Kann Windows Update Problem bei W10 mit Cubase zusammen häng

Hallo allerseits,

seit ca. 2 Monaten kann ich das neue Update von W10 nicht installieren. Es kommt diese Fehlermeldung:

Fehlercode 0xC1900101 – 0x20004

Die Installation war nicht erfolgreich. In der Phase SAFE_OS ist während des Vorgangs INSTALL_RECOVERY_ENVIRONMENT ein Fehler aufgetreten.

Weiß zufällig jemand, ob das irgendwie mit Cubase zusammen hängt?

Kaum @stefan-franz , der Fehler tritt erstens vor allem wegen Problemen mit Hardware und dessen Treiber auf, aber bei Software praktisch nur bei Antivirus und ähnlichen Systemprgrammen. Da bei Cubase nichts automatisch mit dem System aufstartet ( ausser man hätte Cubase in den Autostart geschoben), halte ich einen Updatefehler wegen Steinberg Produkten für höchst unwahrscheinlich.

Da der Fehler aber trotzdem viele Ursachen haben kann, bitte ich diese Anleitung hier anzusehen:

http://www.borncity.com/blog/2015/07/31/windows-10-upgrade-error-0xc1900101-0x20004/

PS: Das Update Fehler-Tool von Microsoft findet sich hier, allerdings ist die Wahrscheinlichkeit das man damit etwas anfangen kann eher begrenzt:
https://support.microsoft.com/de-de/help/12373/windows-update-faq#1TC=windows-10

Falls dann das Update mit den empfohlenen Massnahmen funktioniert, muss meistens danach noch der eLicenser neu installiert werden. Der eLicenser ist auch das einzige Tool das theoretisch (aber unwahrscheinlich) Fehler verursachen könnte. Da man eLicenser sowieso vielfach nach dem Udate neu installieren muss, kann man das ja auch gleich vor dem Update tun, zusammen mit dem Antivirus.

Problem Gelöst:
Der Fehler war, dass anscheinend meine SSHD (Laufwerk C) defekt war - Evtl. auch durch Stromausfall Flash Speicher irgendwie durcheinander gepurzelt. Wird gerade komplett gescannt. Eine Platte zu Platte

Also update lief durch - Cubase oder Wavelab hat mit Problemen nicht zu tun. Tipp vom Microsoft Support hierzu: Alle Virenscanner etc deinstallieren - angeblich recht der Defender als Virenscanner aus - und der reiht sich auch irgendwie besser ins System ein - keine Ahnung. Ich nehm das mal als Gegeben und bin am Studio Rechner mit Internet Sachen vorsichtig.

Hallo Stefan-franz, zum Thema Virus Scanner glaube ich das für Geräte die auf das Internet losgelassen werden selbst ein Virus Scanner heute nicht mehr alleine genügt. Ich würde ergänzend das Produkt Malwarebytes Anti-Malware (Premium Version) empfehlen.

Das benötigt wenig Ressourcen und in den Einstellungen kann man die Prozesspriorität und den Zeitpunkt für die Suchläufe angeben. Warum man neben einem Virusscanner noch ein solches Programm benötigt habe ich mich zuerst auch gefragt, es sind mir aber inzwischen die Argumente die auf deren Homepage aufgeführt wurden bestätigt worden.

So hat Malwarebytes bei mir zum Beispiel eine Malware endeckt (und entfernt) die sich heimlich als Proxyserver installiert hatte, mein sehr guter Virusscanner von ESET hatte das leider nicht entdeckt. Ebenso hat Malwarebytes eine von DIVX ungewollt auf meinen PC geschmuggelte Taskleiste für den Internet Explorer entfernt und hat inzwischen bereits mehrfach verhindert das sich ungewollt Fenster im Internetexplorer öffnen oder mich vor Seiten gewarnt die ich für harmlos gehalten hatte sich aber dort trotzdem Malware eingenistet hatte. Auch kamen bereits Emails bei mir rein wo nur entweder der Virusscanner angegeben hat oder alleine der Malwarebytes Scanner.

Auf der Seite von Malwarebytes gibt es auch noch ein Produkt ( Anti-Exploit ) mit dem man Programme wie z.B. das berüchtigte Quicktimes vor Zugriffen aus dem Internet schützen kann (Quicktime installierte sich bisher mit Cubase und wird leider noch immer für die Video Engine benötigt).

EInen guten Virusscanner und Antimalware soll man natürlich auch abschalten können wenn man Musik produziert und nicht am Internet hängt. Deshalb hat sowohl mein Eset Smart Security Virus Scanner als auch die Software Malwarebytes eine Checkbox in der Taskleiste wo man das Produkt bequem An/Aus schalten lassen kann. Bei beiden Produkten kann man zudem auch einzelne Teile aktiviert belassen. So deaktiviere ich die Firewall nicht wenn ich nur mit Cubase arbeite, während der Compi aber am Netz hängt, ich deaktiviere dann nur den Programmteil mit dem Virusscanner.


Das sind natürlich nur meine persönlichen Ansichten, aber ich selbst glaube nicht das der in Windows 10 eingebaute Scanner mich genügend schützen kann bzw. mir genügend Optionen beim Schutz bietet. Alleine schon die bequemen Lösungen zur Konfiguration welche mir etwa die Firewall des ESET Smartsecurity (neu heisst es jetzt Internet Security) bietet rechtfertigt aus meiner Sicht den Kauf des Zusatzprogramms. Und alleine schon der zusätzliche Schutz gegen schädliche Seiten auf dem Internet lohnt für mich das Programm von Malwarebytes.

Und nicht zu vergessen, AdwCleaner. Läuft bei mir vor jedem Suchdurchlauf von Malewarebytes. Das ist ebenfalls ein sehr gutes Teil, sollte man auf jeden Fall ergänzend zu Malewarebytes haben.

Grüss Gott
Ischhh :mrgreen: