinstallieren müssen. Ich hatte ja lediglich überlegt anstatt dessen dann direkt ein Upgrade zu fahren. Da das aber nicht geht werde ich sehen, was zu tun ist. Schade finde ich nur, dass Steinberg keine 32Bit Versionen mehr anbietet, um wenigstens ein Stück an die aktuelle Software (CB 10) ranzukommen. (CB 8 oder 9 Elements) Wie gesagt… mein Fehler war es nicht Schrittweise upzugraden… aber nicht alles was in den neuern Version vorhanden ist, gefällt mir auch. So gibt es, so glaube ich zu wissen, keinen List-Editor mehr… Der 5er hat ihn noch. Aber egal.
Von meiner Seite aus können wir diesen Topic schließen. Meine Frage ist durch euch mehr als beantwortet worden. Nochmals dank dafür!

Vielleicht hört man sich ja wieder mal bei einer nächsten Frage. :slight_smile:

Ganz herzlichst
Gerd