Kanalzug: rote Overload-Leuchte entfernen

Hallo Leute,

in Cubase 9.0 konnte man (bei Material, das über 0,00 dB ging) mit einem leichten Zug am Pegelregler nach unten den roten Overload-Button (unten bei jedem Kanalzug) wieder verschwinden lassen.
So konnte man sich bei zu hohen Pegelspitzen wunderbar Schritt für Schritt an den optimalen Pegel herantasten.

Im neuen 9.5 habe ich das Problem, daß der rote Overload-Button sich nur durch Klicken auf ihn selbst entfernen lässt.
Also erst ein “Klick” auf den Button (der dann verschwindet) und dann Maus zum Regler, um den Pegel nachzuarbeiten.

Handelt es sich um eine gewollte Funktion von Steinberg oder kann man das Verhalten des Buttons irgendwo einstellen?
Danke für eure Antworten.

Genau dieses Verhalten wünsche ich mir schon seit längerer Zeit geändert bzw. mit verschiedenen Optionen.
Ich wünsche mir, dass der Clipping Indikator ggf. nach einiger Zeit wieder verschwindet. Dies wäre für mich sehr hilfreich beim Einpegeln von z.B. Gitarren oder allgemein sehr hilfreich beim justieren der Pegel zu einem bestimmten Zeitpunkt.
Dann sollte aber dennoch die Option bestehen, dass die rote Warnung dauerhaft bleibt. Dnen bei vielen Spuren und einem großen Projekt, möchte ich dann schon noch sehen, wo es ggf. irgendwo einmal kurz geclippt hat.
Dass es jetzt wieder in 9.5 geändert wurde, ist mir nicht aufgefallen, da ich zuvor auch schon immer mit Klick auf das rote Feld den Status zurückgesetzt hatte.

Zwischenfrage, wo ist dieser “Overload-Button”? Ich habe mal einen Audiokanal in die Begrenzung gefahren, sehe jedoch nur im Meter selbst, dass es übersteuert war.

Da gibt’s 'n Befehl zum resetten aller ‘Clipleuchten’. Der nimmt praktischerweise sogar das große Meter mit.

Guckst du:
https://steinberg.help/cubase_pro_artist/v9.5/de/cubase_nuendo/topics/mixconsole/mixconsole_level_meters_c.html

Aha, nur in den Ein- und Ausgangskanälen. Ist mir in fast zwei Jahren Cubase noch nicht aufgefallen.
Danke :wink:

Funktioniert bei mir NICHT.
Steinberg sagt: “…Wenn diese aufleuchtet, können Sie die Verstärkung oder den Pegel verringern, bis die Anzeige nicht mehr aufleuchtet…”
Genauso würde ich es gerne haben wollen.

Aber seit Cubase 9.5 muss ich immer auf den Button klicken, um die Clipping-LED zu resetten.

Hi etchell,

Du kannst doch mit dem Pegel Spitzen Optionen in den globalen Meter Einstellungen genau das doch erledigen, oder nicht?

https://steinberg.help/cubase_pro_artist/v9.5/de/cubase_nuendo/topics/mixconsole/mixconsole_channel_meter_options_r.html?hl=globale%2Cmeter-einstellung

Greetz Shanahan

Tastaturbefehle >>> Meter: Zurücksetzen. Geht dann global für den kompletten Mixer mit einer Taste.

Hi Shanahan,

nein, das geht damit nicht. Gemeint ist der Clipping Indikator, d.h. wenn es am Eingang oder beim Ausgang über 0 geht, wird es rot angezeigt, bis man es manuell zurücksetzt. D.h. muss klicken, oder eine Tastatur Eingabe vornehmen. Genau dies hätte ich optional geändert, so dass es nach gesetzter Zeit nicht mehr angezeigt wird.

Ist aber auch nur wieder eine manuelle Eingabe, die ich - wie erklärt - eben per Option vermeiden möchte.
Wenn ich nicht an der Tastatur stehe oder auch keinen Remote Controller / Maus zur Hand habe(n) (will), wäre ein Rücksetzen des Clipping Indikators nach Zeit eben für mich von Vorteil.
Dies zu implementieren dürfte von der Software Seite - aus meiner Sicht - kein großer Akt sein, für den Workflow für manche aber eben sehr hilfreich.
Vermutlich wird dies nie passieren und wir bekommen lieber ein paar neuen GUIs und Sample Bibliotheken. :unamused: