Im Schlagzeug Editor Flame Noten einfügen

Hallo!

Weiß jemand, wie man im Schlagzeug Fenster “Flams” (das sind ganz kurze Vorschläge) eingibt?
flams.jpg
Es ist klar dass man dazu auch 32tel oder 64tel einfügen könnte, jedesmal das Quantisierungs-Raster umstellen ist umständlich.
Ein Flame Schalter für Eingabe wäre einfacher.

Gruß Gerry

Soviel ich weiss, kann man im Beatdesigner Flames einstellen.
Also, ein Beat im Beatdesigner erzeugen, Flames einfügen und den Beat per Drag and Drop in die entsprechende Midispur ziehen. Antwort ohne Gewähr, ich probiers selbst gleich mal aus.

Danke, werde das auch demnächst versuchen.
Nächste Frage: Kann man im Beat Designer auch mit EZdrummer 2 u. Addictive Drums arbeiten?

Da der BeatDesigner ein MIDI-Insert-Effekt ist, kannst du ihn auf jede MIDIspur anwenden, also z.B. auch auf eine EZdrummer MIDIspur.

Danke, werde ich versuchen.

Ich finde es nicht dramatisch, für Flams heranzuzoomen und diese Noten einzutragen. Das macht man überall ja so, in jeder DAW, eben händisch.
Das ist halt exaktes Drumediting pur, es soll oftmals zudem ja"human" klingen, und nicht maschinenartig erzeugt.
Nun, je nach Anwendungswunsch natürlich sehr verschieden - viele moderne User erwarten ja viele automatische Prozesse von ihrer modernen DAW…
Wenn du > Flams aber oft einsetzen möchtest, könntest du dir als Hilfe auch einen > Shortcut basteln, welcher per > Logical Editor “eine Note direkt mit gewünschter Quantisierung vor einer von dir selektierten Note” (in diesem Falle ein einzelner “Snare-Hit” im Key/Drumeditor) erzeugt.
(Das ist gar nicht sonderlich schwer, hierzu könnte man auch ein bestehendes Preset des Logical Editors umstricken, Note hinzufügen u.a. etc.)

Danke, ja ich mache es normal auch händisch in der DAW. Dachte es gibt vielleicht spezielle Flams Vorlagen zum anklicken.

Ja, GerryHo, ich weiss wie nervig das Drum-Editing sein kann, gerade wenn man solche kleinen “Spielereien” in den Midi-Drums einbauen möchte.
Aber ich kann mich nicht erinnern je eine DAW gesehen zu haben, wo sowas in den Midi-Editoren auf “Knopfdruck” geht. Daher. Vielleicht in einem Drum-Plugin o.ä., dort ist das sicherlich eher vorzufinden. Hm.

Ich finde, das einfachste ist: Note einfügen/markieren und dann im Feld der Infozeile auf die Ticks klicken und den Event mit Mausrad-Drehen nach vorne/hinten verschieben. Da muss man kein Raster umschalten und hat Flexibilität.

Oder mit dem ‘Kicker’ im Editor.