Jemand der Cubase über Touchscreen bedient.

Ich fand das ganz interessant.

Hier ist es etwas kürzer.
https://www.youtube.com/watch?v=_qCoMYk1NbE

https://www.youtube.com/watch?v=JCZa8Y50qac

Jop hier, benutze ein Ipad Air dafür. und die Software von Avatron genannt Air Display. https://avatron.com/applications/air-display/

Man lädt sich die App runter und das Tool für den Rechner und im Handumdrehen hat man einen weiteren Monitor der Toucheingabe ermöglicht. Und das ganze ohne Kabelsalat kann man sich schön zurücklehnen und rumdrücken xd.
Benutze das ganze Hauptsächlich für Sachen wie Sugarbytes Effectrix und sowas. Klappt super momentan gibt es nur das Problem das Windows 10 noch nicht unterstützt wird. Hab es aber auf Win 7 und 8 benutzt da läuft alles.

Hab mich noch nicht getraut das auf Win 10 zu testen. Weil wenn es Probleme gibt dann meistens richtig heftig mit Bluescreen und so weiter. Aber wegen der momentanen Probleme muss ich den eh nochmal platt machen um wirklich auf Nummer sicher zu gehen und deswegen werde ich das heut Nacht mal austesten in wie weit das unter 10 schon lauffähig ist evt klappt es ja.

Es gibt unzählige Programme mit denen sich das realisieren lässt aber dort ist die Latenz so daneben das es einfach kein Spaß macht damit zu arbeiten. Diese Programme stellen dann eine Verbindung übers Internet her und nicht über Wlan. Air Display nutzt Wlan ist von der Latenz her absolut brauchbar.

Ps. Steure nicht das komplette Cubase damit sondern nur ausgewählte Programme bei denen es haptisch Sinn macht das so zu machen.

Sicher ist das für den einen oder anderen eine Praktikable Lösung.
Ich kenne den VNC Viewer/Client. Und nicht nur das mir das iPad mit knapp 10 Zoll ein wenig zu klein ist um 1920x1200 abzubilden. Ich muss mich langsam zur Brille bekennen. Es ist auch noch sehr schwammig. Auch ist die Bedienung mit den Fingern ist eine Katastrophe. Aber ich kenne nur das VNC.
Ich vermute das es mit dem AirDisplay ähnlich scwammig ist oder hast du mal verglichen mit dem VNC Client und der ist schneller?

Air Display ist deutlich weniger schwammig als andere Varianten die ich bis jetzt getestet habe. Habe auch verschiedene VNC Viewer getestet. Fühlt sich eigentlich wie nen ganz normaler Bildschirm an. Die Auflösung lässt sich einstellen. Ab und zu wenn man zb von einem Bildschirm was aufs Pad zieht hakt es ganz kurz läuft dann aber flüssig und ohne weitere große Verzögerung. In meinem Fall hab ich halt dann auch nur ein Effectrix oder anderes Plugin auf dem Pad welches man einfach per Finger bedienen kann. Die Finger Bedienung ist erstaunlich genau. Wahlweise gibt es ja aber auch Stifte fürs Pad mit denen man noch genauer arbeiten kann. Für mich persönlich ist das die perfekte Mischung zwischen Toucheingabe und Dritt Monitor. Ist halt eine gute Lösung das ganze für sich zu testen ohne einen neuen Monitor zu kaufen. Viele haben ja schon nen Pad zu Hause.

So das ganze mal unter Wind 10 mit Air Display 2 ausprobiert der Spiegelmodus funktioniert alles andere noch nicht.
In der Zwischenzeit ist auch Air Display 3 erschienen welches leider nur für Mac funktioniert momentan. An einer Windows Version wird schon gearbeitet. Air Display 3 unterstützt nun auch die Verbindung über USB und eine verbesserte Stifteingabe.

Ein Ersatz für einen vollwertigen großen Monitor ist das natürlich nicht aber für Stepsequenzer und sowas echt genial. Schön mit den Fingern malen :slight_smile: Also wer nen Ipad hat und Win 7 oder 8 benutzt kann ganz einfach geeignete Plugins mit dem Finger bearbeiten.

hm… das ipad pro hat immerhin schon ein 13 zoll (12,9) display. ich denke, das muss ich mal antesten.

Ich finde das iPad pro auch sehr interessant, besonders weil ich ab und zu mit cubasis und diversen Synthesizer experimentiere. Der Stift macht allerdings nicht den Eindruck das er ein mausersatz ist. Nur eine Art feiner Finger mit drucksensor und neigungssensor. Aber für cubasisi auf jedenfalls intersant. Ich habe einen Stift für das iPad und selbst mit diesem fingeremulator ist es einfacher cubasis zu bedienen. Wacom selber hatte ich noch nicht in den Fingern. Aber andere grafiik Tabletts. Und diese Stifte haben Buttons und es gab ein paar separate Tasten so das die Maus vollständig ersetzt werden kann.