Im Loop rausrendern

Hallo,

kurze Frage. Abgesehen von Trickserein im Arranger - kann man Audio sozusagen 2-Pass rausrendern? D.h. ich habe ein Delay auf einer Spur; das ganze ist ein Drumloop; im ersten Takt füllt sich das Delay erst, auch wenn vorher schon Material spielte aber nicht im Bereich der Locatoren ist. Für einen Loop unpraktisch…

Für Ideen bin ich dankbar.

Beste Grüße
Dude

Kannst du das ganze nochmal ausführlicher schreiben? Verstehe dein Problem noch nicht ganz.

Danke.

Okay, gerne.

Ich habe ein Drumloop, meinetwegen 4 Takte. Auf dieser Spur ist ein Delayeffekt drauf. Lasse ich das ganze im Arranger im Loop laufen ist es rund. Allerdings braucht das Delay natürlich erst “Futter” für seinen Puffer, d.h. in den ersten Sekunden nach drücken der Wiedergabetaste klingt es noch nicht so, wie bei der ersten Wiederholung. Wenn ich nun aber ein Drumloop, der rund laufen soll, rausrendern möchte habe ich das Delaylemma, dass im ersten Takt des Clips die Drums trocken sind. Man kann das ganze auch mit nem Reverb anstellen. Die Hallfahne vom allerletzten Schlag im Loop wäre dann bei Beginn abgeschnitten. Um genau das zu verhindern gibt es in Ableton Live eine Funktion “Im Loop rausrendern” oder so. Da wird der ausgewählte Locatoren-Bereich erstmal durchgespielt, damit sich “zeitversetzende” Effekte wie Delays und Reverbs füllen, und dann gerendert.
In Cubase fiel mir nur der Workaround über Liverecorden ein. Geht natürlich auch.

Gude. Den Loop-Button gibt es tatsächlich nicht.

Einziger Work-Around, der mir jetzt geläufig ist:

2 Takte oder 3 Takte mit Locatoren auswählen, Export (Häkchen bei “Audio Track” bzw. “Import into project”).
Importierte Datei auf die gewünschte Auswahl croppen, Rechtsklick > Audio > Auswahl als Datei.

Oder du routest das Sample und das Delay auf eine Gruppenspur, die du dann wiederum auf eine Audio-Spur
weiterroutest und nimmst direkt alles in Cubase auf. Dann auch wieder Croppen und Auswahl als Datei.

Ich weiss, dass ist immer noch umständlicher als der Loop-Button. Bei Fruity Loops hieß der Button glaube ich “Wrap Reminder”.
Wenn ich so 'ne Funktion über Umwege finde, werd ich es dich wissen lassen. Hocke leider gerade auf der Arbeit und hab Cubase nicht vor mir.

LG

Ich würde einfach mit 2 gleich eingestellten abwechselnden Spuren arbeiten. In einer Ordnerspur zusammengefaßt und zugeklappt tut das auch der Übersicht keinen Abbruch.

Da hast du doch trotzdem das Problem, dass der erste Loop noch nicht “wet” ist oder nicht?

Ich hatte anders gedacht:
Der verwendete Loop muß am Anfang wet sein und am Ende den Delayüberhang haben. Dann klappt es so.

Is definitiv der momentan einfachste Weg. Vor allem kannst du die Parameter vom z.B. Delay während die Aufnahme läuft in Echtzeit verändern und es wird mit aufgezeichnet.

Es gab im englischen Forum darüber eine Umfrage und die Mehrheit will eine solche Exportfunktion. Von daher denke ich mal, dass du nur noch ein paar Updates lang drauf warten musst. :wink:

LG

… und zahlen musst. :wink:

Dachte mir schon das die Funktion fehlt. Wäre auf jeden Fall eine Ergänzung wert, vor allem für “Loop-Produzenten”. Viel wichtiger eigentlich als sowas wie Loopmash. :wink:

Letztendlich habe ich’s durch rerouting gelöst, nochmal raus aus dem Rechner, durch ein bißchen Hardware, das war auch ganz gut so.

Beste Grüße
Dude